Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 1. März 2007, 09:04

RE: Mal sehen, wie weit ich komme ... TKKG!

Nochmal, warum ich die 20er nicht so gelungen finde: außer den ganannten 28-23 können mich auch "In den Klauen des Tigers" und "Die Stunde der schwwarzen Maske" nicht überzeugen. Ich finde sie sehr langweilig und die Figuren und Sprecher gefallen mir zum Teil nicht. Frau Carlos Timmasini und Frau Vossburger finde ich z.b. sehr nervig. Die 20er komplettieen dann die beiden Mittelmaß-Folgen "Die Rache des Bombenlegers" und "Banditen im Palasthotel", wobei die letzte immerhin ein paar nette Zitate hat.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 1. März 2007, 11:30

35-38. "Die Nacht des Überfalls" gefällt mir manchmal ziemlich gut, manchmal finde ich sie auch ein wenig anstrengend; letzteres war diesmal der Fall. Ich find's auch fies, dass Klößchen schon so ungefähr das erste Mal, als er von der rasenden Hängematte erzählt, das Wort abgeschnitten wird. Tolle Freunde hat er, das arme Klößchen. :(
"Das Geschenk des Bösen" hab ich als Kind nicht gekannt, wahrscheinlich kommt sie mir deshalb ein bisschen wie ein Fremdkörper in ihrer Nachbarschaft vor. Ich kann das sonst nämlich nicht ganz erklären. ;)
"Der letzte Schuß" liiiiiiiiiiiebe ich! Definitiv eine meiner Lieblingsfolgen. Hätte übrigens Klößchen den lahmen Witz mit den Singvögeln gemacht, hätten die anderen vermutlich nicht so höflich gelacht. ;)
Zum Abschluss noch "Die weiße Schmuggler-Jacht". In der Geschichte geht's ein bisschen drunter und drüber, alles hängt zusammen, Gaby wird zum 3. Mal innerhalb recht kurzer Zeit entführt, hmmmm. Unterhaltsam, aber kein Brüller. Übrigens ist Rhodos glaub ich der einzige TKKG-Ferienort, an dem ich schon mal war.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

43

Samstag, 3. März 2007, 18:14

Inzwischen bin ich ein Stückchen weitergekommen:

"Die Giftparty" ist ganz nett, aber so richtig dafür begeistern kann ich mich nicht.

Dagegen mag ich "Duell im Morgengrauen" doch ziemlich gern. Klößchens nf-Wissen hab ich schon mehrfach anbringen können. :D

Bei "Heißes Gold im Silbersee" schaffe ich es nie, mich zu konzentrieren, wenn Karl am Anfang erzählt, worum es geht, und deswegen weiß ich es immer nur ganz grob. Auch ansonsten finde ich die Folge eher so la la.

"Anschlag auf den Silberpfeil" ist dann wieder besser, die unterhält mich prima. :)

"Gefangen in der Schreckenskammer" mag ich mehr oder weniger gar nicht. Diese pseudopsychologische Ermittlungsarbeit finde ich dermaßen platt und dämlich, dazu noch der blöde Tickel und der selsame Revolvertyp ... nee. Das einzig Gute sind Obermeier und Feindt.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


44

Samstag, 3. März 2007, 21:09

Ich hab heute "Weißes Gift im Nachtexpress" gehört. Boah, was ein grenzenlosyer Scheiß. Der Pseudosoziale Tim, der die ganze Zeit nur dran ist "Sag schon, oder ich breche dir das andere Bein auch noch", dazu eine absolut dämliche Story. Ne, es ist einfach nur noch schlimm, was da produziert wurde.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 4. März 2007, 10:27

Die Giftparty" mag ich sehr gern. Nur die Party kommt ein wenig zu kurz. Den Rest finde ich doch recht spannend.

Dagegen mag ich "Duell im Morgengrauen" gefällt mir auch sehr gut. Hat vor allem sehr nette Zitate. Nur wo ist das namensgebende Duell im Morgengrauen? ?(

Bei "Heißes Gold im Silbersee" ist eher nicht so mein Fall. Alles sehr durchschnittlich. Vom Handlungsablauf her hätte die Folge gut in die 70er oder 80er gepasst.

"Anschlag auf den Silberpfeil" ist toll und meine liebste 40er Folge. Interessante Figuren, tolle Sprecher, nicht zu durchschaubar, schöne Zitate - einfach rundum gelungen.

