Sie sind nicht angemeldet.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Dezember 2007, 14:27

Die Originale - 5. Staffel und Folge X

Gehört wurden 11 Originale-Hörspiele. Lest nun meine Beurteilung:

Old Surehand I (41) und Old Surehand II (42)
Für dieses Hörspiel habe ich sehr, sehr lange gebraucht, was der Geschichte nicht gut getan hat. Ich hab nicht alles gerafft und deshalb habe ich die Handlung auch überhaupt nicht mehr im Kopf. Naja, es war nicht schlecht, aber Winnetou etc. fand ich definitiv besser. Old Surehand kommt kaum vor, das hat mich gewundert. Und blöd war, dass Winnetou nicht von Konrad Halver gesprochen wurde, dieser aber einen anderen Indianer gesprochen hat. Als die beiden einen Dialog führten, kam ich überhaupt nicht mehr auf die Szenerie klar.

Der Schut (43)
Den Schut sollte man auch am besten direkt mit den beiden Vorgängerhörspielen hören. Ich hab auch nur die Hälfte auf die Reihe bekommen und war von den ganzen Namen verwirrt. Aber die Handlung an sich hab ich immerhin nachvollziehen können. Ich muss aber sagen, dass ich doch der Westernliebhaber bin, wenn es um Karl May geht.

Die Schweizer Robinson Familie (44)
Eine Geschichte, die man so nicht wirklich braucht. An sich ist das Hörspiel nicht schlecht, aber es dümpelt so vor sich hin ohne wirkliche Höhepunkte. Dabei ist die Thematik aufgekochtes Robinson Crusoe mit mehreren Personen. Naja...

Die Flusspiraten des Mississippi (45)
Dann kam das beste Hörspiel der 5. Staffel. Eine ganz eigene Geschichte, spannend und gut umgesetzt. Klasse!

Münchhausens Abenteuer (46)
An sich eine Lesung und kein wirkliches Hörspiel, vergleichbar mit Till Eulenspiegel aus der 4. Staffel. Allerdings konnte ich mit den Abenteuern Münchhausens bedeutend mehr anfangen und seine Stimme ist weitaus angenehmer. Ich fand's irgendwie nett.

Rübezahl (47)
Rübezahl mit seinen vier Geschichten fand ich auch stark. Mit Sagen kann ich mich immer ganz gut anfreunden und hörspieltechnisch war das Ganze fein. Belegt für mich Rang 2.

Dracula (48)
Mittlerweile kenne ich diese Geschichte ja, vor allem nach dem Epos seitens Titania Medien. Und ich muss sagen, dass ich Dracula immer noch eher langweilig als gruselig finde, auch wenn Titanias Produktion überzeugen konnte. Da tat es ganz gut, dass das Europa-Spiel kurz und knackig gekürzt war, aber begeistern konnte es mich nicht.

Rosenresli (49)
Etwas für den Oheim, kann er doch keine Geborgenheit spenden. Ein schönes Hörspiel, insbesondere für Mädchen. Wenn man für so Geschichten was übrig hat, dann ist es ein gutes Hörspiel. Ich fand's ganz süß.

Brüderchen und Schwesterchen (50)
Das hat mir gut gefallen! Insbesondere das namensgebende Märchen, wobei die anderen auch nicht schlecht waren. Sind halt Märchen, aber ich hatte meinen Spaß daran.

Biblische Geschichten 1+2 (X)
Fand ich toll! Zum einen gut umgesetzt: nicht zu fromm, aber auch nicht blasphemisch. Man hört natürlich nur die bekanntesten Geschichten und diese zum Teil gekürzt, aber wer einen Überblick über das alte Testament gewinnen möchte, ist hiermit sehr gut bedient.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Dezember 2007, 16:05

RE: Die Originale - 5. Staffel und Folge X

Zitat

Original von Puempel

Rübezahl (47)
Rübezahl mit seinen vier Geschichten fand ich auch stark. Mit Sagen kann ich mich immer ganz gut anfreunden und hörspieltechnisch war das Ganze fein. Belegt für mich Rang 2.


Brüderchen und Schwesterchen
Das hat mir gut gefallen! Insbesondere das namensgebende Märchen, wobei die anderen auch nicht schlecht waren. Sind halt Märchen, aber ich hatte meinen Spaß daran.



Hach, seufz.....zwei meiner aller, allerliebsten Hörspiele, Rübezahl nun seit bereits 30 Jahren, Brüderchen und Schwesterchen sogar seit 35.....(man, man, man....was bin ich alt :-D :-D )

Bei beiden schlägt sicherlich der Nostalgiebonuszähler hart aus, jedoch, auch neutral betrachtet handelt es sich um 2 sehr schöne, liebevoll gemachte Hörspiele. Josef Dahmen als Rübezahl kam einfach super...diese donnernde Stimme, bestens! Und die fiese Schnaps-Lache, wenn er sich gemeine Rachepläne ausdenkt (die er selbst mal ganz harmlos "Streiche" nennt, hnhn)....köstlich!

Brüderchen und Schwesterchen war eine meiner allerersten Hörspiel-Platten überhaupt, und sicherlich meine erste EUROPA-LP :] Ich liebe die Tschaikowski'sche Musikuntermalung, wirklich sehr stimmig.

