Sie sind nicht angemeldet.

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich
  • »Schamane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. August 2005, 22:45

Stimmveränderung

Die Stimmen verändern sich ja im Laufe der Zeit doch schon deutlich bei den Sprechern. Bestes Beispiel sind wohl die drei???, läuft ja auch schon ewig.
Wie findet ihr den Unterschied zwischen heute und ganz früher?
Bei Justus finde ich es nicht schlimm, da mag ich beides.
Bei Peter find ich die Kinderstimme besser.
Und Bob klingt jetzt wesentlich "cooler" würde ich sagen.

Wie seht ihr das?
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. August 2005, 22:56

RE: Stimmveränderung

Oh, ein sehr schönes Thema. Ich philosophiere ja sehr gerne darüber.

Also, da ich ja mit den 60ern großgeworden bin, haben sich diese Stimmlagen in mein Fleisch gebrannt. Diese finde ich am besten und auch richtig schön jugendlich. Die Kinderstimmen mag ich auch, aber manchmal sind sie dann schon etwas komisch. Wenn man Bob im Vergleich hört: "Mensch, Just!" Das ist so anders. Er hat sich am meisten verändert. Auch die anderen beiden natürlich.

Es ist irgendwie schwer zu sagen. Die Stimmen aus den mittleren Folgen finde ich richtig gut und passend, aber auch die Kinderstimmen haben ihren eigenen Reiz. Bei den neuen Folgen overacten die Sprecher ja irgendwie. Gefällt mir nicht mehr so besonders.

Was auch spannend ist, sind solche Abweichungen von der Normalform. Bob hört sich in "Späte Rache" total anders an. Da krächzt er so, fast so, als wäre er gerade im Stimmbruch. :D Und Justus in "Der Schatz der Mönche" ist auch irgendwie anders.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

3

Mittwoch, 10. August 2005, 23:47

RE: Stimmveränderung

ich bin ja mit den kinderstimmen der drei sprechern eingestiegen und zusammen mit ihnen gealtert. ichhab keine probleme mitz den stimmen der dreien, in keiner phase der serie. natürlich merkt man ihnen ihr alter inzwischen an und das da keine jugendlichen mehr sprechen,dennoch sind sie in ihren rollen nach wie vor überzeugend

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

4

Mittwoch, 10. August 2005, 23:50

Die Drei ???:
Ich kann auch nicht sagen das ich die Stimmen zu irgendeiner Phase nicht mag oder so. Doch die Stimmen der ersten Folgen hören sich meiner Meinung nach etwas zu jung an, vor allem Bob. Seine Stimme finde ich bei den neuen Folgen viel besser.
Peters Stimme hat sich meiner Meinung nach am wenigsten verändert und ist eigentlich durchweg fast gleichbleibend auch wenn man ihm ein wenig das Alter anhört.
gets riot.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. August 2005, 23:55

Was mich bei den drei ??? mehr stört als die veränderten Stimmen, ist die veränderte Art zu sprechen, vor allem bei Oliver Rohrbeck. Er und Andreas Fröhlich haben ja eine Zeit lang ganz grausam overgeactet, ist aber meinem Empfinden nach auch wieder besser geworden. Die Stimme von Jens Wawrczeck hat sich ja am wenigsten verändert und er ist auch der konstant beste Sprecher der drei. Ich mag die Stimmen auch da am liebsten, wo sie dem Alter der Figuren halbwegs nahe sind, aber obwohl ich eine große Hörpause hatte, habe ich auch kein Problem mit den erwachsenen Stimmen.

