Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 26. Januar 2006, 20:37

Faith & U 666

Hi Leute,

wie immer auf der Suche nach Neuem aus dem Grusel-Genre, möchte ich Euch heute nach Euren Meinungen zu den beiden Serien fragen. Die Van Helsing Cronicles sind ja bereits mit einigen Teilen an den Start gegangen. Lohnt sich ein Kauf ? Auf was muß man als potentieller Sammler achten? Gibt es wieder in irgendeiner Weise limitierte Auflagen, directors cuts etc ?
U 666 hört sich ganz interessant an.
Was sagen die Freaks ? Top oder Flopp ?
Gewohnte Hinweise wie z.B.: "vergleichbar mit Ron Kelly oder auf Augenhöhe mit Gabriel Burns" sind wie immer willkommen !
Viele Grüße aus Oldenburg,

Kay

2

Freitag, 27. Januar 2006, 03:40

Hi,
also mit Faith kann ich nicht sehr viel anfangen. Kann der Serie nichts abgewinnen. Faith ist "nur" ein Buffy Abklatsch. Ein paar Teenager haben pupertäre Problemchen, sondern hippe Sprüche ab, verfügen über übernatürliche Kräfte und killen Dämonen. Dabei werden sie von Giles (äh hab grad den richtigen Namen nicht parat :D), eine Art reicher Biblotekar, der über die Dämonen bescheid weis, unterstützt.
Wie gesagt - nichts für mich aber mit Buffy konnte ich auch noch nie viel anfangen.

U666 hat doch bisher nur 2 Folgen, oder? - also eine noch recht kleine Serie ;)
Die erste Folge fand ich ganz OK - für mich zwar kein Hit aber OK - die zweite Folge fand ich recht langweilig, da es sich ja im Grunde um die gleiche Storry handelt.

By The Power Of Grayskull!

3

Freitag, 27. Januar 2006, 11:37

Hallo kay!

Hier kannst du über FAITH was nachlesen:Faith 1 - Die Zusammenkunft

Außerdem gibt es im Netz zig Kritikerseiten auf denen man Rezensionen zu FAITH findet. :-)

@ Dr. Tod: Da hast du aber was falsch verstanden, Christopher Lane ist KEIN Bibliothekar. ;-)

Gruß,

Simeon Hrissomallis
Botschafter der R & B Company

4

Freitag, 27. Januar 2006, 12:25

faith 1 hab ich beim kollegen hawky gehört. nun sicher, keine tiefschürfend intellektuelle grundstory, aber den anspruch erhebt die serie auch gar nicht.
man hat reichlich action und effekte, wer sinclair mag wird auch faith mögen. nicht subtil, die qualitäten liegen eindeutig woanders.
die sprecher sind , wen mag es bei der besetzung verwundern klasse ausnahme bildet die etwas hölzernen erzählerin.

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

5

Dienstag, 31. Januar 2006, 20:42

Besten Dank für die Tipps !
Sinclair finde ich ziemlich gut, Buffy scheiße. Na ja, jetzt muß ich sehen wie ich das zusammenbringe.
Gruß,

Kay

PS Habe gerade die ultimative Lobhudelei von Typ 117 gelesen. Wer ist der Typ ? Ist der vom Label und promoted die Serie hier. Hört sich irgendwie gestelzt danach an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kay« (31. Januar 2006, 20:49)


6

Dienstag, 31. Januar 2006, 20:57

Zitat

Original von kay
Besten Dank für die Tipps !
Sinclair finde ich ziemlich gut, Buffy scheiße. Na ja, jetzt muß ich sehen wie ich das zusammenbringe.
Gruß,

Kay

PS Habe gerade die ultimative Lobhudelei von Typ 117 gelesen. Wer ist der Typ ? Ist der vom Label und promoted die Serie hier. Hört sich irgendwie gestelzt danach an.


typ ist ein ganz normaler user hier, die beschäftigung bei einem label halte ich für ausgeschlossen

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

7

Dienstag, 31. Januar 2006, 22:30

Wieso? Weil es eine positive Kritik ist? ;-)

Davon gibt es genügend im Netz. Ich denke es würde uns keinen Spaß machen irgendwelche Kritiken zu "faken". Wenn Promotion, dann anders. :zwinker:
Botschafter der R & B Company

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. März 2006, 11:03

Kann man dieses Forum nicht trennen, würde gern etwas zu Faith schreiben, aber nciht zu U 666. Das ist so unpraktisch in diesem Forum.
Schnitzel!