Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 631

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

201

Sonntag, 2. September 2007, 18:49

Zitat

Original von --nero--
Für mich gehören die Perlenvögel zu den schlechtesten Klassikern überhaupt. Ich konnte nie den großen Enthusiasmus für diese Folge teilen. Ich finde sie ziemlich langweilig, weil mir die Story einfach nix sagt und Miss Melody ist in der Tat sehr anstrengend.


Finde sie auch nicht so toll, gibt bessere Folgen.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

202

Sonntag, 2. September 2007, 19:39

großartige folge.
rocky-beach feeling satt, dazu mit parker frisbee, miss melody und blinky tolle gestalten dabei.

perlenvögel rocken
Es gibt Suppe, Fettsack

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 577

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

203

Montag, 3. September 2007, 15:47

Einschlafprobleme bescherten mir gestern Nacht gleich zwei Folgen. Der unsichtbare Gegner ist keine meiner Lieblingsfolgen, obwohl ich bei so einem Road Trip sofort dabei wäre. Mr Peck geht mir irgendwann immer auf den Keks und das Ende fand ich immer schon seltsam. Davon abgesehen lässt sich das Hörspiel aber gut hören.

Dann der heimliche Hehler - schon viel besser! In the middle of the night - aahaaaa - the fever's getting high - aahaaaa ... :-D Der Titel verrät leider schon viel zu viel, allerdings ist mir das als Kind überhaupt nicht aufgefallen. Die Geschichte ist kurzweilig, die Figuren sind interessant und die Szene im Speiseaufzug ist immer wieder einfach herrlich. :-)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

204

Montag, 3. September 2007, 18:45

:woohoo: meine geliebten 30er :yay:

Perlenvögel ist ein tolle Idee. Aber warum muss Ms. Melody so sprechen? Grauenhaft. Ansonsten finde ich die Folge sehr gelungen, obwohl die Umsetzung wirklich nciht so toll ist.

Der unsichtbare Gegner liebe ich! Nicht nur wegen Opa Peck. Eigentich ist es nur ein Verfolgung, aber unglaublich unterhaltsam. NUr schade, dass die Motorradgang nciht vorkommt. So passt das Titelbild nicht.

Der heimliche Hehler ist noch besser. Eine ganz eigene Atmosphäre, nicht zuletzt durch die einzigartige Musik. Die ultimative Sommerfolge, mit interessanten Charakteren und Mermaid Court als eine Art Mikrokosmos. Bei der Folge stimmt eigentlich alles.
Schnitzel!

205

Montag, 3. September 2007, 21:18

Der unsichtbare Gegner ist für mich neben der späten Rache die schlechteste ???-Folge überhaupt. Erstmal, dass Cover und Titel gar nicht zum Hörspiel passen (ok, Buchwissen beschert da vielleicht eine andere Meinung), aber die Story finde ich einfach nur schlecht. Die ganze Zeit die selbe Leier: Die drei ??? und Opa Peck fahren irgendwo hin und Snabel kommt hinterher. Das dann x-Mal wiederholen und fertig ist die Folge, durch welche ich mich beim seltenen Hören wirklich quäle. Ben Peck ist mir ja noch ganz sympathisch, aber da ist er, natürlich neben den ???, auch der einzige. Ich kann nicht verstehen, wie man bei dieser Folge Einschlafprobleme haben kann *g*

Mit dem heimlichen Hehler beginnt dann zum Glück eine ziemlich lange reihe von guten bis zu Spitzenfolgen. Die Story ist vielleicht nicht sonderlich spannend, aber lässt sich trotzdem ziemlich gut hören.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »--nero--« (3. September 2007, 21:19)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 577

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

206

Montag, 3. September 2007, 23:53

Einschlafprobleme haben bei mir aber nie (!) was mit dem Hörspiel zu tun, das ich höre. ;)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 577

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

207

Dienstag, 4. September 2007, 11:24

Den Super-Wal mag ich ganz gern, auch wenn ich die Geschichte für etwas weit hergeholt halte. Echt ein Super-Wal, dieser Flukey. Aber ich mag die Atmosphäre und hab mich beim Hören noch nie gelangweilt.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


