Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 584

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 28. Juni 2007, 10:33

RE: easys Drei-???-Countdown

Es kam Die drei ??? und der rote Rächer dran, eigentlich eine Geschichte, die ich ganz gern mag. Zwar finde ich es etwas anstrengend, dem Rächer zuzuhören, wenn er mit verstellter Stimme auftritt, aber okay, geschenkt. Ansonsten ist das einfach ein ganz ansprechendes Hörspiel, das es aber auch nicht in die obersten Ränge meiner Hitliste schafft.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 28. Juni 2007, 10:53

RE: easys Drei-???-Countdown

"Ich habe ein Geschenk für Frau Jonas" ist einer meiner Haß-Sätze aller Hörspielzeiten.
I don't kehr.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 28. Juni 2007, 13:37

RE: easys Drei-???-Countdown

Den roten Rächer mag ich gerne, auch lieber als das Wolfsgesicht. Auch wenn es hier wieder von der Stimme her schnell klar ist (Phantomsee lässt grüßen), bietet der Fall doch gute Unterhaltung, Spannung und die gewisse Knobelei.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 28. Juni 2007, 15:48

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason
Zwar finde ich es etwas anstrengend, dem Rächer zuzuhören, wenn er mit verstellter Stimme auftritt, aber okay, geschenkt.


Geschenkt? ja, geschenkt ist noch zu teuer für dieses schreckliche Hörspiel :-D

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 28. Juni 2007, 20:53

RE: easys Drei-???-Countdown

Aber das ist doch nicht schrecklich! :oD
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 584

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

66

Freitag, 29. Juni 2007, 11:08

RE: easys Drei-???-Countdown

Botschaft von Geisterhand was zuletzt dran - leider kein Highlight. Ich mag zwar Jelena, aber das allein reicht nicht, damit ich auch ein Hörspiel mag. Bob vermutet mittendrin schon mal, dass Janet hinter allem stecken müsste, und als dann am Ende rauskommt, dass es Janet ist, sind alle bass erstaunt und keiner hätte damit gerechnet - sehr überzeugend. Ansonsten ist an dem Hörspiel einfach nichts dran, was es besonders gut machen würde.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

67

Freitag, 29. Juni 2007, 11:15

RE: easys Drei-???-Countdown

Botschaft von Geisterhand finde ich sehr unspektakulär bis enttäuschend. Jelenas Rumgezicke geht mir in der Folge total auf den Sack, das ist in der Form übertirben. Ute Rohrbeck hat als Sprecherin sehr abgebaut. ZUr Handlung weiß ich nichts weiter zu sagen, weil ich mich kaum an etwas besonderes erinnere. Besonders den Schluss fand ich enttäuschend, soviel weiß ich noch. :tape:
Schnitzel!

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

68

Freitag, 29. Juni 2007, 11:19

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason
Botschaft von Geisterhand was zuletzt dran - leider kein Highlight. Ich mag zwar Jelena, aber das allein reicht nicht, damit ich auch ein Hörspiel mag.


Jelena finde ich auch prima, aber dies war wohl die Langweiligste ihrer Folgen...

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 584

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 3. Juli 2007, 00:37

RE: easys Drei-???-Countdown

Es ging weiter mit Das schwarze Monster. Ein super Einstieg ... "Ihr Idioten!" Ich kann Peter ja so gut verstehen. ;) Danach baut die Folge zwar etwas ab, ist aber eigentlich ganz okay. Wieso sprechen Lilly und der Reporter eigentlich mit französischem Akzent? Da steckt kein tieferer Sinn hinter, oder? Das Monster an sich finde ich etwas lahm, aber für einen Platz im unteren Mittelfeld reicht's.

