Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich
  • »Oheim Sigi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Oktober 2006, 12:02

Was für Rezensionen lest Ihr am liebsten?

Welche Art Hörspiele sehr Ihr am liebsten als Gegenstand einer Rezension?

bekannte Hörspiele, die mal genau durchleuchtet werden?
ganz neue Hörspiele oder Serien, die nur wenige kennen, und die Ihr vielleicht kaufen möchtet?
Ältere aber weniger bekannte Serien/Einzelhörspiele?

oder vielleicht etwas ganz anderes?

Und zu welcher Art Hörspiel könnten ihr euch am besten vorstellen, eine Tezension zu schreiben?
Schnitzel!

2

Sonntag, 1. Oktober 2006, 12:22

Am liebsten lese ich Rezensionen von Hörspielen, die ich noch nicht kenne. Das ist eine gute Gelegenheit, sich Tips für andere Serien etc. zu holen.

Die Rezensionen sind hier so ausführlich, daß man sich ein recht gutes Bild von dem Stück/der Serie machen kann :1a:
"Wenn noch ein Plätzchen frei ist leiste ich dir gerne im Waggon der Ahnungslosen Gesellschaft"
PETER CrenSHAW - Die Dr3i

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Oktober 2006, 18:53

RE: Was für Rezensionen lest Ihr am liebsten?

Eigentlich lese ich ja gar nicht so gern Rezensionen.
Bei mir unbekannten Hörspielen, die ich mir aber evtl. zulegen möchte, lese ich auch oft nur das Fazit, weil ich es nicht mag, wenn ich schon zu viele Details der Geschichte vorher kenne. Aber solche Rezis sind natürlich als Entscheidungshilfe in der Regel interessant.

Rezis von (mir) sehr gut bekannten Hörspielen sind auch interessant, weil man seine eigene Meinung mit der des Rezensenten vergleichen kann.

Am liebsten lese ich aber eigentlich Rezis zu neuen Hörspielen, die ich aber auch schon kenne.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Roger Thornhill

Zigeuner-John

  • »Roger Thornhill« ist männlich

Beiträge: 234

Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Oktober 2006, 23:17

Ich bin auch nicht gerade ein Freund von Rezensionen, da viele Rezensionen meiner Meinung nach nicht besonders hilfreich sind.
Die Bewertungskriterien sind oft nicht ganz klar.

5

Montag, 2. Oktober 2006, 10:52

ich schätze rezensionen sehr. allerdings habe ich auch nicht anspruch an eine rezension das ich ausschließlich objektiv informiert werde. die komponenten die ein hörspiel ausmachen sind nur zu einem gewissen maße objektivierbar, der rest bleibt massiv subjektiv geprägt und gerade das macht mir spaß.
Es gibt Suppe, Fettsack

6

Montag, 2. Oktober 2006, 11:43

Früher habe ich sehr gerne Rezensionen gelesen, heute schreibe ich lieber selber welche. Ab und an springe ich bei manchen Besprechungen direkt zum Fazit, wie eason halt. Eine interessante Beobachtung habe ich in manch anderen Foren machen können. Veröffentlicht jemand eine Rezension, klatschen andere ihre gleich mit dran. Da habe ich immer das Gefühl, es geht nicht um den Inhalt eines Hörspiel, sondern darum wer den virtuellen Längsten hat. Da schmunzel ich doch gelegentlich :D

7

Montag, 2. Oktober 2006, 11:59

Ich lese bei Rezensionen meistens nur gewisse Abschnitte und das Fazit. Bei Einzelhörspielen, die mich interessieren, lese ich manchmal auch mehr.

Wenn ich jetzt Beispiele nennen müsste, für Hörspiele, zu denen ich gerne ausführliche Rezensionen lesen würde, weil ich wissen möchte, ob ich sie mir kaufen soll, dann wären dies ganz klar alle möglichen Einzelhörspiele vom HörVerlag. Und besonders diese:

Robinson Crusoe, Friedhof der Kuscheltiere, Frankenstein, Dracula, Oliver Twist, Huckleberry Finn, Pompeji, König Artus und die Ritter der Tafelrunde, In 80 Tagen um die Welt und Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. :D

Alles solche Mammutprojekte, die mich sehr ansprechen, aber ich weiß bei den meisten fast nix darüber. Gibt kaum Rezensionen darüber, die länger als nen paar Zeilen sind. :oD
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

8

Montag, 2. Oktober 2006, 12:03

Zitat

Original von Tipsy
Und besonders diese:

Robinson Crusoe, König Artus und die Ritter der Tafelrunde, In 80 Tagen um die Welt und Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. :D


Zumindest diese stehen auf meinem Rezensions-Plan. Näheres in den den kommenden Tagen und Wochen. In 80 Tagen und Mittelpunkt der Erde dann sogar als DVD-Version-Rezi.

9

Montag, 2. Oktober 2006, 12:06

Zitat

Original von Panaray

Zitat

Original von Tipsy
Und besonders diese:

Robinson Crusoe, König Artus und die Ritter der Tafelrunde, In 80 Tagen um die Welt und Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. :D


Zumindest diese stehen auf meinem Rezensions-Plan. Näheres in den den kommenden Tagen und Wochen.