208

Dienstag, 4. September 2007, 11:29

mit dem verdammten super-wal bin ich nie klar gekommen. weder damals noch heute. schon vor dekaden hat die geschichte nur seltenst den weg in den rekorder gefunden, zu stark ist doch die konkurrenz innerhalb der serie als das man auf das teil zurückgreifen würde.

der "unsichtbare gegner" amüsiert durch die verbalen duelle von snabel und peck. ansonsten dümpelt die geschichte etwas dahin und konnte mich nie richtig packen. schön ist der hinweis auf die "masters of the universe" in der erstauflage
Es gibt Suppe, Fettsack

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

209

Dienstag, 4. September 2007, 14:48

Zitat

Original von eason
Den Super-Wal


..womit du dich MEINEN persönlichen Klassikern und all time favourites näherst :]
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

210

Dienstag, 4. September 2007, 17:46

Den Super-Wal höre ich sehr gerne. Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen, da ich immer noch nicht weiss, warum ich die Folge so mag.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

211

Dienstag, 4. September 2007, 18:38

Super-Wal ist sicher nicht der Höhlepunkt meiner geliebten 30er, aber ich mag die Folge doch recht gerne.
Lustug finde ich nur die Vorstellung Taschenrechner zu schmuggeln. Heute geht das gar nicht. :-D
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 577

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

212

Mittwoch, 5. September 2007, 12:19

Der Höhlenmensch :yay: - eine super Folge! Tolle Atmosphäre, tolle Figuren, tolle Geschichte - was will man mehr? Ganz weit vorne, das Hörspiel, und absolut unterhaltsam.

Der rote Pirat kommt dagegen nicht recht an, aber so schlecht, wie ich glaube, dass viele sie finden, finde ich die Folge wiederum nicht. Eher durchschnittliche Kost, aber deswegen noch lange nicht schlecht.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


213

Mittwoch, 5. September 2007, 14:15

Der Höhlenmensch ist eine absolute Spitzenfolge! Die Story ist vielleicht nicht sehr spannend, aber trotzdem interessant und unterhaltsam. Die Folge lebt von ihren tollen, witzigen und vorallem unterschiedlichen Charakteren wie McGee, Di Stefano oder Zigeuner-John. Auf jeden Fall ganz vorne mit dabei.

Den Roten Pirat mag ich auch sehr gerne. Hier gibt es für mich ganz viel von dem schon mehrmals angesprochenen Rocky-Beach-Feeling. Vom Spannungsgrad ähnlich mittelprächtig wie der Höhlenmensch, aber trotzdem immer wieder ganz gern gehört.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

214

Mittwoch, 5. September 2007, 14:33

Zitat

Original von eason
Der Höhlenmensch :yay: - eine super Folge! Tolle Atmosphäre, tolle Figuren, tolle Geschichte - was will man mehr? Ganz weit vorne, das Hörspiel, und absolut unterhaltsam.


Diese Folge mag ich auch sehr gerne :) , vor allem, weil fast der komplette Macabros-Cast mitspricht (Utz Richter, Douglas Welbat, Günter König...) Es gibt ein, zwei recht gruselige Szenen, finde ich. Was mir nicht so gefällt: ich glaube, dies ist die erste Folge, in der Peter und Bob ihren Willen gegen Just durchsetzen, aber auf eine solch heftige und extrem angenervte Art ("Wääh, nein, wir haben Hunger, motz, quängel!") ...Streitereien gab's ja auch schon auf älteren Folgen, aber die waren irgendwie...hm, anders. Meiner Meinung nach ändert sich ab hier langsam der Umgangston untereinander. :streit: Aber egal: trotzdem eine schöne Folge. Nett auch Peter's Lacher, als er den Dinoburgerstand sieht :-D

Nett auch, dass Andi VauDeEm wieder mal eine Doppelrolle hat...aber nicht wie üblich als Skinny und Morton, sondern als DiSteffano und....na, wer weißes auswendig ?? ;)

Den roten Piraten finde ich ganz nett...nicht mehr und nicht weniger. Peter's schräger Spruch mit den Zombie-Filmen...hmja, weiß nie, ob ich das witzig finde oder eher nervig :-D
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dot« (5. September 2007, 14:36)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