Dann kam das Geisterschiff dran, eine ganz andere Geschichte. Die Begründung für den Einsatz des Geisterschiffs finde ich nicht wirklich überzeugend, aber ansonsten ist das eine schöne Folge mit einer tollen Atmosphäre. Aber eigentlich hätte Deborah Snell Peter doch einfach nicht auf das Geisterschiff aufmerksam machen müssen/sollen, nachdem sie festgestellt hatte, dass sie gar nicht Mr Qin angehalten hatte. Wieso hat sie es doch getan?
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 3. Juli 2007, 02:52

RE: easys Drei-???-Countdown

Ich glaube, sie ist nicht die Hellste. Sie grüßt ja auch nicht. *gg*
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 410

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 3. Juli 2007, 08:44

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason
Es ging weiter mit Das schwarze Monster. Ein super Einstieg ... "Ihr Idioten!" Ich kann Peter ja so gut verstehen. ;) Danach baut die Folge zwar etwas ab, ist aber eigentlich ganz okay. Wieso sprechen Lilly und der Reporter eigentlich mit französischem Akzent? Da steckt kein tieferer Sinn hinter, oder? Das Monster an sich finde ich etwas lahm, aber für einen Platz im unteren Mittelfeld reicht's.


Das ist auch meine Einschätzung der Folge. Was ich aber an der Folge besonders schätze ist, dass die drei Jungs nochmal endlich was richtiges miteinander unternehmen. Das wird sonst nur vorher mal bei "Nacht in Angst" am Anfang angerissen. Und da leider auch nur kurz.
Das sind nicht nur drei Detektive, sondern auch Freunde. Und das wird
in der Folge endlich nochmal ersichtlich, ohne dass die Detektivarbeit zu kurz kommt. :)
Außerdem haben Folgen, in denen "böse Kreaturen" ihr Unwesen treiben bei mir bekanntlich eh ein Stein im Brett. Daumen hoch, fürs untere Mittelfeld. :-D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebo« (3. Juli 2007, 08:45)


72

Dienstag, 3. Juli 2007, 13:49

RE: easys Drei-???-Countdown

das geisterschiff hab ich letzte woche aufm trödel gefunden und den beiden kurzen meines bruders vermacht.
das teil scheint bei kindern wirklich zu wirken. beide hatte wohl schiss bis zum anschlag und der kleine hat nun entgültig pirat als berufswunsch und wünscht sich den verlust einer hand damit er da einen blitzenden haken tragen kann :D

im übrigen mag ich die folge auch gern, auch wenn mich das ende mit den fässern doch etwas enttäuscht, unterhält mich die folge gut
Es gibt Suppe, Fettsack

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 3. Juli 2007, 15:44

RE: easys Drei-???-Countdown

Zwei schöne Folgen, vor allem das schwarze Monster gefällt mir sehr. Ich verstehe Peter; es würde mir auch keinen Spaß bereiten, blindlings in eine Achterbahn manövriert zu werden...

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 3. Juli 2007, 16:07

RE: easys Drei-???-Countdown

Das schwarze Monster scheint nicht sonderlich populär zu sein. Vielleicht auch weil viele keinen Zirkus mögen. Die Geschichte ist aber sehr gut aufgebaut und es wird nie langweilig. Auch die Atmosphäre und Charaktere mag ich sehr.
Einziger Wermutstropfen bei der Folge bleibt, daß En-Nabesh mir die Auflösung verrraten hatte, bevor ich das Buch gelesen hatte (Hörspiel gab es da noch nicht). Daran denke ich heute noch immer. Nabesh, Du hast mich traumatisiert. ;-)

Das Geisterschiff ist für mich die beste 90er Folge, die aber in der Hörspielversion an Spannung verliert, da die Atmosphäre nicht so gut transportiert werden kann und die falschen Szenen ungekürzt blieben. Schnellere Ortswechsel hätten dem Hörspiel gut getan.
I don't kehr.