Besonders toll sind übrigens die Stimmbruchfolgen, das ist lustig! Auch übrigens bei TKKG und da vor allem bei Sascha Draeger zu beobachten ... *kicher*
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Rumpelmuck

Konga, der Menschenfrosch

  • »Rumpelmuck« ist weiblich

Beiträge: 2 434

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. August 2005, 16:15

Gerade letztens hatte ich mich mit irgendwem über dieses Thema unterhalten. Dazu ist zu sagen - jetzt gerade bei den ??? - dass ich auch mit den "Kinderstimmen" aufgewachsen bin und mir diese am allerbesten gefallen. Der Unterschied von 1 zu 120 ist schon erheblich. Und mir geht es einfach so, dass ich den dreien die drei ??? nicht mehr ganz so abkaufe. In folge 1 waren sie die drei Detektive, später spielen sie die Detektive. So geht mir das zumindest.

Rumpel

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. August 2005, 20:21

Passt das zu Serien-Talk?

Früher waren die Stimmen insgesamt alle viel markanter. hans Paetsch, Horst Frank. So etwas gibt es heute nicht mehr. :ausheulen:
Schnitzel!

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. August 2005, 20:25

Zitat

Original von Oheim Sigi
Früher waren die Stimmen insgesamt alle viel markanter. hans Paetsch, Horst Frank. So etwas gibt es heute nicht mehr. :ausheulen:


Sprecher wie Jürgen Kluckert oder Ernst Meincke würde ich aber persönlich auch in diese Liga aufnehmen - und die sind ja gerade heute aktiv.
Siehst du solche Sprecher als nicht markant an?
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

9

Samstag, 14. Januar 2006, 23:52

RE: Stimmveränderung

Zitat

Original von Spunky
ich bin ja mit den kinderstimmen der drei sprechern eingestiegen und zusammen mit ihnen gealtert. ichhab keine probleme mitz den stimmen der dreien, in keiner phase der serie. natürlich merkt man ihnen ihr alter inzwischen an und das da keine jugendlichen mehr sprechen,dennoch sind sie in ihren rollen nach wie vor überzeugend

der spunk


Das sehe ich ähnlich. Allerdings ist Bob der einzige der drei, der wirklich im Stimmbruch gewesen zu sein scheint.

Auch fällt mir immer wieder auf, dass man, wenn man springt zwischen den hohen Nummern und den ganz kleinen, schon eher auf den Stimmunterschied stößt, als wenn man die Folgen in chronologischer Reihenfolge hört.

Hört mal die 119 und direkt danach die 1 oder 2. :]
Gruß Pirat!

Zitat

"Ihr werdet nie den Tag vergessen, an dem ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet"

10

Samstag, 14. Januar 2006, 23:53

Zitat

Original von Puempel

Zitat

Original von Oheim Sigi
Früher waren die Stimmen insgesamt alle viel markanter. hans Paetsch, Horst Frank. So etwas gibt es heute nicht mehr. :ausheulen:


Sprecher wie Jürgen Kluckert oder Ernst Meincke würde ich aber persönlich auch in diese Liga aufnehmen - und die sind ja gerade heute aktiv.
Siehst du solche Sprecher als nicht markant an?


Früher wurde bestimmt auch häufiger mal zur Zigarre oder Flasche Whiskey gegriffen. Da war das noch chic. ;)
Gruß Pirat!

Zitat

"Ihr werdet nie den Tag vergessen, an dem ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet"

11

Samstag, 14. Januar 2006, 23:58

Ich bin ja auch mit den Kinderstimmen aufgewachsen, da haben Wawrczeck und Rohrbeck noch bei anderen Labeln weit vot den drei ??? gesprochen, dementsprechend höre ich diese Stimmen auch am liebsten. Die heutigen drei ??? finde ich sehr schlecht gesprochen, besonders Just und Peter haben m. E. sehr stark nachgelassen in ihren Sprecherleistungen. Einzig Bob, der ja auch ein toller Synchronsprecher geworden ist, macht seine Sache perfekt.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

Uwe

Katarina v. Dölmhorst-Meiswitz

  • »Uwe« ist männlich

Beiträge: 30

Wohnort: Berlin (West)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. September 2007, 20:54

Die tieferen Stimmen von Rohrbeck und Fröhlich waren damals (1983) mit ein Grund, weshalb ich mit den drei ??? aufgehört habe. Der Hauptgrund dürfte gewesen sein, dass ich mit 13 allmählich zu alt für Hörspiele wurde ;-) , denn auch die Geschichten gefielen mir immer weniger.

Auch bei den Fünf Freunde-Folgen ab Nr. 9 (im alten Turm) klingen mir Rohrbeck und Mink plötzlich zu alt für ihre Rollen.
Ebenso Torsten Sense als Stubbs in der Rätsel um-Serie ab Folge 3.

Der Stimmbruch ist halt wirklich ein Problem.

Mir gefiel auch die Stimme von Mathias Lorenz nach dem Stimmbruch (z.B. Commander Perkins Folge 4) nicht mehr so gut wie vorher.
Heiliges Kanonenrohr! Das schafft meine Majestät niemals.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (15. September 2007, 20:55)


13

Sonntag, 16. September 2007, 10:30

Ich kannte auch zuerst nur die Kinderstimmen der drei ??? und für mich waren die drei ??? schon immer so alt wie ich. Ihre Stimme wurde tiefer, meine wurde es auch, das hat einfach wunderbar gepasst, also keinerlei Probleme bei mir mit der Stimmenveränderung hier.

Eine Serie, bei der mir das viel stärker aufgefallen ist, sind die Funk-Füchse und dabei sind das hier nur 15 Folgen. Nachdem ich vielleicht mit den Folgen 1 und 2 vertraut war, habe ich mir dann den Unglücksraben aus Fernost (Nummer 13) zugelegt und war ganz überrascht, wie sehr sich die Stimmen hier verändert haben, aber wirklich gestört hat es mich nur in den ersten Minuten. Stimmveränderungen ist für mich generell kein großes Problem. Bei Sprecherveränderungen sieht es da schon wieder ganz anders aus.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

14

Sonntag, 16. September 2007, 13:53

Zitat

Original von --nero--
Bei Sprecherveränderungen sieht es da schon wieder ganz anders aus.


Kann ich nur zustimmen... da frag man sich dann oftmals, ob der "richtige" Sprecher es nicht viel besser gemacht hätte... aber damit könnte man auch nen ganzen Thread füllen... *seufz* Bzw. teilweise steht sowas ja schon im "das geht gar nicht"-Thread :-D
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. September 2007, 14:05

Stimmenveränderungen bleiben nicht aus. Gut, dass die Drei ??? keine 12/13 mehr sind: Das würde man ihnen bei den jetzigen Stimmen nicht abnehmen. Die Sprechweise selbst wird aber gerade bei den Drei ??? unangenehm, so dass ich teilweise sogar den Eindruck habe, sie würden Justus, Peter und Bob nur noch karrikieren und sind nicht mit dem nötigen Ernst bei der Sache.

Das ist aber kein Phänomen der Drei ???. Ganz deutlich wird es bei TKKG, hier besonders bei Manou Lubowski (hier würde ich tatsächlich den Austausch des Sprechers befürworten!) und Veronika Neugebauer. Niki Nowotny konnte seine alte Sprechweise am meisten bewahren, auch seine Stimme. Leider ist er aber völlig unwichtig geworden, so dass es keinen Unterschied macht, ob Karl überhupt dabei ist oder nicht.
Schnitzel!

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich
  • »Schamane« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 1. Juli 2015, 11:03

Extrem aufgefallen ist mir Stimmveränderung bei den letzten PW-Folgen. Ich fand das Gerrit Schmidt-Foß, also Derek Ashby, hier deutlich älter klang, als in den frühen Folgen.

Ebenso Susanna Bonaséwicz. Mit der jungen Bibi hatte sie in der letzten Bibi & Tina-Folge stellenweise nicht mehr so viel gemeinsam. Ich mein, man erkennt sie, aber es ist schon ein Unterschied.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest