Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. März 2007, 00:20

Gruselkabinett - "Dracula" (16-19)

Soeben habe ich das Mammutwerk aus der Titania-Schmiede zu Ende gehört.

Auch wenn "Dracula" bzw. Vampirgruselgeschichten im Allgemeinen nicht so mein Fall sind, so hat mir diese Produktion doch gut gefallen. Die Story an sich reißt mich nicht vom Hocker, aber die Bearbeitung der Thematik ist solide, bei den Sprechern wurde echt geklotzt und die Umsetzung der Erzählung anhand der verschiedenen Tagebucheinträge und Briefe hat Spannung ins Spiel gebracht.
Bisweilen lässt sich auch auf dieses Hörspiel die für Titania übliche Kritik der Längen anwenden, aber im Großen und Ganzen kann man sagen, dass es sich in Grenzen hält. In Kombination mit der langen Zeit, die Jonathan Harker im Schloss "Dracula" verbringen muss, und der Chronologie des Tagebuches, ist dieses Mittel umso effektiver, um dieses Gefangensein zu vermitteln.

"Draculas Gast" als Vorgeschichte war nett, aber im Nachhinein vom Inhalt etwas leer. Da es aber in Verbindung zu der nachfolgenden Geschichte steht, kann man darüber hinwegsehen.

Alles in allem also eine solide Arbeit, die es sicherlich wert ist, mal gehört zu haben. Wem die Thematik liegt, darf zugreifen. Auf jeden Fall ist die Titania-Version um Längen besser als dieses Gewusel aus der schwarzen Serie. *g*
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

mirror

Shallowain, der Hund

  • »mirror« ist männlich

Beiträge: 297

Wohnort: Gemmingen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Juni 2007, 21:19

Das Hörspiel ist erste Sahne, am besten fand ich aber Petra Barthels Vampir-Hexenlache, da bin ich fast erschrocken, weil das so unglaublich kehlig und anders als die normale Stimme klang... brrrr
Absolut empfehlenswert, das Teil!
Der Tag wird kommen

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 485

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juni 2007, 13:02

Hab die vier CDs jetzt auch endlich durch, leider nicht alle am Stück, was ich nochmal nachholen muss, und bin auch sehr zufrieden damit.
Höppner ist ein starker Dracula, genau wie alle Figuren sehr gut besetzt sind.
Aber ich fand es fast schon etwas zu lang.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

mirror

Shallowain, der Hund

  • »mirror« ist männlich

Beiträge: 297

Wohnort: Gemmingen

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. August 2007, 12:16

Was mir aufgefallen ist...
Simon Jäger ist imstande, Laute auszusprechen, die kein anderer auszusprechen vermag... Sein "S" klingt jedenfalls nicht nach irdischen Wesen... Oder hat die Technik versagt?
Der Tag wird kommen

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 451

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. August 2007, 19:56

Ich finde das gar nicht so verwunderlich. Hab schon Leute gehört, die das S in dieser Art gelispelt haben.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

mirror

Shallowain, der Hund

  • »mirror« ist männlich

Beiträge: 297

Wohnort: Gemmingen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. August 2007, 11:57

Bei Lutz Mackensy und Peter Flechtner ist das aber ähnlich, die wurden hörbar mit ner niedrigeren Bitrate aufgenommen, das wirkt sich dann auf die SLaute aus, die dann unangenehm zischen und überlagert werden. Naaaaaja, hauptsache man versteht sie :D
Der Tag wird kommen

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 546

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. August 2007, 21:43

Ich habe mir das Werk auch zu Gemüte geführt und bin angenehm überrascht. "Draculas Gast" war an sich okay, aber ohne den Zusammenhang mit der Dracula-Geschichte doch eher belanglos. Und dem Dracula-Stoff tut die Ausführlichkeit ganz gut - jedenfalls haben mir die längeren Produktionen bis jetzt deutlich besser gefallen als die kürzeren. Die Hörverlags-Version gefällt mir zwar ein bisschen besser, weil sie trotz ihrer Ausführlichkeit etwas "zügiger" ist, aber auch das Titania-Hörspiel hat mir gefallen. Die Sprecher sind wirklich erste Sahne, und bis auf gelegentliche Längen habe ich nicht wirklich was an dem Hörspiel auszusetzen. Überraschend gut.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


8

Mittwoch, 5. September 2007, 15:46

Ich habe heute auch endlich die letzte CD dieses Epos angehört und muß auch sagen: Sehr gelungen. Zwar muß ich auch sagen, daß es teilweise etwas lang gewirkt hat, allerdings gab es auch Aspekte, die sonst in Verfilmungen o.ä. nicht so berücksichtigt wurden.
Und ja, die Sprecher sind durchweg toll besetzt. Mir hat besonders Hartmut Neugebauer als Kapitän gefallen... man konnte ihn direkt vor sich sehen :)
Und selbst in der eigentlich schon allbekannten Schlußszene konnte Titania dank treibender Musik noch Spannung erzeugen.
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

mirror

Shallowain, der Hund

  • »mirror« ist männlich

Beiträge: 297

Wohnort: Gemmingen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. September 2007, 17:35

Hast du jetzt über vier Monate gebraucht, um das anzuhören?
*lach* Nicht schlecht :D
Der Tag wird kommen

10

Mittwoch, 5. September 2007, 23:00

Ich höre Hörspiele gerne an einem Stück oder höchstens auf zwei Abende verteilt, wenn es MCs sind. Aber CDs lieber in einem Stück. Und da sie ja jeweils knapp 70 Minuten gingen, hat sich das halt etwas hingezogen :P
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 485

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

11

Freitag, 20. März 2015, 22:56

Ich habe mal wieder zum Gruselkabinett gefunden und einige Ausgaben gehört. Im Moment bin ich bei Dracula. Ich bin immer noch fasziniert von Joachim Höppners Stimme. Ich glaube, einen besseren Dracula kann es kaum geben, auch wenn es andere gute in der Rolle gab.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 485

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. März 2017, 07:37

Wieder wandert das Gruselepos in den Automobilabspieler. Die Vorgeschichte und die erste CD sind gehört. Definitiv immer noch die beste Dracula-Version, auch wenn ich die vom Hörverlag danach wohl als Vergleich angehen werde.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest