Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Samstag, 8. April 2006, 15:47

Zitat

Original von Oheim Sigi
So sieht docj kein Gespenst aus. Hui BUh gehört nicht zu meinen Lieblingsserien, daher trifft es mich nicht so hart, aber etwas mehr Mühe kann man sich schon geben.


Sowas könnte man allerhöchstens als "Gespenst von Canterville" nehmen, aber...
Und ich hab grad nochmal geschaut: Soll das am Hals etwa die "rostige Rasselkette" sein???
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

102

Samstag, 8. April 2006, 16:07

Vermutlich wurde er nicht Geisterähnlicher gemacht, weil mann dann womöglich nicht mehr Bully erkennen könnte, und dann würden die ganzen Leute, die suich nur wegen ihm den Film ansehen würden, zu hause bleiben. :zahnweh:
Schnitzel!

103

Samstag, 8. April 2006, 16:33

Zitat

Original von Oheim Sigi
Vermutlich wurde er nicht Geisterähnlicher gemacht, weil mann dann womöglich nicht mehr Bully erkennen könnte, und dann würden die ganzen Leute, die suich nur wegen ihm den Film ansehen würden, zu hause bleiben. :zahnweh:


Das ist leider zu befürchten... Hui Buh hat halt leider nicht die Zugkraft wie z.B. Räuber Hotzenplotz, wo man reingeht, um erstrangig die Geschichte zu sehen und erst zweitrangig Armin Rhode, Rufus Beck oder Piet Klocke.
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

104

Sonntag, 9. April 2006, 14:43

GRUNDGÜTIGER !!!

was zur hölle hat man sich denn dabei gedacht, wennman überhaupt was gedacht hat ? :revolver:

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

Rumpelmuck

Konga, der Menschenfrosch

  • »Rumpelmuck« ist weiblich

Beiträge: 2 434

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 9. April 2006, 20:23

Wer ist Hui Buh?! Das angekettete Etwas da im Vordergrund? Scheiße, haben sich die Macher des Films jemals auch nur eine Folge angehört?! Oder sich mal die Cover der Serie angesehen?! Das ist ja furchtbar! Ich bin maßlos enttäuscht!

Rumpel

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 391

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 11. April 2006, 21:25

Gucken und weinen, ich gehe definitiv nicht ins Kino!
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

107

Dienstag, 11. April 2006, 21:42

*weint*

nunja, sowas hab ich letzlich erwartet aber..... diese stimme im intro, die einmalige stimme

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 391

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 11. April 2006, 22:14

Wir gehen ins Kino und verlassen den Film geschlossen nach dem Intro!
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

109

Dienstag, 11. April 2006, 22:47

Na, hab ihn mir jetzt auch nochmal angesehen, nachdem ich bei der Erstausstrahlung beim Anblick von """"""""Hui Buh"""""""" ins Koma gefallen bin. Und auch der Rest ist einfach... ne... und wer zum Teufel ist das Kind??
Ich bin ja mal auf die Kritiken zum Film gespannt...
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

110

Mittwoch, 12. April 2006, 22:55

Also ich weiß ja echt nicht, wieviel von den Hörspielen derjenige verschlafen hat, anders kann ich mir das Posting, das es in einem Kinoforum gab, nicht erklären:

"Ich habe gerade mal die Konterfeis von Winnetou auf meinen Büchern, den Hörspielen und den Filmen verglichen und plädiere für:

Nachträglich Piere Brice mitsammt aller Filme und Besucher der Freilandspiele verbrennen! Das stimmt überhaupt nicht überein!

Also mal im Ernst: Warum muss denn ein Film danach ausgerichtet sein, wie sich vor x Jahren der Designer von einem Schallplattenlabel die Figur ausgedacht hat? Ich muss ganz ehrlich sagen, daß ich mir die nie angesehen habe und eine wieder völlig andere Vorstellung von Hui-Buh hatte / habe."

Wie soll man sich denn Hui Buh vorstellen, wenn in den Hörspielen von einem Totenschädel und einem Gerippe die Rede ist... :confused:
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Victor« (12. April 2006, 22:56)


Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 391

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

111

Donnerstag, 13. April 2006, 11:26

Zitat

Original von Victor
Wie soll man sich denn Hui Buh vorstellen, wenn in den Hörspielen von einem Totenschädel und einem Gerippe die Rede ist... :confused:


Wie ein Totenschädel auf einem Gerippe! :zwinker:
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

112

Donnerstag, 13. April 2006, 12:26

Totenkopf ist Pflicht, wenn davon schon immer die Rede ist. Die Darstellung im Film hat ja nichtmal etwas geisterhaftes an sich, nicht mal ein weiß geschminktes Gesicht. Wenn man das auf Winnetou überträgt, dann häte der in den Filmen einen blonden Ziegenbart und Boxershorts tragen müssen. ;-)
Schnitzel!

