Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. Mai 2007, 19:43

Die drei ??? und der Karpatenhund

so, es darf losgehen ;)
Es gibt Suppe, Fettsack

2

Sonntag, 13. Mai 2007, 19:51

Einfach eine geniale Folge. Sie gehört definitiv zu meinen Top 3 der Serie.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

Jim

Individualverformer

  • »Jim« ist männlich

Beiträge: 1 075

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:50

Hab sie vorgestern noch mal gehört und muss sagen: Super Folge mit Topsprechern: Hans Hessling und Katharina Brauren machen die Folge zu einem Hörerlebnis. Was mir auch besonders gefällt bei der Folge: Man kann noch richtig schön mitraten, da die Lösung des Falles bis kurz vorm Ende noch völlig offen ist. Definitiv eine Folge unter den Top 10.
Auf zu neuen Ufern

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. Mai 2007, 21:44

Das Hörspiel gehört zu meinen Lieblingsfolgen der Drei ???. Allein schon die abgeschlossenheit der Wohnanlage mit ihren Bewohnern als eigenes Universum hat etwas. Trotzdem finde ich die Sache mit der Taschenlampe sehr unbefriedigend. Sieht das jemand ähnlich?
Schnitzel!

Jim

Individualverformer

  • »Jim« ist männlich

Beiträge: 1 075

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Mai 2007, 23:14

Zitat

Original von Oheim Sigi
Trotzdem finde ich die Sache mit der Taschenlampe sehr unbefriedigend. Sieht das jemand ähnlich?


Stimmt, da muss ich dir recht geben. Die einzige Sache die mich am Hörspiel stört, ist die Auflösung um die geheimnisvollen Lichtzeichen. Schade, dass das Geheimnis um diese Zeichen ganz kurz am Ende aufgeklärt wird und während der ganzen Geschichte eigentlich gar nicht zum Tragen kommt.
Auf zu neuen Ufern

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Mai 2007, 12:20

Zitat

Original von Molochos
Einfach eine geniale Folge. Sie gehört definitiv zu meinen Top 3 der Serie.


Warum denn eigentlich? Das würde mich jetzt dann doch interessieren. :zwinker:

Ich hab gestern Abend den Karpatenhund also auch gehört, hatte ich auch schon ziemlich lange nicht. Und es war wieder sehr schön! Ich weiß gar nicht, wieso mir diese Folge eigentlich nie einfällt, wenn ich spontan meine Lieblingsfolgen der Drei ??? aufzählen soll. :gruebel: Der Schauplatz mit den interessanten Figuren, Peters unfreiwilliges Bad im Pool, das geniale Versteck des Karpatenhunds und wirklich tolle Sprecher - das Hörspiel hat wahrlich alles.

Die Sache mit der Taschenlampe hat mich als Kind überhaupt nicht gestört, fand ich nie unbefriedigend. Erst, als ich später erfuhr, dass die Geschichte ursprünglich ganz anders ging, war diese Lösung dann erstmals ein wenig enttäuschend. Von mir selbst aus empfinde ich das nicht so.

Diese Folge enthält übrigens eines meiner Lieblingsalltagszitate, nämlich "Fragen? Ich habe keine." Kann man ständig verwenden, die Fragen durch was anderes ersetzen usw. - mach ich ständig. :-D Und ich spreche es immer laut mit. :8)Ich zähle übrigens auch jedesmal Niedlands "Na ja"s mit, obwohl ich seit Ewigkeiten weiß, dass es 14 sind. *g* Deswegen bekomme ich die Geschichte um den 'historischen' Karpatenhund nie konzentriert mit, ich bin zu sehr auf die Na jas fixiert. :-D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 695

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. Mai 2007, 12:45

Die Charaktere finde ich einfach Klasse, so viele verschiedene Facetten werden hier bedient.
Besonders Mrs. Boogle, vor allem wo sie die schwarzen Finger hat. Spitze!
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

8

Montag, 14. Mai 2007, 15:03

gehört auch bei mir zu den ewigen top 3 der serie.

wie auch der oheim empfinde ich die wohnalage als kleines universum, und dankenswerterweise darf man mal durch alle schlüssellöcher spähen.
und wir finden tolle gestalten:
- axel /alex hassel - der katzenmann
- Mrs. Boogle - lange vor else kling der ausbund an neugier
- Sonny "komm ich mal es dir in den sand" Elmqvist

dazu eine tolle geschichte um den klassischen karpatenhund, der einsatz von damals modernster überwchungstechnik und die erkenntnis das justus auch in unterhosen den pool abtauchen kann :D

zugegeben, die aufklärung derlichtblitze ist etwas spärlich, hat mich aber auch nie gestört.

kann jemand der bücherleser mal verraten wie es wirklich war ?
Es gibt Suppe, Fettsack

9

Montag, 14. Mai 2007, 15:12

Zitat

Original von Spunky
gehört auch bei mir zu den ewigen top 3 der serie.

