Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Mai 2009, 22:50

TKKG - 164 - Operation Hexen-Graffiti

TKKG schleusen sich im Auftrag von Kommissar Glockner in eine Graffiti-Crew - die Hexen-Bande - ein, sind also undercover unterwegs. So weit, so unrealistisch. Erstaunlicherweise finde ich das Gerede von cans, pieces usw. eher amüsant als fürchterlich, und wieder gefällt mir auch die Interaktion der vier untereinander. Mir scheint, als würde nicht mehr so viel über Klößchen gestöhnt wie früher über lange Zeit, aber er ist auch nicht mehr so nervig. Am Ende ist mal wieder seeeehr viel Zufall mit im Spiel, und im Vergleich zur 163 fällt diese Folge etwas ab - aber ich finde sie trotzdem ganz okay. Alles in Allem scheint es mit TKKG in die richtige Richtung zu gehen.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


2

Donnerstag, 28. Mai 2009, 08:19

Ich finde diese Folge kann sich neben Kletterpflanzen, Crash-Kids & Co. in die Hall-of-Trash gesellen. Wie obercool die da alle reden, fand ich höchstnervig. "Ey, kommste vom Dorf?" oder wie war das? :D
Die Story fand ich auch nicht sonderlich interessant, da hat mir die 163 doch viel besser gefallen.
all the hanson brothers are married and have kids, and i made some noodles last night. where is my life going?

puuutschie

unregistriert

3

Freitag, 29. Mai 2009, 12:51

Also mir hat die Folge gefallen. Ist nicht ganz meine altersklasse, aber wenn ich nochmal 10 Jahre wäre, würde die Folge sicher noch besser bei mir ankommen

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Juni 2009, 22:08

Na ja ... etwas besser als die Vorgänger - aber eben nur etwas. Der Höhepunkt der Folge ist noch, daß die Tarnnamen mit den Vornamen der Sprecher identisch sind.
Die Sprayer und ihre Ausdrucksweise ist ganz lustig und insgesamt ist die Handlung besser auf das Hörspiel verteilt als bei den Folgen zuvor. Ich habe mich jedenfalls nict die ganze Zeit über verschenktes Potential geärgert. Das ist ja schonmal etwas ...
I don't kehr.

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Oktober 2009, 17:29

Langweilig wie die meisten neuen, aber immerhin mal wieder etwas mit Trashfaktor. Die coolen Szene-Kids mit den noch coolern bezeichnungen für ihre um ein Vielfaches cooleren Pieces sind sehr unterhaltsam und haben der Story somit einiges Voraus.
Schnitzel!

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 695

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2013, 14:29

Entweder lag es daran, dass ich lange nicht TKKG gehört habe, aber mir gefiel die Folge außerordentlich gut. Und ich habe sie, abgesehen von der Sprache, auch nicht als trashig oder völlig unrealistisch empfunden. Aber wie immer harrt das Ende noch einer wiederholten Erlauschung. ;)
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 695

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. Juni 2015, 09:14

Entweder lag es daran, dass ich lange nicht TKKG gehört habe, aber mir gefiel die Folge außerordentlich gut. Und ich habe sie, abgesehen von der Sprache, auch nicht als trashig oder völlig unrealistisch empfunden. Aber wie immer harrt das Ende noch einer wiederholten Erlauschung. ;)

Dieses Hörspiel ist dann wohl der Beweis, dass sich Meinungen ändern können oder das das Empfinden eines Hörspiels von der eigenen Stimmung abhängig ist. Denn gestern Nacht ging mir das Modul tierisch auf die Nerven.

TKKG werden von der Polizei direkt als verdeckte Ermittler angeheuert. Immerhin mal ein sinniger Anfang, anstatt durch Kommissar Zufall in einen Fall zu tappen. Der freundliche Herr Zufall taucht aber kurz darauf auf, als Oskar sofort die fiese Hexenbande erwischt.

Ab da dreht die Sprache dermaßen ab, dass es mir noch heute in den Ohren schlackert. Da wird mit Cans an coolen Locations gecrosst und das ganze mit einem Tag verstehen. Aber man gehört nur zur Crew wenn der Queen das Face vom Girlie gefällt?!

Das ganze ist so gewollt hip und klischeehaft, dass sich der Rezensent dieser Folge eine Can schnappen möchte, damit er sich damit die Ohren und Augen verkleben kann.

Da hilft auch der nette Gag mit den Tarnnamen SMVN nicht aus, kann aber unter Umständen milderne Umstände herbeiführen.

Dennoch fordert Höranwalt Schami ein Verfahren gegen vorliegendes Modul und fordert Richter @Spunky: auf, das Hörgericht endlich wieder einzuberufen.

Die Aussagen der Zeugen @--nero--: und @eason: mögen bei seinem Urteil Berücksichtigung finden.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

8

Montag, 11. Januar 2016, 08:05

Jo alter, da nimmst die Cans und sprayst deinen tag an die wall und alles ist roger.

Boa ich finde diese Folge unhörbar - einmal langt völlig. Das übertriebene Szene Vokabular ist sowas von nervig, das ist unbeschreiblich.

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 415

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Januar 2016, 18:57

Kann ich so unterschreiben digga.