Hey, das ist ja super. Die beiden ersten stehen ganz oben auf meiner "Wunschliste" *g*
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

10

Montag, 2. Oktober 2006, 13:26

Zitat

Original von Panaray
Früher habe ich sehr gerne Rezensionen gelesen, heute schreibe ich lieber selber welche.

Ich schreibe zwar heute auch gerne selbst Rezensionen, lese aber auch gerne, was andere zu bestimmten Hörspielen schreiben.
Auf jeden Fall sind mir Rezensionen um ein vielfaches lieber als Bewertungen ala "Was für ein geiles Hörspiel" - "Totaler Schrott", da diese mir einfach überhaupt nicht weiterhelfen und auch nicht wirklich viel aussagen. Gerade als Diskussionsgrundlage eigenen sich Rezensionen meiner Meinung nach eher, weil man dann schon direkt Detailpunkte ansprechen kann.

Zitat

Eine interessante Beobachtung habe ich in manch anderen Foren machen können. Veröffentlicht jemand eine Rezension, klatschen andere ihre gleich mit dran. Da habe ich immer das Gefühl, es geht nicht um den Inhalt eines Hörspiel, sondern darum wer den virtuellen Längsten hat. Da schmunzel ich doch gelegentlich :D

Den Eindruck habe ich eigentlich weniger. Eher finde ich es interessant, wenn man direkt mehrere Meinungen gegeneinander stehen hat. Dann kann man gleich schon mal abschätzen, ob das Hörspiel/-buch wirklich bei allen schlecht oder gut wegkommt.


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


11

Montag, 2. Oktober 2006, 13:47

Zitat

Original von DRY
Den Eindruck habe ich eigentlich weniger. Eher finde ich es interessant, wenn man direkt mehrere Meinungen gegeneinander stehen hat.


Was soll man auch anderes schreiben, wenn man es selber macht?! :D ;) Sicherlich stimme ich dir dahingehend zu, dass ein Angebot diverser ausführlicher Meinungen nacheinander, interessant und informativ sein kann bzw. ist. Leider sind nicht alle Rezensenten so liberal, andere Ansichten zu tolerieren, wie ich es schon am eigenen Leibe erfahren habe. So manifestierte sich in mir der Eindruck, dass eine weitere Rezension, die Ursprüngliche an die Wand pressen soll. Na ja, vielleicht bin ich da inzwischen auch etwas voreingenommen :gruebel: :D

12

Montag, 2. Oktober 2006, 13:56

Zitat

Original von Panaray
Was soll man auch anderes schreiben, wenn man es selber macht?! :D ;)

:P - Du spielst auf die Hörspiel-Freunde an, oder? ;) - Ich kann dir aber versichern, dass es mir zumindest nicht darum geht, andere Meinungen an die Wand zu quetschen. Ich wage auch einfach mal zu behaupten, dass das bei den meisten nicht anders ist.

Zitat


Sicherlich stimme ich dir dahingehend zu, dass ein Angebot diverser ausführlicher Meinungen nacheinander, interessant und informativ sein kann bzw. ist. Leider sind nicht alle Rezensenten so liberal, andere Ansichten zu tolerieren, wie ich es schon am eigenen Leibe erfahren habe.

Das stimmt natürlich leider. Es gibt natürlich bestimmte Punkte bei Hörspielen, die sich zumindest halbwegs objektiv (maximal jedoch mit subjektiver Objektivität) beurteilen lassen, andere dagegen allein vom persönlichem Geschmack abhängen. Von daher gibt es "DIE richtige Meinung" einfach nicht.

Zitat


Na ja, vielleicht bin ich da inzwischen auch etwas voreingenommen :gruebel: :D

Das ist natürlich nicht auszuschließen. ;)


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


Irre

Schergen-Toni

  • »Irre« ist weiblich

Beiträge: 670

Wohnort: Berlin (Nord)

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. Oktober 2006, 19:23

Zitat

Original von Tipsy
[...] Friedhof der Kuscheltiere [...]


den hab ich hier stehen, mal gucken, ob ich mir das noch mal antue, dann schreib ich gern was dazu
Ich trage so lange schwarz bis es etwas dunkleres gibt!

14

Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:20

Zitat

Original von DRY
Ich kann dir aber versichern, dass es mir zumindest nicht darum geht, andere Meinungen an die Wand zu quetschen. Ich wage auch einfach mal zu behaupten, dass das bei den meisten nicht anders ist.


Da lese ich doch gerade den Macabros-Thread bei den Freunden und erfreue mich an der Meinungsfreiheit und der Akzeptanz mancher Menschen, insbesondere desjenigen, der so stolz darauf ist, richtige Breitseiten abzufeuern :D ;).

15

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 10:28

Zitat

Original von Irre

Zitat

Original von Tipsy
[...] Friedhof der Kuscheltiere [...]


mal gucken, ob ich mir das noch mal antue,



Klingt ja nun nicht soo begeistert :D
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

Irre

Schergen-Toni

  • »Irre« ist weiblich

Beiträge: 670

Wohnort: Berlin (Nord)

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 14:16

Zitat

Original von Tipsy
Klingt ja nun nicht soo begeistert :D


ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr wirklich dran erinnern... und ich mutmaße mal, wenn das grandios gut gewesen wäre, täte ich es... aber wie gesagt, wirkliche erinnerung hab ich nicht mehr dran...
Ich trage so lange schwarz bis es etwas dunkleres gibt!