Jim

Individualverformer

  • »Jim« ist männlich

Beiträge: 1 075

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:00

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von Spunky

das teil scheint bei kindern wirklich zu wirken. beide hatte wohl schiss bis zum anschlag und der kleine hat nun entgültig pirat als berufswunsch und wünscht sich den verlust einer hand damit er da einen blitzenden haken tragen kann :D


So muss das sein *g*
Auf zu neuen Ufern

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 584

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 3. Juli 2007, 21:36

RE: easys Drei-???-Countdown

Todesflug, jawoll! Wenn das Ende nicht wäre, könnte das 'ne richtig gute Folge sein. Gestrandet in der Wüste, ein seltsamer Typ mit Gehilfen in einem seltsamen Bauwerk, unterirdische Gänge ... aber das Ende ist ja nun mal. Dieser Quatsch mit dem Raumgleiter und dem realen Computerspiel geht einfach gar nicht. Startet das Shuttle eigetlich aus 'ner Halle raus oder wie hab ich mir das vorzustellen? Alles einfach nur unrealistisch. Schade, denn die erste Seite gefällt mir noch richtig gut.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


77

Mittwoch, 4. Juli 2007, 06:52

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason
Todesflug, jawoll! Wenn das Ende nicht wäre, könnte das 'ne richtig gute Folge sein. Gestrandet in der Wüste, ein seltsamer Typ mit Gehilfen in einem seltsamen Bauwerk, unterirdische Gänge ... aber das Ende ist ja nun mal. Dieser Quatsch mit dem Raumgleiter und dem realen Computerspiel geht einfach gar nicht. Startet das Shuttle eigetlich aus 'ner Halle raus oder wie hab ich mir das vorzustellen? Alles einfach nur unrealistisch. Schade, denn die erste Seite gefällt mir noch richtig gut.


geht mir auch so. die erste seite vermag durchaus zu überzeugen, deswegen hab ich nie verstanden das viele die folge als die schlechteste aller zeiten abqualifizieren. die serie hat da wesentlich bösartigere exemplare anzubieten
Es gibt Suppe, Fettsack

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 4. Juli 2007, 09:54

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von Spunky
geht mir auch so. die erste seite vermag durchaus zu überzeugen, deswegen hab ich nie verstanden das viele die folge als die schlechteste aller zeiten abqualifizieren. die serie hat da wesentlich bösartigere exemplare anzubieten


Das Ende ist zum Haare raufen, aber insgesamt ist die Folge wirklich nicht der größte Müll, der jemals im Namen der drei ??? produziert wurde. Und selbst das Ende ist mit etwas Bier und viel Humor zu ertragen. Es passt halt überhaupt nicht zu den ???, aber egal. Jetzt war halt auch Bob - wie 007 und Co. - im Weltraum :D

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 584

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 4. Juli 2007, 23:12

RE: easys Drei-???-Countdown

Es ging flott weiter mit dem Labyrinth der Götter. Die Idee mit den Götterstatuen und den Planeten ist klasse, und die Suche nach einem Film, von dem erst niemand recht weiß, ob es ihn überhaupt gibt, gefällt mir auch gut, zumal es prima zum Hollywood-Feeling von früher passt. Eine gute Folge, die sich sehr schön hören lässt, auch wenn der eine oder andere Umweg vielleicht noch etwas mehr rausgeholt hätte.

Dann kam der Feuerteufel dran, eine Folge, die ich einfach nicht mag. Dieses Mal fand ich sie zwar nicht so schlimm wie schon mal, aber Roxanne geht mir ganz ordentlich auf den Keks und dann taucht am Ende ein doch nicht Toter auf ... hmm nee.

Deutlich besser ist da die Tödliche Spur. Eine richtig schöne Folge mit viel Recherche, hör ich gern. Dem geneigten Hörer ist zwar ziemlich direkt klar, dass Morton nicht tot ist, aber als er sich meldet, hat Justus das ja auch schon vermutet, weswegen es mir nicht sonderlich sauer aufstößt. MacDunno ist übrigens ein dermaßen bekloppter Name, dass ihn schon wieder super finde. :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 5. Juli 2007, 18:19

RE: easys Drei-???-Countdown

Ich finde den Todesflug auch nicht so schlecht, wie diverse andere Folgen (Mann ohne Kopf, Vampir im Internet, Schüsse aus dem Dunkel). Es wird nie langweilig und man kann es gut Hören.

Labyrinth der Götter mag ich von der Idee und Atmosphäre, aber irgendwie passiert am Anfang nur sehr wenig und am Ende gehat auf einmal alles ganz schnell. Etwas mehr Ausgewogenheit wäre schön gewesen.
Schnitzel!