wie auch der oheim empfinde ich die wohnalage als kleines universum, und dankenswerterweise darf man mal durch alle schlüssellöcher spähen.
und wir finden tolle gestalten:
- axel /alex hassel - der katzenmann
- Mrs. Boogle - lange vor else kling der ausbund an neugier
- Sonny "komm ich mal es dir in den sand" Elmqvist

dazu eine tolle geschichte um den klassischen karpatenhund, der einsatz von damals modernster überwchungstechnik und die erkenntnis das justus auch in unterhosen den pool abtauchen kann :D



Kann ich einfach nur unterschreiben. Die Folge ist ein Highlight der investigativen Ermittlungsarbeit der drei ???. Ein herrlicher Krimi, der niemals langweilig wird.
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 14. Mai 2007, 15:13

Zitat

Original von Spunky


kann jemand der bücherleser mal verraten wie es wirklich war ?


Da gibt es auch noch 2 Versionen:
Erstauflage (identisch mit dem Original) in der Sonny Elmquivsts Geist seinen Körper verlassen.

und die Auflagen 2 ff. Hier ist Sonny Elmquist Schlafwandler.

Der Unterschied ist dem Hörspiel aber im Grunde egal, weil seine Beteiligung am Karpatenhunddiebstahl unter den Tisch fällt.

Genug der Verwirrung? ;-)
I don't kehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Besen-Wesen« (14. Mai 2007, 15:14)


Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. Mai 2007, 16:10

Ich glaube, ich habe die Schlafwandlerversion gelesen. Gehen da die drei ??? nicht auch noch zu einem Spezialisten, der sich damit auskennt?

Wie muss ich mir das denn mit Sonnys Geist vorstellen? Gibt es da eine richtige Auflösung des Falls?
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Mai 2007, 16:34

Die Spezialistin gibt es auch in der 1. Auflage. Nur daß sie dort alles über Seelenwanderung weiß (oder zumindest eine Menge). Die Taschenlampe gibt es dort auch nicht. Mr Prentice sieht nämlich Schatten statt Lichtblitze. Die Lösung ist wohl, dass "Begabgte" diese Gabe in Indien entwickeln können. Daher wohl der Guru.
I don't kehr.

13

Montag, 14. Mai 2007, 16:52

Zitat

Original von Besen-Wesen

Zitat

Original von Spunky


kann jemand der bücherleser mal verraten wie es wirklich war ?


Da gibt es auch noch 2 Versionen:
Erstauflage (identisch mit dem Original) in der Sonny Elmquivsts Geist seinen Körper verlassen.

und die Auflagen 2 ff. Hier ist Sonny Elmquist Schlafwandler.

Der Unterschied ist dem Hörspiel aber im Grunde egal, weil seine Beteiligung am Karpatenhunddiebstahl unter den Tisch fällt.

Genug der Verwirrung? ;-)


ja, danke :D
Es gibt Suppe, Fettsack

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Mai 2007, 23:56

Die Lösung mit der Taschenlampe ist mir übrigens allemal lieber als die Astralkörpergeschichte aus dem Original. Lieber ein bisschen "billig" als so abgedreht. :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 15. Mai 2007, 06:26

Zitat

Original von eason
Die Lösung mit der Taschenlampe ist mir übrigens allemal lieber als die Astralkörpergeschichte aus dem Original. Lieber ein bisschen "billig" als so abgedreht. :D


Trotzdem finde ich es blöd, dass die Handlung früh einfach geändert wurde. Ich frage mich, was das sollte. Weil man es im Verlag nicht mochte? Und dann einfach eigenmächtig Inhalte ändern?
Schnitzel!

16

Dienstag, 15. Mai 2007, 09:51

Zitat

Original von Oheim Sigi

Zitat

Original von eason
Die Lösung mit der Taschenlampe ist mir übrigens allemal lieber als die Astralkörpergeschichte aus dem Original. Lieber ein bisschen "billig" als so abgedreht. :D


Trotzdem finde ich es blöd, dass die Handlung früh einfach geändert wurde. Ich frage mich, was das sollte. Weil man es im Verlag nicht mochte? Und dann einfach eigenmächtig Inhalte ändern?


für die astralkörpergeschichte mußte der deutsche jugendliche noch bis macabros reifen :D
da wir mit besen-wesen ja eine ausgesprochene buchexpertin haben hier gleich die frage ob weitere vorlagen für das HSP derart geändert wurden oder ob der karpatenhund eineinzelfall darstellt.
die konkreten gründe würden mich auch interessieren

was mich als kind am kapatenhund schon fasziniert hat sind neben dem aschenbecher, wo eine zigarette nur nach innen fallen kann, und dem tollen feuschlöschergeräusch :D, die analogie zum mord mit dem gläsernen dolch. fand ich damals wie heute noch klasse
Es gibt Suppe, Fettsack

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Mai 2007, 14:14

Änderungen für das Hörsspiel gab es mehrere. In diesem Fall ist es einfach nur weggefallen, wie in vielen (alten) Büchern oft sehr wichtige Szenen. Das interessante bei dieser Folge ist, dass man nach der Erstauflage des Buches den "Schatten" und Seelenwanderer in einen Schlafwandler mit Lichblitzen geändert hat. Warum das nicht schon vor der 1. Auflage passiert ist, weiß heute niemand mehr.
Ähnlich ist es bei der Erstauflage des Narbengesichts. Hier ist der Tod Hitchcocks erwähnt und er wird (auch in der im Buch immer stattfindenen Abschlußsitzung mit HItchcock) durch Albert Hitfield ersetzt. Dasa HItccock Logo wurde in der Erstauflage des Buches ebenfalls nicht verwendet. In der 2. Auflage ist man wieder zum Bewährten zurückgekehrt. Die Gründe hierfür dürften im Absatz liegen
I don't kehr.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. Mai 2007, 18:20

Ich habe den Karpatenhund soeben beim Bügeln gehört. *g*

Könnte man als gute Folge bezeichnen. :D Nee, im Ernst, auch ich mag den Karpatenhund unheimlich gerne. Beschränkungen auf einen Raum mit einer eingegrenzten und hier auch besonders gut rausgearbeiteten Charakteren tun einer Folge einfach gut. Deshalb mag ich auch Spuk im Hotel so sehr, auch wenn hier nicht alle Charaktere so gut vermittelt werden.

Am Karpatenhund mag ich am liebsten das Polizeiaufgebot und die verschiedenen Anschläge. Die Methoden der Kameraüberwachung und der Creme für die Knöpfe sind auch super abwechslungsreich. Von den Charakteren finde ich Mrs. Boogle am besten.

Den Erfolg kann man bei dieser Folge wirklich gut festmachen.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Halbi

Konga, der Menschenfrosch

  • »Halbi« ist weiblich

Beiträge: 2 354

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. Mai 2007, 20:19

Ok, ich hab den Hund eben beim Wäschezusammenlegen fertiggehört. Scheinbar ist das ein sehr hausarbeitstaugliches Hörspiel :D

Der Karpatenhund ist eine der der Folgen, bei denen ich schon nach ein paar Tagen nicht mehr weiß, wer der Täter ist. Das passiert mir allerdings ständig bei Krimis, darum ist das nichts Besonderes. Schon bei mehr als drei oder vier verschiedenen, fremden Charakteren bin ich überfordert und kann sie nicht mehr auseinanderhalten. Darum ist der Karpatenhund immer ein besondere Herausforderung, wenn es mein Ziel ist, richtig hinzuhören. Das, meine ich, ist mir heute aber mal geglückt, denn mir sind verschiedene Sachen aufgefallen.
Dass ein Glasdolch im Wasser unsichtbar ist, verstehe ich ja noch. Aber der Karpatenhund hatte doch außerdem noch rote und goldene Verzierungen. Hätten die nicht auffallen müssen im Pool?
Und wenn Mr. Murphy sonst um fünf Uhr morgens zur Arbeit fährt und Mrs. Boogle gegen vier Uhr dem Anschlag zum Opfer fiel und er ihr half und dann noch da blieb, als die Polizei kam. Hätte es dann nicht schon bald um fünf Uhr sein müssen und damit Zeit zum Aufbrechen? Warum ging er nicht zur Arbeit, sondern stattdessen in seine Wohnung? Gleich hingelegt haben, konnte er sich doch gar nicht mit der Zigarette, denn der Brand brach erst am späten Vormittag aus, als die drei ??? ihr spätes Frühstück einnahmen. Es hätte Justus doch auffallen müssen, dass Mr. Murphy also mit Absicht nicht zur Arbeit gegangen sein kann. Es sei denn, der Mann arbeitet nur 5 Stunden.
Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger versteh ich das.
Und die Stelle, als Mrs. Boogle den Schock hat und der Polizist anordnet, sie zurück ins Haus zu bringen, find ich auch ganz toll. Braucht die Frau denn keine ärztliche Betreuung? *g*

Alles in Allem ein sehr spaßiges Hörspiel, auch wenn ich den Schrottplatz immer etwas vermisse. :)
Parole: Warten!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. Mai 2007, 21:25

Zitat

Original von Halbi
[...] Dass ein Glasdolch im Wasser unsichtbar ist, verstehe ich ja noch. Aber der Karpatenhund hatte doch außerdem noch rote und goldene Verzierungen. Hätten die nicht auffallen müssen im Pool? [...]


Ich meine, im Buch wird gesagt, dass die Kacheln im Pool auch ein Muster haben, so dass der Karpatenhund nicht ganz durchsichtig sein muss und trotzdem nicht auffällt. Ich bin aber nicht 100%ig sicher, ob ich mir das nun früher einfach selbst so überlegt habe oder ob's wirklich so im Buch steht. ;)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)