Die Hauptgeschichte der Platten-B-Seite, der kleine Däumling, ist ja wohl der Oberbrüller, oder? Rudolph Fenner in seiner übelsten Rolle, wie ich finde. Was hab' ich mich als Kind vor dem Menschenfresser gefürchtet, und ich gebe zu, ich krieg' heute noch das Grausen, wenn er des Nachts seinen Töchtern die Hälse durchschneidet und ächzend und stöhnend mitzählt....waaaaah 8o Ab 4 Jahren, soso, m-hm...alles klar :-D Da fragt man sich doch wirklich, warum um den guten alten Dr. Gorgo so ein G'schpusie gemacht wurde, gell ? :D

Schön auch, dass "Das kluge Gretel" erhalten blieb, auf die MC hatte es diese kleine, böse Geschichte damals leider nicht geschafft. Jedenfalls habe ich mich sehr über die VÖ dieser beiden Titel gefreut und mir tatsächlich die CDs gekauft, obwohl ich beide Hörspiele jeweils schon als LPs und als MCs besitze...krankes Sammlerhirn.


Und zu den biblischen Geschichten noch was: die habe ich zum ersten Mal erst vor 3 oder 4 Jahren gehört, mochte sie aber gleich sehr gerne...die ganzen alten EUROPA-Haudegen machen mit und sind super drauf, allen voran Benno "Thundervoice" Gellenbeck :-D Sehr schön, auch ohne Nostalgiebonus.

Die anderen Titel dieser Staffel kenne / habe ich auch alle auf LP / MC, jedoch ist keines von denen unbedingt in meiner Lieblingsliste zu finden. Dracula finde ich gut...aber grundsätzlich halte ich es da mit dem lieben Puem: Vampire sind nicht wirklich gruselig ....und außerdem ziemlich unprall :-D

lg
dot
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 651

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Dezember 2007, 22:04

Die Biblischen Geschichten liefen im Auto. Kommentar von meiner Mama:"Mein Gott, muss Gott denn so brüllen? Mach den mal leiser." *gg*
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Dezember 2007, 00:34

Zitat

Original von Schamane
Die Biblischen Geschichten liefen im Auto. Kommentar von meiner Mama:"Mein Gott, muss Gott denn so brüllen? Mach den mal leiser." *gg*


Hrhr :-D Benno Gellenbeck war eben ein zorniger Gott :-D
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Dezember 2007, 21:53

Naja, irgendwie muss er sich ja auch Respekt verschaffen. Ich fand's eigentlich ganz treffend. *g*
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 580

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Januar 2008, 20:05

RE: Die Originale - 5. Staffel und Folge X

Lange hat es gedauert, aber heute hab ich dann auch das letzte Hörspiel der 5. Staffel gehört.

Old Surehand I und II - zu viel Karl May, viel zu viel. Auch mich wundert, dass Old Surehand gar nicht groß in Erscheinung tritt und auch mich verwirrt Konrad Halver in einer anderen Rolle als Winnetou. Davon abgesehen find ich diese Geschichten einfach nicht wirklich interessant.

Den Schut hatte ich ja in Verbindung mit den anderen zwei Folgen gehört, was dem Ganzen absolut gut getan hat. Mag ich definitv lieber als die Winnetou-Schiene.

Die Schweizer Robinson Familie ist eher unspektakulär und kein besonderer Kracher. Kein schlechtes Hörspiel, aber doch tendenziell mau.

Die Flußpiraten des Mississippi sind da schon besser, aber die Thematik ist nicht so ganz meine. Auf jeden Fall deutlich unterhaltsamer und ich werde das Hörspiel sicherlich eher mal wiederhören als z. B. die Schweizer Robinson Familie.

Münchhausens Abenteuer fand ich besser als erwartet, aber es ist eben mehr ein Hörbuch als ein Hörspiel und mir igendwie einfach zu ... doof.

Ähnliches gilt für Rübezahl, nur der Hörbuch-Satz natürlich nicht. Ich fand es besser als Münchhausen, aber ich steh nicht so auf diese kurzen Geschichten, ich mag eine einzige, "größere" Handlung lieber.

Dracula war ganz okay. Es ist nicht mein Stoff, aber hier fand ich's ganz nett umgesetzt, kurz und knackig. Eins der besseren Hörspiele der Staffel.

Rosenresli fand ich ganz putzig. Dieses Kind ist zwar zu gut um wahr zu sein, aber die Geschichte war doch recht unterhaltsam, wenn auch kein Highlight.

Brüderchen und Schweisterchen ... hmm, Märchen. Nicht meins. Ich hatte aber Schlimmeres erwartet. ;)

Mein Highlight: Biblische Geschichten 1+2. Gerhöt zwar als Folge X gar nicht wirklich zur 5. Staffel, hat mich aber einfach am meisten überzeugt - dabei hatte ich davon im Grunde nichts erwartet. Ich war übrigens von mir selbst überrascht, wie gut ich die Geschichten aus dem alten Testament noch kannte, und ich fand sie, wenn auch teilweise arg gekürzt, so doch sehr ansprechend umgesetzt.


Sollte es eine 6. Staffel geben, bitte ich um null Karl May und mehr Abenteuer. :tongue:
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 651

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. März 2013, 23:38



Rübezahl (47)
Rübezahl mit seinen vier Geschichten fand ich auch stark. Mit Sagen kann ich mich immer ganz gut anfreunden und hörspieltechnisch war das Ganze fein. Belegt für mich Rang 2.


Ich finde den Berggeist einfach ungeheuer sympathisch. So brummige Gestalten, die aber eigentlich doch gut sind. Ein bisschen so wie Nepomuk bei Hallo Spencer. Irgendwo habe ich auch ein Buch mit Geschichten über ihn, das muss ich mal wieder hervor kramen. Hach, es ist so schade, dass die Originale nur noch als Download erscheinen. :mad:
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest