Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 614

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. August 2005, 17:03

Ganz normale Leute

Ah, ich liebe dieses Hörspiel! Die drei alten Damen Lotte, Marge und Doris leben zusammen in ihrer "Kooperative", die ehemals aus vier Frauen bestand - doch der kürzlich verstorbenen Violet (sie wurde niedergeschlagen auf der Türschwelle gefunden und erlag ihren Verletzungen) haben sich die drei noch lebenden Seniorinnen heimlich entledigt, um mithilfe des 4. Rentenbüchleins das Leben etwas angenehmer zu gestalten. Dann taucht plötzlich Violets Enkelin Ronnie aus Australien auf, und die ständig angetrunkene Doris stellt natürlich auch ein Risiko dar. Eine von beiden muss weg ...

Herrlich trockener Humor ... übrigens mit Brigitte Mira. =)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Rumpelmuck

Konga, der Menschenfrosch

  • »Rumpelmuck« ist weiblich

Beiträge: 2 434

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. August 2005, 20:52

RE: Ganz normale Leute

Ui was ist das? Ein Hörspiel? Ein Hörbuch? "Los eason, lass mal ein paar Infos raus!"

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 614

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. August 2005, 21:06

RE: Ganz normale Leute

Das ist ein Krimi vom WDR aus dem Jahre 1991, haben wir noch schön aus dem Radio aufgenommen, mein Bruder und ich. Ein Hörspiel also, kein Hörbuch.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)