Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 27. August 2005, 19:15

Welchen Sprechern hört Ihr gerne zu?

Joachim Kerzel (Syncron von Jack Nicolson) - "die sixtinische Verschwörung" spricht er super spannend.
Dann gehört klar zu meinen Favoriten Hannsi Jochmann (Jodie Foster) bei den Kathy Reichs Lesungen
Und die bärige Stimme von Harry Rowohlt bei Puh der Bär.
Ich mag auch Daniela Hoffmann sehr gerne Die Deutsche Stimme von Julia Roberts und Allie McBeal , diese hab ich bei "Ferne Ufer" gehört
Außerdem Gehört ganz klar Rufus Beck dazu für Harry Potter.
Und wo ich sehr verblüfft war Dirk Bach beim Urmel .
Und wie stehts bei Euch?

2

Samstag, 27. August 2005, 21:41

RE: Welchen Sprechern hört Ihr gerne zu?

ich höre niemanden auf dauer gerne zu. deswegen präferiere ich auch HSP. anders liegt der fall wenn der sprecher den rollen leben einhaucht indem er sie stimmlich interpretiert wie rufus beck in den potter hörbüchern. aber auch diese form reicht nie an ein HSP ran

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

mirror

Shallowain, der Hund

  • »mirror« ist männlich

Beiträge: 297

Wohnort: Gemmingen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. August 2005, 21:51

Wie ich ja bereits schrieb, höre ich Iris Berben sehr gerne ("Bonjour Tristesse")
Der Tag wird kommen

4

Samstag, 27. August 2005, 22:25

Manfred Steffen. :)
Der könnte von mir aus auch das Telefonbuch vorlesen...
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. August 2005, 06:29

Derzeit ist David Nathan mein Lieblingssprecher, sowohl als Vorleser als auch als Sprecher in Hörspielen.

Hörtipps:

Das Grabmal auf dem Pere Lachaise (LPL)
The Green Mile (LÜBBE, z.Zt. nur 15 Euro bei amazon für 12 CDs !)
Die blaue Hand (TITANIA)
Als der Meisetr starb (Gespensterkrimi)
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. September 2005, 10:02

Ungeschlagen ist wohl Rufus Beck. Auch bei Schreckenstein überzeugt er mich. Letzendlich ist es auch immer eine Frage des Buchs, welcher Sprecher am besten passt. Daher möchte ich mich nicht so festlegen.
Schnitzel!

7

Sonntag, 25. September 2005, 17:30

Bei Hörbüchern ist Rufus Beck tatsächlich sahne. Gerade Harry Potter oder Schreckenstein ist eine erstklassige Referenz für Beck.

Auch nett finde ich Monty Arnold. Der liest die "Gespensterjäger" von Cornelia Funke so knuffig... einfach schön. Wobei es in der Tat sehr darauf ankommt, was für ein Buch der entsprechende Sprecher lesen soll. Monty Arnold und ein Krimi würde, glaube ich, überhaupt nicht gehen...

Wer mir auch gut gefällt ist, Jens Wawrczeck in den Darren Shan Hörbüchern. Da macht er einen ausgesprochen guten Job!

Kyra

Dr. Templeton

  • »Kyra« ist weiblich

Beiträge: 2 035

Wohnort: Kempen-St. Hubert

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. September 2005, 13:01

Zitat

Original von Molochos
Manfred Steffen. :)
Der könnte von mir aus auch das Telefonbuch vorlesen...


Da geb ich dir recht. Der beste Gandalf den ich je gehört habe. :-D
1-2-3 Power!

9

Donnerstag, 29. September 2005, 13:26

Zitat

Original von Oheim Sigi
Ungeschlagen ist wohl Rufus Beck.


Der gehört bei mir in die Kategorie "unerträglich". Ich weiß, dass er ja total beliebt ist und auch toll lesen kann, aber ich höre ihm nicht gerne zu.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

***besen***

unregistriert

10

Samstag, 5. November 2005, 11:48

Ich mag Rufus Beck auch nicht. Als Schauspieler ist er übrigens auch unerträglich. Für mich jedenfalls, wer ihn mag, soll mit ihm glücklich werden

Kyra

Dr. Templeton

  • »Kyra« ist weiblich

Beiträge: 2 035

Wohnort: Kempen-St. Hubert

  • Nachricht senden

11

Montag, 7. November 2005, 13:29

David Nathan ist auch mal genial. Hör ich ja z.Z. und er ist super. Allerdings hab ich immer Spike im Kopf. :-D
1-2-3 Power!

12

Freitag, 11. November 2005, 18:17

Ich gewbe mir gerade "Der Pate" und was soll ich schreiben? Christian Brückner ist einfach unschlagbar! Ein Manfred Lehmann kann ihm vielleicht noch das Wasser reichen...

Schade, dass Lehmann nicht viel HSP-Technisch macht :-/
Unendlich genial ist er bei "Sturz in den Mahlstrom" E.A.P. - Lübbe!!!
Mit der Stimme würde ich sogar schlafen...wenn ich eine Frau wäre :-0


Jaxx

Mephisto

unregistriert

13

Freitag, 11. November 2005, 21:23

@ Jaxx "Der Pate"? Von welchem Label?

14

Freitag, 11. November 2005, 21:49

Ist von "Random House"
ISDN 3-89830-767-0
6 CD´s
480 Minuten (Brückner pur) ;)

15

Freitag, 11. November 2005, 22:25

Zitat

Original von Jaxx
Ist von "Random House"
ISDN 3-89830-767-0
6 CD´s
480 Minuten (Brückner pur) ;)


vermutlich auch CD pur * ggg*

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

Mephisto

unregistriert

16

Samstag, 12. November 2005, 16:31

Zitat

Original von Spunky

Zitat

Original von Jaxx
Ist von "Random House"
ISDN 3-89830-767-0
6 CD´s
480 Minuten (Brückner pur) ;)


vermutlich auch CD pur * ggg*

der spunk


Die Zeit eilt vorbei! Tempus edax! :O

17

Dienstag, 29. November 2005, 20:18

Josef Tratnik - Perry Rhodan Silberbände 1-7 :)

18

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 22:28

Habe heute Martin Semmelrogge in "Tagebuch einer Killerkatze" gehört und muss schon sagen...der Typ ist echt geil :D

Die Stimme Semmelrogge würde ich in die Schublade "anrüchig, bekifft, sexbesessen, alkoholisiert und schmutzig" packen. Hat jetzt zwar nicht nur was mit der Killerkatze zu tun; ist eher so generell :D

Coooole Stimme!


Jaxx

19

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 22:47

Zitat

Original von Jaxx
Habe heute Martin Semmelrogge in "Tagebuch einer Killerkatze" gehört und muss schon sagen...der Typ ist echt geil :D

Die Stimme Semmelrogge würde ich in die Schublade "anrüchig, bekifft, sexbesessen, alkoholisiert und schmutzig" packen. Hat jetzt zwar nicht nur was mit der Killerkatze zu tun; ist eher so generell :D

Coooole Stimme!


Jaxx


Dann hör' dir mal den WDR-Krimi "Der Ausflug nach Le Toquet" an, da spricht er die Hauptrolle. Ist auch total klasse.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

20

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 15:08

Zitat

Original von Jaxx


Die Stimme Semmelrogge würde ich in die Schublade "anrüchig, bekifft, sexbesessen, alkoholisiert und schmutzig" packen.

Jaxx


damit hast du wohl auch gleich seinen lebenslauf eingefangen :D

der gute semmelroge fällt ja bisweilen durch eher ungewöhnliche aktionen auf :D

der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack