Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. September 2018, 22:05

Oscar Wilde & Mycroft Holmes

Pi mal Daumen würde ich mal vermuten, dass ich in den letzten 3 - 4 Jahren nahezu keine Hörspiele mehr gehört habe. Aber alte Lieben flammen ja auch gerne mal wieder auf und so bin ich seit ein paar Monaten durchaus wieder auf der Suche nach neuen Serien, die man gut hören und ggf. auch mal wieder sammeln kann. Der Besuch in den umliegenden Elektromärkten sorgte allerdings schnell wieder für Ernüchterung: Im Bereich der Erwachsenenhörspiele scheint es nur noch 2 Genres zu geben, nämlich Sherlock Holmes-
Serien und Grusel/Horror/Splatter-Trash. Auf beide Genres habe ich derzeit wirklich wenig Lust. Vielmehr wollte ich mal wieder eine gute, spannende Krimi/Thriller/Mystery/WasAuchImmer-Serie hören.
Mit Oscar Wilde & Mycroft Holmes habe ich scheinbar genau eine solche Serie gefunden. Ich bin mal noch etwas vorsichtig, da ich erst die ersten beiden Folgen gehört habe, aber die waren großartig. Die Serie hat zum Glück nichts von der typischen Holmes-Biederheit, die ein Teil des Titels vermuten lässt. Gerade Folge 2 hat mich von der Stimmung doch ein wenig an Gabriel Burns erinnert. Kurz zu den Rahmenbedingungen: Wilde & Holmes werden zu Sonderermittlern der britischen Regierung und kümmern sich um übernatürliche oder extreme Kriminalfälle. In den Folgen geht es verhältnismäßig gut zur Sache, in beiden Fällen haben schon einige Nebencharaktere ein unschönes Ende gefunden. Und das Ende von Folge 1 verspricht eine zusammenhängende Story oder wenigstens einen roten Faden.

Aber wem erzähle ich das eigentlich? Schließlich sind wir hier in einem Hörspiel-Forum. Kennt ihr die Serie? Falls nicht, gibt's eiine (vorerst) klare Empfehlung von mir. Sebo konnte ich auch schon überzeugen. Mittlerweile gibt es bereits fast 20 Folgen.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 410

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. September 2018, 23:08

Habe bisher auch nur Folge 1 gehört und Stimme in das selbe Lied mit nero ein. Eine toller Serienauftakt. Oscar Wilde ist ein liebenswerter, exzentrischer und zugleich bedauernswerter Charakter in der Serie. Die Story ist keinesfalls platt und oberflächlich, wenngleich auch sehr zugänglich. Hat mich ein bisschen an Amadeus erinnert. Gerne mehr! :daumen:

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 676

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. September 2018, 11:55

Die Empfehlungen genügen. Ich werde mir das Modul raussuchen. :)

Schon 20 Folgen? Oh man, ich werde arm!
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest