Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

41

Freitag, 2. März 2007, 16:38

Ja, die Idee einer Kategorie "Bestes Duo/Traumpaar" oder dergleichen wäre natürlich in der von mir vorgeschlagenen Version integrierbar.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Jim

Individualverformer

  • »Jim« ist männlich

Beiträge: 1 075

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

42

Samstag, 3. März 2007, 13:58

Je mehr ich die Beiträge hier lese, desto interessanter find ich die Idee die Püm und Pany aufgegriffen bzw. vorgeschlagen haben. Eine Hall of Fame bezogen auf Charaktere. Wie Pany schon sagte: Nicht Andreas von der Meden kommt in die Hall of Fame sondern Skinny Norris.
Diese Art von Bewertung bzw. Preisverleihung ist mal was Neues und grenzt sich deutlich ab vom Hörspiel-Award oder Ohrkanus.
Deshalb würde ich auch nur Charaktere in die Hall of Fame aufnehmen und auf die Kategorien wie Bestes Hörpspiel, Cover usw. verzichten.
Bei der Art der Abstimmung und den weiteren Schritten müsste man dann nochmals genau entscheiden, wie das ganze abläuft.
Da es von den Charakteren keine wirklichen Bilder gibt, fänd ich die Idee witzig, sobald jemand für die Hall of Fame gewählt wurde, einen Aufruf zu starten, das jeder hier ein Bild des Charakters nach seinen Vorstellungen zeichnen soll. Am Ende wird per Umfrage entschieden, welches Bild das Beste ist und den jeweiligen Charaktere bildlich in der Hall of Fame vertritt.
Das Problem könnte nur sein, das jeder seine eigene Vorstellung beispielsweise von Skinny Norris und seinem Aussehen hat. Ist allerdings schon einen Schritt weiter gedacht. Zunächst sollten wir erst mal die Schritte vorher entscheiden.
Auf zu neuen Ufern

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

43

Samstag, 3. März 2007, 14:04

Die Idee Hörspielchraktere mit einem Platz in der Hall of Fame auszuzeichnen, gefällt mir immer besser. Aber auch hier sollte es Kategorien gegebn. Schön wäre es aber auch hier, wenn sie sich von anderen Auszeichnungen abheben würden.

Wie wäre es u.a. mit:

Detektiv (und vergleichbares)
Schurke
Untoter
Jugendliche Hauptfigur
Duo


usw.
Schnitzel!

44

Samstag, 3. März 2007, 14:12

Jo, bestes Duo und bester Bösewicht find ich klasse! (*g*)

Ansonsten wär ich noch für beste Nebenrolle oder sowas. Oder bester Erzähler/ Ich-Erzähler.
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

45

Samstag, 3. März 2007, 14:16

Deine Vorschläge decken sich ja ziemlich gut mit meinen Vorschlägen, Oheim! :-) Ich denke, da lassen sich bestimmt ein paar nette Kategorien herauskristallisieren. Tipsys Vorschläge erinnern mich noch zu sehr an die Sprecher-Ehrung eines Hörspiel-Awards. Die Charaktere sollten am besten nicht nach Funktion im Hörspiel (Erzähler, Statist, ...) sortiert werden, sondern nach ihren Charaktereigenschaften, ihrer Handlung, ihrem Beruf, ihrer Ausstrahlung usw.

Also wenn der Vorschlag bei der Mehrheit so gut ankommt, dann sollte man vielleicht mal anfangen, Nägel mit Köpfen zu machen.
Die Vorteile solch einer "Hall of Fame" sind meiner Meinung nach:
1. Etwas neues, innovatives, das man nicht überall findet. Dies lockt Leute an und es mindert die Gefahr, dass man letztendlich ein Schattenprodukt des Hörspiel-Awards schafft.
2. Charaktere sind stets beliebt und bekannt. Es macht den Lesern sicherlich viel Spaß, so etwas vorzufinden. Einen Lebenslauf von Hans Paetsch ist sicherlich auch interessant, lässt sich aber auch gut an anderer Stelle integrieren und ist auch so anders zu finden.
3. Hinter dieser "Hall of Fame" steckt ein ungeheures Potenzial, wie das auch Jim schon andeutete. Es garantiert einerseits, dass eine breite Masse daran mitwirken kann, dass viel Kreativität und Engagement darin einfließen kann und dass das letztlich ein ganz toll gestaltetes Endprodukt wird.

Die Durchführung ließe sich dabei sehr vielfältig ausbauen. So kann zu einer Kategorie erstmal eine Liste mit allen möglichen Vorschlägen erstellt werden, dann vielleicht in einer ersten Abstimmung die fünf Nominierten ermitteln. Zu diesen könnte man dann ein Bild raussuchen oder erstellen (malen, zeichnen) und einen kurzen Infotext und/oder Werbetext erstellen. Dann könnte es zur Wahl kommen, bei der einer der Nominierten gewinnt. Zu diesem könnte dann eine ganz große Präsentation erfolgen, indem man mehrere Bilder einfügt, den Charakter im Gesamtkontext beschreibt, ein paar besondere Szenen mit ihm, die sehr hervorstechen, genauer betrachtet, Hörproben beifügt, verschiedene Leute zu Wort kommen lässt mit Meinungen, eine Info-Box über den Sprecher erstellt und und und...
Das Gesamtergebnis könnte dann sein, dass man auf der Poltermühle die fünf Nominierten mit ihren Texten/Bildern sieht, dann das Ergebnis sieht und die Hall of Fame des Siegers betritt.

Also je mehr ich mir das vorstelle, desto mehr sabbere ich. :-)
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Jim

Individualverformer

  • »Jim« ist männlich

Beiträge: 1 075

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

46

Samstag, 3. März 2007, 17:45

Zitat

Original von Oheim Sigi
Die Idee Hörspielchraktere mit einem Platz in der Hall of Fame auszuzeichnen, gefällt mir immer besser. Aber auch hier sollte es Kategorien gegebn. Schön wäre es aber auch hier, wenn sie sich von anderen Auszeichnungen abheben würden.

Wie wäre es u.a. mit:

Detektiv (und vergleichbares)
Schurke
Untoter
Jugendliche Hauptfigur
Duo


usw.


Die Idee mit den Kategorien find ich gut. Das gibt dem Ganzen das gewisse Extra und lässt mehr Raum für Diskussionen.
Ich merke, es scheint sich langsam aber sicher zu entwickeln.
Nur, wie Püm schon sagte, wir müssen dran bleiben und bald Nägel mit Köpfen machen. Sonst versickert das Ganze irgendwann im Sand.
Auf zu neuen Ufern

47

Samstag, 3. März 2007, 20:58

hochinteressant in welche richtung sich die ursprüngliche idee entwickelt, weiter so :]

dennoch habe ich bei der "hall of fame" keine sekunde an den award oder gar den ohrkanus gedacht. der zeitrahmen der jeweils betrachtet wird ist doch ein ganz anderer.
Es gibt Suppe, Fettsack

Jana81

Das augenrollende Ungetüm

  • »Jana81« ist weiblich

Beiträge: 1 682

Wohnort: Hamm

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 4. März 2007, 11:06

Zitat

Original von Panaray

Daher Skinny Norris in die Hall Of Fame...und nicht Andreas von der Meden.



Ich finde die Idee mit den Charakteren auch richtig toll, würde aber die Sprecher nicht ganz außen vor lassen wollen. Schließlich würden wir Skinny Norris in die Hall aufnehmen, eben weil Andreas von der Meden ihn so toll spricht und nicht Peter Müller.
Und auch wenn sie nicht wirklcih in die Charakter-Kategorien reinpassen,finde ich sollte es auch einen Platz für tolle Erzähler geben...
Never forget

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 4. März 2007, 12:24

Zitat

Original von Jana81

Zitat

Original von Panaray

Daher Skinny Norris in die Hall Of Fame...und nicht Andreas von der Meden.



Ich finde die Idee mit den Charakteren auch richtig toll, würde aber die Sprecher nicht ganz außen vor lassen wollen. Schließlich würden wir Skinny Norris in die Hall aufnehmen, eben weil Andreas von der Meden ihn so toll spricht und nicht Peter Müller.
Und auch wenn sie nicht wirklcih in die Charakter-Kategorien reinpassen,finde ich sollte es auch einen Platz für tolle Erzähler geben...


Der Charakter wird letzendlich nicht nur durch den Sprecher geprägt. Was nützt ein guter Sprecher wenn der Charakter farblos ist oder sonstwie .... blöd? Und wer weiß, ob nicht ein anderer Sprecher Skinny Norris ebensogut gesprochen hätte oder vielleicht besser?
Schnitzel!

Jana81

Das augenrollende Ungetüm

  • »Jana81« ist weiblich

Beiträge: 1 682

Wohnort: Hamm

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 4. März 2007, 12:45

Zitat

Original von Oheim Sigi

Der Charakter wird letzendlich nicht nur durch den Sprecher geprägt. Was nützt ein guter Sprecher wenn der Charakter farblos ist oder sonstwie .... blöd? Und wer weiß, ob nicht ein anderer Sprecher Skinny Norris ebensogut gesprochen hätte oder vielleicht besser?


Klar braucht ein Sprecher eine gute Vorlage, aber ebensogut braucht ein Charakter einen guten Sprecher. Ich finde, das ist eine Wechselwirkung die man nicht auseinanderreißen sollte. Sonst könnten wir in einigen Fällen ja gleich die Bücher als Grundlage für die Bewertung nehmen und nicht das Hörspiel...
Never forget

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 4. März 2007, 12:58

Deswegen sag ih ja nicht nur. Nur wollte ich damit sagen, dass man den Sprecher eben nciht überbewerten soll. Den Sprecher bewerten ja auch schon andere Auszeichnungen. Einen Platz in der Hall of Fame für einen neutralen Erzähler fände ich aber auch angemessen.
Schnitzel!

