Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich
  • »Oheim Sigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Juli 2006, 22:30

Die toten Augen von London (Maritim)

Dieser Folge fehlt es einfach an Atmosphäre. Die Maritim-Version kann mit dem düsteren Pendant von Europa nicht mithalten, das viel unheimlicher wirkt. Die blinden Kinder entschärfen hier vieles. Kommen die auch im Buch vor? Und wo ist der blinde Jake, der mir von Europa am meisten in Erinnerung geblieben ist.
Insgesamt mehr etwas für Kinder.
Schnitzel!

2

Sonntag, 16. Juli 2006, 22:40

Also die Maritim-Version ist auch eher auf Kinder ausgerichtet, wogegen die Europa-Version ja sogar den Aufkleber "Hörspiele für Erwachsene" trägt.
Und meines Wissens kommen im Roman nicht explizit blinde Kinder vor.
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

3

Montag, 4. September 2006, 10:29

Die Folge ist vielleicht für Kinder nett gemacht, aber ich bevorzuge dann doch die Europa Version (auch wenn die auch nicht der Überflieger ist). Allerdings fand ich das Zusammenspiel zwischen Manfred Krug und Pia Werfel gut :-) .