113

Donnerstag, 13. April 2006, 22:33

Zitat

Original von Oheim Sigi
Totenkopf ist Pflicht, wenn davon schon immer die Rede ist. Die Darstellung im Film hat ja nichtmal etwas geisterhaftes an sich, nicht mal ein weiß geschminktes Gesicht. ;-)


Und noch viel schlimmer: Der Film-Hui-Buh ist ja nicht mal gruselig... kein kleines bißchen... nicht mal ein Kind hätte davor Angst... dieses lächerliche Teil würde doch niemals als einziges Gespenst auf Schloß Burgeck behördlich zugelassen :daumenrunter:
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

114

Donnerstag, 1. Juni 2006, 22:45

Und wenn man denkt, es geht schon nicht mehr... oh Mann, ich hatte wirklich gedacht, daß der Hui Buh-Film in meiner Gunst gar nicht noch weiter fallen könnte, aber eine Info in der aktuellen TV Spielfilm machte es doch möglich.
Ich fand ja, daß die Darstellerin der Prinzessin Konstanzia ganz gut getroffen war, nur... wenn das dort keine Fehlinfo ist, ist das NICHT Prinzessin Konstanzia, sondern ZOFE KONSTANZIA... moah... :bonk:
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

115

Freitag, 2. Juni 2006, 17:33

die tage waren die hauptdarsteller des film bei J.B.Kerner um den film zu promoten.

zu sehen waren einige ausschnitte aus dem film die ich noch nicht gesehen hatte und die mich noch mehr davon überzeugt habe mir das teil nicht anzugucken. durch die runde kreiste dann auch die folge 1 von hui-buh auf vinyl. maakatsch wusste damit so garnix anzufangen :evil:

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

116

Freitag, 2. Juni 2006, 23:00

So, damit mal alle auf dem gleichen Stand sind, gebe ich hier mal die Story des Films zum Besten. Daß bis zu einem bestimmten Punkt nur Hui Buh und der Kastellan auf dem Schloß hausten ist ja klar.
Doch diese Idylle hat ein jähes Ende, als plötzlich König Julius der 111. auftaucht, um sein Erbe anzutreten. Bei einem prächtigen Empfang will er seine Verlobung mit der liebreizenden (seit wann denn das???) Leonora Gräfin zu Etepetete bekanntgeben. Hui Buh möchte die störenden Sterblichen natürlich so schnell wie möglich loswerden und bringt den Emfpang mit seinen Einfällen ganz schön durcheinander. Lachen kann darüber nur Tomma, der kleine Sohn von Leonoras Zofe ( 8o ) Konstanzia.
Wütend verbrennt Julius Hui Buhs Spuklizenz - ohne zu ahnen, was er damit anrichtet. Kurz darauf taucht der unheimliche Daalor auf, ein Beamter der Geisterbehörde. Er nimmt Hui Buh die rostige Rasselkette nebst Geisterschlüsselbund ab, Hui Buh, das Gespenst, vor dem sich eigentlich niemand wirklich gruselt (wie auch, bei dieser Schxxß COmedy-Visage?), hat zwei Tage Zeit, seine Gespensterprüfung zu wiederholen. Wenn er durchfällt, landet er in der gefürchteten Seelensuppe. Es sieht so aus, als hätte der König sein Ziel erreicht und sei den Plagegeist los. Doch dann stellt er fest, daß er vollkommen pleite ist. Als ihn sogar sein Adjutant im Stich läßt, erkennt Julius, daß er mit Hui Buh zusammenarbeiten muß...

Soweit die Story. Hätte eventuell schon werden können, wenn man nicht soviel liebgewonnenes so dämlich geändert hätte. Jetzt gibt es auch eine Begründung für die größte Änderung, die vom Regisseur kommt: "So ein Skelett-Schädel kann, nach meiner Überzeugung, keine Emotionen transportieren, er kann weder traurig noch glücklich sein, sondern im Grunde nur den Mund auf und zu klappen".
Ist klar... hat ja auch weder bei Skeletor noch bei Jack Skellington bei "Nightmare before Christmas" funktioniert.... ich krieg echt die Tür nicht zu... :mecker:

Und natürlich ist ein zweiter Teil schon in Vorbereitung...
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

117

Freitag, 2. Juni 2006, 23:07

Zitat

Original von Victor
Jetzt gibt es auch eine Begründung für die größte Änderung, die vom Regisseur kommt: "So ein Skelett-Schädel kann, nach meiner Überzeugung, keine Emotionen transportieren, er kann weder traurig noch glücklich sein, sondern im Grudne nur den Mund auf und zu klappen".


sonderbarerweise konnte unser hui-buh emotionen ganz ohne kopf vermitteln. alles ein frage der qualität
Es gibt Suppe, Fettsack

118

Freitag, 2. Juni 2006, 23:13

Und vor allem: Für diesen Quatsch sind die Macher jahrelang hinter Eberhard Alexander-Burgh her, um ihm die Rechte abzukaufen...
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

119

Samstag, 3. Juni 2006, 14:49

Zitat

Original von Victor
Und vor allem: Für diesen Quatsch sind die Macher jahrelang hinter Eberhard Alexander-Burgh her, um ihm die Rechte abzukaufen...


darüber wurde auch gesprochen. E.A B. hat sich das ganze wohl fürstlich bezahlen lassen und alles gespendet

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

120

Samstag, 3. Juni 2006, 16:08

Zitat

Original von Spunky

Zitat

Original von Victor
Und vor allem: Für diesen Quatsch sind die Macher jahrelang hinter Eberhard Alexander-Burgh her, um ihm die Rechte abzukaufen...


darüber wurde auch gesprochen. E.A B. hat sich das ganze wohl fürstlich bezahlen lassen und alles gespendet

der spunk


Na verständlich. Er wußte ganz genau, was für eine wunderbare Welt er da geschaffen hat und wollte sie nicht einfach so für nen Appel und nen Ei weggeben.
Und daß das Geld an Kinderorganisationen ging, lag auch mit daran, daß Burgh leider kurze Zeit später verstarb und er in seinem Testament verfügt hatte, daß es gespendet wird. Das Geld kam von den Kindern und soll den Kindern auch wieder zugute kommen...
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!