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 4. März 2007, 16:16

Ich denke, eine von mir schon erwähnte Info-Box zum entsprechenden Sprecher (oder den Sprechern, falls diese mal gewechselt wurden) wäre kein Problem. :zwinker:
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

53

Montag, 5. März 2007, 16:39

wird die HoF nicht zu "groß", wenn wir jede noch so kleine Randgruppe mit reinnehmen? Vielleicht ist das auch gewünscht, aber wenn wir von Label über Musik, von Sprecher über Duo bis hin zu Untoter und Serienheld alles nehmen.
Aber sind wir dann nicht in der HoFr bei 20 Kategorien und das ganze wird evtl zu unübersichtlich. (was nicht heißen soll, dass Sigis Vorschläge total über sind) ich seh nur die Gefahr ...

Vielleicht könnte man mit 5 starten und nach und nach, wenn wir meinen, jo, da könnte doch mal wieder was dazukommen und erweitern das Ganze auf 2stellig
* Wir sind Deutschland ?*
??!
* Ich wär lieber He-Man !*

Jana81

Das augenrollende Ungetüm

  • »Jana81« ist weiblich

Beiträge: 1 682

Wohnort: Hamm

  • Nachricht senden

54

Montag, 5. März 2007, 16:58

Zitat

Original von Puempel
Ich denke, eine von mir schon erwähnte Info-Box zum entsprechenden Sprecher (oder den Sprechern, falls diese mal gewechselt wurden) wäre kein Problem. :zwinker:


Genau das wäre mein Problem: Ich würde zum Beispiel den Fünf-Freunde Julien ausschließlich in Kombinationen mit Oliver Rohrbeck für die Hall Vorschlagen... ok, diese Fälle sind jetzt Ausnahme aber trotzdem... Da sollte dann halt nicht "Julien" in die Hall of Fame sondern "Oliver Rohrbeck als Julien"...
Aber mit der Infobox kann ich mich wohl auch anfreunden ;)
Never forget

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

55

Montag, 5. März 2007, 20:59

Da ist natürlich was dran, Jana. Ich hätte mir das dann so vorgestellt, dass man zu den verschiedenen Sprechern von Julian was sagt und darin dann deutlich macht, dass Rohrbeck das Non-plus-Ultra ist, während die Nachfolgesprecher Julians Charakter verblassen lassen.
Da es aber eine "Hall of Fame" ist, ist dein Einwand natürlich berechtigt. Naja, letztendlich eine Formsache, wo ich so eine Einschränkung auch okay fände.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

56

Montag, 12. März 2007, 15:01

die idee charaktere statt sprecher, label ... in die hall of fame aufzunehmen scheint sich offenbar durchzusetzen.

für die ganz großen des HSP könnte man ja auch eine kleine nische einrichten.

gibts einwände ? wenn nicht, dann sollten wir anfangen uns kategorien auszudenken.
ich finde auch das nicht zwingend nur eine charakter pro kategorie in die HaF kommen kann, wenn würdige nominierte da sind sollte man das flexibel händeln
Es gibt Suppe, Fettsack

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 610

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

57

Montag, 12. März 2007, 19:31

Ich denke auch, dass es pro Kategorie ruhig auch mehrere Charaktere sein können, wenn es mehr als einen gibt, der sich hervortut. Es ist ja eben kein Award. ;)

Und ich bin sehr für eine Kategorie "Erzähler", auch wenn das sehr sprecherlastig ist. Erzähler können so einen Unterschied machen ...
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


58

Montag, 12. März 2007, 19:49

Zitat

Original von eason

Und ich bin sehr für eine Kategorie "Erzähler", auch wenn das sehr sprecherlastig ist. Erzähler können so einen Unterschied machen ...


ich bin dafür
Es gibt Suppe, Fettsack

59

Dienstag, 13. März 2007, 08:05

eine klasse idee, easy. Ich bin auch für die Kat.: Erzähler.

lass uns die ganze sache beginnen. Werfen wir einen Stein ins tiefe nass und schauen, welche weiten Kreise er zieht
* Wir sind Deutschland ?*
??!
* Ich wär lieber He-Man !*

60

Dienstag, 13. März 2007, 13:59

So nehmet Steine, hievt Felsbrocken aus den Festen des Ararats, auf dass Wasser aufs uns hernieder ströme und all unsere Erleuchtung in den Ozean der Zeit mündet :D

Psalm 3, Vers 24-27, Apostel Panaray, APMT (Altes Poltermühlen-Testament)