"Gefangen in der Schreckenskammer" ist ganz lustig, wobei die Handlung aber ein wenig auf der Strcke bleibt. Immerhin. Gaby wird mal wieder entführt. Das gabs ja schon über 10 Folgen nciht mehr. Früher habe ich mal das Buch gelesen, das war sehr viel besser. Vor allem, weil die Schreckenskammer eine größere Rolle spielte.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 6. März 2007, 19:32

Scarlet Lubowski! :woohoo:

"Um Mitternacht am schwarzen Fluß" mag ich ganz gern, obwohl sie eigentlich gar nicht so überragend ist. Vielleicht ist es die Freude, dass jetzt die Scarlet-Folgen kommen. :D

"Unternehmen Grüne Hölle" hat ein paar witzige Stellen, aber das Ende ist schon wieder so 'Verrat im Höllental'. Hmpf.

"Hotel in Flammen" ist einer meiner Kindheitsklassiker, hör ich immer wieder sehr gern. :)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 6. März 2007, 21:11

"Um MItternacht am Schwarzen Fluss" hat eine tolle Atmosphäre, kann ansonsten aber nciht so ganz überzeugen.

"Unternehmen Grüne Hölle" hat einen tollen Beginn. Ich liebe die Szene mit dem Überfall auf Juweliergeschäft. :-D

"Hotel in Flammen" finde ich sehr durchscnitllich.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 6. März 2007, 22:41

Zitat

Original von Oheim Sigi
[...]
"Unternehmen Grüne Hölle" hat einen tollen Beginn. Ich liebe die Szene mit dem Überfall auf Juweliergeschäft. :-D
[...]


Ja, die ist einfach großartig! :cheering:
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 7. März 2007, 23:56

Gestern und heute Abend gab's mal wieder TKKG im Akkord: von 47 bis 52. Die Folgen sind alle mehr oder weniger durchschnittlich, aber es ist auch kein Totalausfall dabei. Ich mag davon "Bombe an Bord" am liebsten, die hat so schönes Hafenflair (besser als bei "Überall im Hafen", obwohl die auch ganz nett ist). Allerdings ist gar keine Bombe an Bord ...
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


50

Donnerstag, 8. März 2007, 09:28

Die 49 mag ich auch total gerne, eben wegen des besagten Hafenflairs. Hier mag ich Scarlett Lubowski auch total gerne und die Musik ist witzig.

Mir fehlen die 48,50,51 und 52 noch...
Da hab ich also später noch einiges zu entdecken :D
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 8. März 2007, 16:13

Zitat

Original von eason
Gestern und heute Abend gab's mal wieder TKKG im Akkord: von 47 bis 52. Die Folgen sind alle mehr oder weniger durchschnittlich, aber es ist auch kein Totalausfall dabei. Ich mag davon "Bombe an Bord" am liebsten, die hat so schönes Hafenflair (besser als bei "Überall im Hafen", obwohl die auch ganz nett ist). Allerdings ist gar keine Bombe an Bord ...


Interessanterweise alles Folgen, die es auch als Folgen der TV-Serie gibt. Insgesamt sind sie alle zwar nich. schlecht, aber auch eher unspektakulär. Ich mag aber die Atmoshphäre von "Gangster auf der Gartenparty" und auch "Überfall im Hafen" gefällt mir recht gut. Mit Scarlett Lubowski ist mir gaby sogar sympathisch. :zwinker:
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 8. März 2007, 16:22

Zitat

Original von Oheim Sigi
Interessanterweise alles Folgen, die es auch als Folgen der TV-Serie gibt. [...]


Ich habe die Serie ja tatsächlich nie gesehen, deswegen ist mir sowas nicht bewusst. ;)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 8. März 2007, 17:13

Zitat

Original von eason

Zitat

Original von Oheim Sigi
Interessanterweise alles Folgen, die es auch als Folgen der TV-Serie gibt. [...]


Ich habe die Serie ja tatsächlich nie gesehen, deswegen ist mir sowas nicht bewusst. ;)


Ich habe die Folgen auch nicht im Kopf. Bei mir steht es aber auf den MC-Covern. "Nach der gleichnamigen ZDF Serie". Das wirft natürlich die Frage auf, was zuerst da war. TV-Serie oder Hörspiel. Bei den "alten" Folgen war es ganz klar Hörspiel (und Buch). Aber hier? Immerhin sind die Folgen der TV-Serie nur 25 Minuten lang. Die Hörspiele kommen auf etwas mehr. :-D
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 8. März 2007, 17:20

Ich nehme die Kassetten ja nur ganz selten in die Hand, deswegen fällt mir natürlich auch nicht auf, was auf den Covern steht. :D Bei mindestens einer von den Hafen-Folgen meine ich aber gehört zu haben, dass da die TV-Folge zuerst da war.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

55

Samstag, 10. März 2007, 17:43

53 bis 56. "Schüsse aus der Rosenhecke" ist ziemlich klasse, die beste Folge der 50er und sie muss sich auch vor anderen Klassikern nicht verstecken. "Alarm! Klößchen ist verschwunden" hört sich auch noch ganz gut, aber "Der Mörder aus dem Schauerwald" und "Todesgruß vom Gelben Drachen" reißen mich nicht vom Hocker.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

56

Montag, 12. März 2007, 20:16

57 bis 59. Die ersten beiden sind nichts Besonderes, aber "Trickdieb auf Burg Drachenstein" ist toll! Dazu kommt, dass ich sie gestern sudokulösend in der Sonne gehört habe, es hatte fast was von Urlaub. Die Geschichte mag ich aber sowieso sehr gern - mir gefällt auch, dass TKKG glauben, "Nipfel" wäre für die Erpessung mit den Gemälden verantwortlich, dabei ist er was das betrifft völlig unschuldig. Und "Knutzelspecht" rult. :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


57

Dienstag, 13. März 2007, 15:22

Zitat

Original von Oheim Sigi

Zitat

Original von eason

Zitat

Original von Oheim Sigi
Interessanterweise alles Folgen, die es auch als Folgen der TV-Serie gibt. [...]


Ich habe die Serie ja tatsächlich nie gesehen, deswegen ist mir sowas nicht bewusst. ;)


Ich habe die Folgen auch nicht im Kopf. Bei mir steht es aber auf den MC-Covern. "Nach der gleichnamigen ZDF Serie". Das wirft natürlich die Frage auf, was zuerst da war. TV-Serie oder Hörspiel.

Hm, naja, da fallen mir so einige Fantasy-Bücher ein, die verfilmt wurden und auf denen dann groß der Button "Das Buch zum Film" steht. - Fand ich vor allem bei der ersten Sonderausgabe vom Herrn der Ringe zum K***
Es kommt drauf an. (aka Universalantwort)

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 13. März 2007, 17:30

Von den 50ern gefallen auch mir "Schüsse aus der Rosenhecke" (gehört mindestens zu meinen Top 20) und "Trickdieb auf Burg Drachenstein" (tolle Idee, schöne Umgebung) am besten. "Alarm! Klößchen ist verschwunden" mag ich auch ganz gern. Warum soll es auch immer Gaby treffen? :-D
"Jagt das rote Geister-Auto" ist auch noch ganz okay.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 14. März 2007, 18:59

Großer Schritt dank gutem Wetter und Hörspielhören beim Backen: 60 bis 67. Allmählich komme ich in Regionen, wo ich nicht mehr alle Hörspiele von früher kenne - bald hört das auch ganz auf. Von diesen acht Folgen mag ich "Terror aus dem "Pulverfaß"", "Der Teufel vom Waiga-See" und "Hinterhalt im Eulenforst" am liebsten.
"Die Falle am Fuchsbach" mag ich eigentlich gar nicht, auch wenn mir gefällt, wie sachlich und ruhig Klößchen mit der Witwe Claudia telefoniert. Geht doch. :D
Was viele an "Sklaven für Wutawia" so toll finden, erschließt sich mir nicht - ich finde die Folge eher langweilig, aber auch nicht ganz schlecht.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 14. März 2007, 19:29

:yay: Sklaven für Wutawia :yay: Die beste Folge dieses Abschnitts. Tolle Charaktere, interessante Geschichte.

"Hinterhalt im Eulenforst" hat eine schöne Winterstimmung. Aber die anden Waldfolgen mag ich doch lieber. Auch "Die Falle am Fuchsbach" gefällt mir recht gut. Könnte ich eigentlich mal wieder hören. :-)
Schnitzel!