215

Mittwoch, 5. September 2007, 19:04

:woohoo:
"der Höhlenmensch" ist meine Lieblingsfolge und daher natürlich auch die beste von allen. Die etwas schräg-hinterwäldlerisch anmutenende Kleinstadt Citrus Grove mit ihren exzentrischen Bewohnern allein ist schon eine tolle Idee, aber dazu noch der mysteriöse Diebstahl, eine Taucherausrüstung im Auto, ein Forschungsistitut, schlafende Bürger der Stadt, ein außergewöhlicher Beginn einer Folge und jede Menge toller Zitate !Hätte' ich doch bloß', hätt ich doch bloß".
Es stimmt einfach alles. Atmosphärisch sind die 30er eh nciht zu toppen, aber diese ist auch hier die beste von allen. :yay:


"Der rore Pirat" gefällt mir von den Schatzsuche-Klassikern am wenigsten. Trotzdem eine Folge mit schönen Details, an der ich immer wieder neues entdedcke. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass sich die Handlung streckenweise schwer verfolgen kann, teilweise ist es etwas viel auf einmal. Die Sprecher, allem voran Jeremy Joy können mich auch nicht begeistern. Insgesamtz aber trotzdem eine überdurchschnittliche Folge.
Schnitzel!

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 6. September 2007, 11:15

Zitat

Original von Oheim Sigi
Die Sprecher, allem voran Jeremy Joy können mich auch nicht begeistern.


Ganz deiner Meinung, DER ist wirklich grottig!! Den hätte man gefeselt und geknebelt am Kaffeestand zurücklassen sollen :-D
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 577

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 6. September 2007, 18:05

Die bedrohte Ranch ist ein Hörspiel, das ich erst nach meinem Wiedereinstieg zu schätzen gelernt habe. Als Kind wusste ich mit Sprüchen wie "Kommunisten! Anarchisten! Pack!" wohl noch nichts anzufangen, und ich bin ja schon mit ca. 10 bei den Drei ??? wieder ausgestiegen. Heute jedenfalls finde ich das Hörspiel ziemlich klasse. Die von der Außenwelt abgeschnittene Ranch mit ihren exzentrischen Bewohnern bietet eine tolle Kulisse & Atmosphäre, und der Aufwand, den die "Soldaten" betreiben, scheint angesichts des erbeutbaren Goldes auch nicht zu überzogen.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


218

Donnerstag, 6. September 2007, 19:02

Natürlich eine sehr bizzarre Story, aber trotzdem der unterhaltsam. Ohne Charles Barron wäre die Folge natürlich lange nicht so gut.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

219

Donnerstag, 6. September 2007, 21:24

Zitat

Original von dot

Zitat

Original von Oheim Sigi
Die Sprecher, allem voran Jeremy Joy können mich auch nicht begeistern.


Ganz deiner Meinung, DER ist wirklich grottig!! Den hätte man gefeselt und geknebelt am Kaffeestand zurücklassen sollen :-D


aber vorher: :spunkynator:
Es gibt Suppe, Fettsack

220

Donnerstag, 6. September 2007, 21:26

Zitat

Original von eason
Die bedrohte Ranch ist ein Hörspiel, das ich erst nach meinem Wiedereinstieg zu schätzen gelernt habe. Als Kind wusste ich mit Sprüchen wie "Kommunisten! Anarchisten! Pack!" wohl noch nichts anzufangen, und ich bin ja schon mit ca. 10 bei den Drei ??? wieder ausgestiegen. Heute jedenfalls finde ich das Hörspiel ziemlich klasse. Die von der Außenwelt abgeschnittene Ranch mit ihren exzentrischen Bewohnern bietet eine tolle Kulisse & Atmosphäre, und der Aufwand, den die "Soldaten" betreiben, scheint angesichts des erbeutbaren Goldes auch nicht zu überzogen.


tolle folge. charles barron als cholerischer millionär und seine geisteskranke frau sind einfach klasse. natürlich steht aufwand und beute in keinem verhältnis zueinander aber wen juckts :D

hail to the chief
Es gibt Suppe, Fettsack