Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 15. April 2007, 16:59

Heut vormittag gabs Im Bann der Totenmaske von den Gespensterkrimis. Die fand ich unterhaltsam und gelungen. Auch gut, dass man so viel von dem doch sehr problematischen Leben dieser Familie mitbekommt. Hab interessiert zugehört und der Rest war dann auch spannend.

Heut nachmittag gabs dann Lebendig begraben und direkt danach Hoppfrosch von Edgar Allan Poe. Es war soooo geil! Ich war über 2 Stunden stark gefesselt und vorallem die letzten 10 Minuten der 8. Folge (Ende der 2. Staffel) war genial. Es entstehen einige neue Fragen, auf die ich nun dringend alle Antworten wissen will. So spannend muss eine Staffel aufhören. :D Den Traum aus Hoppfrosch fand ich ganz unterhaltsam, aber auch makaber. Wie soll ich denn jetzt die Zeit überstehen, bis ich mir neue Folgen kaufen kann?! :D
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

22

Montag, 16. April 2007, 15:08

Hab gestern Edgar Wallace " Der Unheimliche" gehört. Hab das Hörspiel leider nicht kapiert, was vielleicht daran lag, das ich doch noch ein bißchen müde war. Oder war ich so müde, weil es nicht soooo spannend war? Na egal, auf jeden Fall werde ich "den Unheimlichen" so oft hören, bis ich die Geschichte kapiert habe. ;-)

23

Montag, 16. April 2007, 17:46

Beim "Unheimlichen" hab ich nur zweimal gebraucht *g*. ich empfehle dagegen "bei den drei eichen", da hat es doch noch ein bißchen länger gedauert.... :-D
Das ist ein bemerkenswertes Eingeständnis aus Deinem Munde.


:stricken:

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. April 2007, 17:52

Ich fand die alten Wallace-Folgen irgendwie leichter nachzuvollziehen. Geht es auch anderen so?
Ausnahme bei den neuen: Der Banknotenfäscher.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. April 2007, 17:54

Ich finde Wallace immer etwas schwer nachzuvollziehen, sowohl bei den alten als auch bei den neuen. "Bei den drei Eichen" hab ich allerdings auf Anhieb problemlos verstanden.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


26

Montag, 16. April 2007, 18:20

Ich muss auch alle Wallaces, sowohl von Europa, als auch von Maritim, nochmal durchhören. Ich glaub, bis auf wenige Ausnahmen bring ich von keiner Folge den Inhalt zusammen. :D Welchen Wallace ich aber liebe und der auch gut verständlich ist, ist "Engel des Schreckens" von Europa.
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

27

Dienstag, 17. April 2007, 11:30

Bei den EUROPA Folgen hab ich weniger Schwierigkeitn gehabt, aber be den drei Eichen gings mir genau so! :-D Naja, besser so, als einmal gehört und dann ab in den Schrank zum Einstauben!

28

Dienstag, 17. April 2007, 22:20

Also bei "Der Unheimliche" habe ich nur das Happy End mitbekommen. Den Rest muss ich wohl verpennt haben. ^^
Klickst du da?! >> tears of blog << Klickst du hier?!