Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich
  • »Oheim Sigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. April 2006, 15:20

Weiter so, Schwarze Sieben/Die schwarze Sieben jagt den Dieb

Eine der Doppelfolgen, die mir im großen und ganzen weniger gefallen, als die langen Folgen.
Ich muss immer wieder schmunzeln, wie ernst die Kinder ihre Übungen nehmen, aber im 1. Fall nimmt es einen etwas zu großen Raum ein. Dazu noch das Verbot für Peter. Der Fall ist fast Nebensache.

Hi-hi-hi! verbrennt den Guy, verbrennt den Guy!
Die 2. Seite kann mit einem tollen Ohrwurm aufwarten. Das sind auch die ersten Worte, die man von der Folge hört. Was zur Hölle ist das, dachte ich, als ich es zum 1. mal hörte. Die Geschichte ist nett und unterhaltsam, aber auch hier gerät der Fall zu sehr in den Hintergrund, weil man auf das Ganze drumherum eingehen muß. Daraus hätte man lieber zwei lange Folgen machen können.
Schnitzel!

2

Mittwoch, 19. April 2006, 15:43

Vethake hätte mit Sicherheit zwei Folgen daraus gemacht. Ich finde das sehr schade, denn die Doppelfolgen sind einfach zu kurz.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)