Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich
  • »Schamane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 880

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2012, 12:59

Die drei ??? Folge 147 - Grusel auf Campbell Castle

Gibt es echt noch keinen Thread für diese Folge? Hat sie niemanden gefallen? Ich mag sie von den neuen Folgen wirklich sehr. Vielleicht weil ich einfach auf Hörspiele mit Schlossatmosphäre stehe, vielleicht weil hier schön gerätselt wird. Dazu noch Skinny Norris und die überraschenden Wendungen am Ende. Fertig sind alle Zutaten für ein gutes DDF-Hörspiel.

Santiago Ziesmer erinnert mich hier auch mal nicht an Spongebob, ein weiterer Vorteil. :)
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

2

Dienstag, 13. März 2012, 13:23

Meinung für die, die die Folge schon kennen oder Neugierige ;) ;D ... in Reihenfolge der Geschehnisse (ohne Gewähr )






Spoiler


1. : Die von Markus G. aus dem HSP-TALK, erwähnte strafbare Seance : zum einen verhält es sich so wie ich weiter oben schon mal im Spoiler geschrieben habe, zum anderen wird ja klar und deutlich erwähnt, dass es bei den Schlossführungen imm er ein/das Event ist und eine Showeinlage ist. Bleibt die Frage in wie weit die Beschaffung der Daten über bestimmte Personen legal abläuft. Davon ausgehemd, dass es sich darum handelt, dass quasi jeder legal dran käme, hat es sich mit der strafbaren Handlung erledigt.

2. : wiedereinmal sind die 3 nicht in der Lage jemanden zu überwältigen, noch dazu ein 4. der hausherr dabei ist ... ist immer wieder unglaubwürdig

3. : Justus blödes Verhalten als Bob ihn leise/flüsternd anruft. ... was bitte schön soll das denn !? - ... da merkt man nix von erfahtrenen Detektiven, das weiß sogar jeder Depp - außer Donald Arthur als Emile Poiret

4. : positiv in Szenen gezetzt waren die Ereignisse vor und in der Hütte .... hat teilweise sogar richtig gethrillt

5. : die "Rätsel" waren und sind immer das was mir an DDF mit am besten gefällt

6. : kurz vor Schluss bekommt die geballte Ladung "Durcheinander" um die Ohren gehauen - who is who des Stelldicheins ...

7. : in den USA scheint die Gestzgebung eine andere zu sein als hier. Hier gehört dem rechtlichen Eigentümer einer Sache auch diese, ... deshalb stößt mir Cottas Verhalten und Das Ende etwas sehr auf. Zwar gehört nun das Kästchen wieder Adam und auch sonst ist alles in Fiede-Freude-Eierkuchen, dass es dafür aber eines Testaments bedarf



Ansonsten bin ich, wieder mal und wie so oft in letzter Zeit, einer der wenigen, die die neuen Folgen gar nicht so übel findet/n ...

.... mir hat diese Folge, außer den erwähnten Knackpunkten, sogar recht gut gefallen.







In Punkto : "DDF lässt allg. immer mehr nach / wird immer schlechter", ..... empfinde ich zwar nicht so - aber mich mal außen vor gelassen, so scheint sich das aber einzig auf die HSP zu beziehen. Denn wenn man den Lesern der Bücher Glauben schenken darf, und das tue ich, dann sind die Bücher (bis auf wenige Ausnahmen) wohl erste Sahne. Leider fehlt es den HSP-Autoren daran richtig Kürzen und Umsetzen zu können - einen 2. HG Francis wirds wohl leider nie mehr geben
#


Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 444

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2012, 16:46

Das ist mal wieder so eine drei ??? Folge, bei der ich nicht über die ersten 15 Minuten hinaus gekommen bin. :zzz:

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich
  • »Schamane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 880

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2012, 19:02

Wieder einmal faszinierend wie weit die Geschmäcker auseinander gehen.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 444

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2012, 19:32

Ich glaube, was ich gehört habe, war gar nicht mal so schlecht. Ziesmers Stimme habe ich auf jeden Fall gehört, die ich eigentlich sehr gerne mag. Er kann sich gut in Rollen einfühlen, sodass beim Hören seiner Stimme der kleine gelbe Schwamm immer nur kurz vor meinem geistigen Auge wuselt. :laugh:

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich
  • »Schamane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 880

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. März 2012, 21:14

Bei Lady Bedfort war das ganz extrem bei mir, da hab ich nur den kleinen gelben Schwamm gesehen.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

7

Mittwoch, 14. März 2012, 15:54

Boah, ich kann mich wirklich an gar nix mehr an der Folge erinnern, außer an die Stimme von Santiago Ziesmer.
all the hanson brothers are married and have kids, and i made some noodles last night. where is my life going?

8

Mittwoch, 14. März 2012, 21:20

Boah, ich kann mich wirklich an gar nix mehr an der Folge erinnern,
ging mir auch so ... ich mußte auch erstmal meine eigene Meinung wieder lesen, als der AHA-Effekt einsetzte.
#


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 614

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. März 2012, 14:52

Boah, ich kann mich wirklich an gar nix mehr an der Folge erinnern, außer an die Stimme von Santiago Ziesmer.

Mir ging's sogar bei der Zweithörung, die ich in den letzten Nächten durchgeführt habe, so, dass ich total viel überhaupt nicht wiedererkannt habe - als hätte ich das Hörspiel noch nie gehört. Das Ende kam mir dann wieder bekannt vor, aber der Anfang und auch vieles zwischendrin überhaupt nicht. Dabei war das Hörspiel gar nicht übel, auch wenn ich irgendwann mit den Namen ganz schlimm durcheinandergekommen bin. Aber das passiert mir eh häufig, wenn ich eine Geschichte über mehrere Nächte verteilt höre. Die Rätsel sind ganz nett, der Schauplatz auch recht atmosphäisch, alles in allem durchaus gelungen. Blöd fand ich allerdings, dass am Ende mal wieder Skinny der Handlanger des Bösen sein musste. Inzwischen ödet mich das tierisch an.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)