Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 31. Mai 2007, 16:19

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von Besen-Wesen
Ich finde es schade, dass das Thema "die Drei" auch hier zu einer Art Frontenbildung geführt haben scheint.

Ich finde nicht, dass in der Poltermühle irgendjemand einen Feldzug führt, weder für noch gegen die neue Serie. So etwas findet man leider auf anderen Seiten.


"Feldzug" war sicher das falsche Wort. Ich möchte aber definitiv nicht in das Anti-Die-Dr3i-Boot gesetzt werden, mit dem der Oheim mir zu fahren scheint, denn da gehöre ich nicht rein. Genauso wollte ich dem Eindruck entgegentreten, dass mir der Skorpion jetzt besser gefalle, weil ich ihn mit den Dr3i vergleiche (und er in diesem Vergleich nur gewinnen könne), denn dieser Eindruck wäre falsch.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 31. Mai 2007, 19:07

RE: easys Drei-???-Countdown

Ehrlich gesagt kann ich Deinen Kommentar nicht ganz nachvollziehen. Dass ich nur meine Meinung wiedergebe, dürfte eigentlich klar sein. Ich wüsste nicht, wie man auf die Idee kommen könnte, ich würde beanspruchen, für Dich oder andere zu sprechen.

Ob Zug oder Boot - ich finde beides unangemessen. Es klingt so, als sei ich aus Prinzip gegen die DR3I, weil ich eben gegen die DR3I sein will. Ich bin nicht gegen die DR3i, sondern fand 4-5 der 6 bisherigen Folgen enttäuschend.
Vielleicht sollte ich, da viele hier unsprünglich von einer Drei ??? Seite kommen, etwas sensibler sein, was das Thema Die Drei ???/Die DR3I betrifft.

Aber über andere Hörspiele, die mir nciht gefallen, sage ich ebenso meine Meinung. Ich verstehe auch nicht, was dagegen spricht, mein Empfinden zu äußerbn, dass mir die schwächeren Drei ??? Folgen, wie etwa den schwarzen Skorpion im Vergleich mit den DR3i besser gefallen als vorher. Ebenso könte ich vergleiche der beiden John Sinclair Serien aufstelllen oder die alten Larry Brent Folgen mit den neuen vergeleichen. (Auch hier ist es übrigens so, dass mir die schwächeren Folgen besser gefallen, wenn ich die Folgen 16-19 kenne.)
Also nochmal: ich bin nicht Anti-Die DR3i eingestellt, mir gefallen aber die Folgen mehrheitlich nicht.

Falls ich Dich auf irgendeine Weise persönlich getroffen oder verletzt habe, möchte ich mich entschuldigen.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 31. Mai 2007, 21:08

RE: easys Drei-???-Countdown

Du kannst die Dr3i finden, wie du möchtest, das will ich dir um Himmels Willen nicht nehmen. Aber du hast geschrieben: "Ich habe auch gemerkt, dass ich viele Folgen, die mir nicht so gefielen nach dem "Genuss" der DR3I relativiere.", und dieses "auch" hat mich dazu gebracht, mal schnell klarzustellen, dass es mir eben nicht so geht. Und die Tatsache, dass du dein Missfallen an der Serie schon recht häufig geäußert hast (was ja dein gutes Recht ist) - zumindest kommt es mir so vor -, hat bei mir eben den Eindruck erweckt, dass du durchaus ziemlich "anti" bist, was die Serie betrifft. Sollte dieser Eindruck nicht stimmen, dann korrigiere ich ihn auch gerne. ;)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 31. Mai 2007, 21:48

RE: easys Drei-???-Countdown

Das liegt dann an meinem missverständlichen Ausdruck "auch" war im Sinne von "außerdem" oder "zusätzilich" gemeint. Es war noch sehr früh am morgen. Sonst hätte mir die missverständliche Äußerung auffallen können. :8(

Meine Kommentare beziehen sich übrigens größtenteils auf einzelne Folgen. Wenn die überwiegend nicht meinen Geschmack trafen, liegt es auch nahe, dass mir die Serie nicht gefällt, was sich aber durch überzeugendere Folgen ändern kann. Denn gravierende Unterschiede zu den Drei ??? gibt es ja eigentlich nicht. Im Gegensatz dazu stehen Serien, bei denen mir das gesamte Konzept nicht gefällt (z.B. O23) und sie deswegen nicht mag.

Aber ich will auch nicht zu sehr vom Countdown ablenken. :-)
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 31. Mai 2007, 23:41

RE: easys Drei-???-Countdown

Alles klar. ;) Der Countdown also - er ging weiter.

Ich habe inzwischen Der geheime Schlüssel gehört. Der Titel ist zwar nicht ganz treffend, aber die Folge ist doch ziemlich gelungen. Die Rätsel sind ganz nett, die Auflösung herzerwärmend (normalerweise nicht ganz mein Fall, hier aber doch ganz schön umgesetzt) und die Sprecher gut. Ich habe allerdings so einige Probleme mit dem Mobimecs, ich kann sie mir nicht recht vorstellen. Wie groß ist dieser Schlumpfkrabbler, dass in seiner Höhle Bücher versteckt werden können, die immerhin einiges an Text enthalten, den man scheinbar ohne Lupe lesen kann? Wie kann der Löffel der Zuckerdose tatsächlich Zucker in eine Teetasse schütten? Wie fährt der Zug die Treppe hoch? Vermutlich wird dem Buchleser das alles zufriedenstellend erklärt, mir als Hörer erschließt es sich nicht ganz. Schmälert das Hörvergnügen für mich allerdings auch nur geringfügig. Als Abschluss der Reihe hätte mir diese Folge sehr gut gefallen; schade, dass da noch der Skorpion hinterherkam, der vor allem atmosphärisch deutlich schwächer ist.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

26

Samstag, 2. Juni 2007, 11:16

RE: easys Drei-???-Countdown

Das düstere Vermächtnis find ich eher schwach. Die Geschichte ist nicht sonderlich interessant, die meiste Zeit über gibt es gar kein klares Ziel, es wird mehr so vor sich hin ermittelt oder fühlt sich für mich jedenfalls so an. Die Auflösung mit Gina ist dann auch eher doof. Alles in Allem einfach kein Highlight, und was mich persönlich immer so stört, ist, dass Bob und Peter Spanisch nicht erkennen, wenn sie es sehen. Sie müssen die Sprache ja nicht beherrschen, aber als gebildete Kalifornier sollten sie wirklich wissen, dass der Spruch auf spanisch geschrieben ist. (Warum eigentlich?)

Dagegen ist Der finstere Rivale deutlich besser. Das Ganze hat 'ne ziemlich gute Gangsterfilm-Atmosphäre, es geht hin und her mit dem Geld und dem Koffer, da bleibt man zumindest interessiert dabei. Ich weiß gar nicht, warum ich das Hörspiel nicht öfter höre, gestern Nacht zumindest hat es mir doch recht gut gefallen. 8-)
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 3. Juni 2007, 12:28

RE: easys Drei-???-Countdown

Irgendwas ist komisch - ich hab Codename: Cobra gehört und fand's gar nicht mal sooo schlecht. :staun: Die Story hat natürlich trotzdem diverse Schwächen. Das mit der Stego-Nachricht an Julia versteh ich nicht. Erst ist das nur ein Bild und dann auf einmal wird ein Passwort gesucht - aber wo wird das denn eingegeben? Das hab ich noch nie verstanden und auch beim x. Hören klärt es sich nicht. Überall Cobra-Bilder und die Massenmail an alle - nicht gerade überzeugend. Und dann am Ende Inspector Cotta ... na jaaaa. Trotzdem, ich fand die Folge schon mal schlechter.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 3. Juni 2007, 15:57

RE: easys Drei-???-Countdown

Gerade gehört: Auf tödlichem Kurs. Mäh, ist das langweilig. Plätscher, plätscher, plätscher und dann zaubert Justus eine Lösung aus dem Hut, auf die man beim besten Willen nicht hätte kommen können. Toll fand ich mal wieder das "Escovedo" der Spanierin, es ist einfach zu schön! Leider sind das gerade mal zwei Sekunden von fast 70 Minuten. :tongue:
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


29

Sonntag, 3. Juni 2007, 16:35

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason


Ich habe inzwischen "Der geheime Schlüssel" gehört. Der Titel ist zwar nicht ganz treffend, aber die Folge ist doch ziemlich gelungen. Die Rätsel sind ganz nett, die Auflösung herzerwärmend (normalerweise nicht ganz mein Fall, hier aber doch ganz schön umgesetzt) und die Sprecher gut.


kann ich genauso unterschreiben, die folge hat mich nicht nur in der ersthörung sondern auch in der zweitund dritthörung überzeugen können.

die vorstellungtsproblematik ist nachvollziehbar aber die mobimecs vor meinem geistigen auge sind ohnehin so bizarr das sie alles können ;)
Es gibt Suppe, Fettsack

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

30

Montag, 4. Juni 2007, 16:27

RE: easys Drei-???-Countdown

Diese Blechdinger wirken im Hörspiel völlig überdreht. Dort erinnert es mich an Alice im Wunderland. Außerdem wird (mal wieder) viel zu viel diskutiert, ohne daß es richtig spannend wird.
Beides ist im Buch anders. Den Schluß empfinde ich eher als etwas enttäuschend.
Interessante Frage: Sind auf dem Cover die Drei ??? abgebildet?
I don't kehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Besen-Wesen« (4. Juni 2007, 16:27)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 6. Juni 2007, 02:12

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von Besen-Wesen
[...] Interessante Frage: Sind auf dem Cover die Drei ??? abgebildet?


Ich habe für mich entschieden, dass es die drei Kopperschmidt-Kinder sind (die Person vorne links könnte, find ich, gut eine Frau sein), aber ich vermute, dass es durchaus mit Absicht auch die drei ??? sein sollen können.

Langsam geht's voran, ich schlafe zu schnell ein. :o) Die Villa der Toten hat mich zuletzt in die Träume begleitet. Ich komme immer ein bisschen durcheinander mit den drei Frauen, auch stimmlich. Was sowas betrifft bin ich aber generell nicht gut. Aber da stimmt ja auch so einiges nicht von wegen wer mal verheiratet war oder doch nicht ... hä? Tante Mathilda finde ich als Medium nach wie vor nicht überzeugend, die Frau ist doch sonst so souverän. Sehr vieles spielt sich in der Villa ab, und hätten die drei ??? nicht durch Zufall den fotografierenden Mr Willow entdeckt und verfolgt, wären sie nie auf die Fotos und damit die Lösung des Falls gestoßen. Trotzdem kann man sich die Folge ganz gut anhören, finde ich. Nicht besonders spannend, aber irgendwie doch ganz nett.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


32

Mittwoch, 6. Juni 2007, 07:09

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason
Die Villa der Toten [/B]hat mich zuletzt in die Träume begleitet. Ich komme immer ein bisschen durcheinander mit den drei Frauen, auch stimmlich. Was sowas betrifft bin ich aber generell nicht gut. Aber da stimmt ja auch so einiges nicht von wegen wer mal verheiratet war oder doch nicht ... hä? Tante Mathilda finde ich als Medium nach wie vor nicht überzeugend, die Frau ist doch sonst so souverän. Sehr vieles spielt sich in der Villa ab, und hätten die drei ??? nicht durch Zufall den fotografierenden Mr Willow entdeckt und verfolgt, wären sie nie auf die Fotos und damit die Lösung des Falls gestoßen. Trotzdem kann man sich die Folge ganz gut anhören, finde ich. Nicht besonders spannend, aber irgendwie doch ganz nett.


eine ganz erbärmliche folge. mathilda ist urnervig, ich kann das teil nicht hören ohne das mir reisszähne wachsen
Es gibt Suppe, Fettsack

33

Mittwoch, 6. Juni 2007, 11:25

ich find die Folge echt cool. Weil die so lustig und absurt ist.
Naja, meine Lieblingsfolge ist ja auch: Die Karten des Bösen ;-)
Natürlich ist es blöd, dass die Auflösung durch so eine zufällige Beobachtung kommt. Aber, das gibts bestimmt auch mal :-D

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 6. Juni 2007, 14:55

"Die Villa der Toten" ist eine Folge, wo ich viel mehr erwartet habe als letztlich herausgekommen ist. Das Cover fand ich super, der Klappentext war richtig spannend.
Demnach ein bisschen schade. Allerdings finde ich die Folge bei weitem nicht schlecht, ich mag sie dennoch gerne (von den neueren Folgen schon eine der besseren). Mathilda ist zwar nicht der Burner, wie man sich aber derart an ihr aufreiben kann, bleibt mir schleierhaft. :oD
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

The Mad Hatter

unregistriert

35

Mittwoch, 6. Juni 2007, 16:11

Zitat

Original von Puempel
"Die Villa der Toten" ist eine Folge, wo ich viel mehr erwartet habe als letztlich herausgekommen ist. Das Cover fand ich super, der Klappentext war richtig spannend.


Amen. Für mich seinerzeit ein großer Hoffnungsträger, aber leider nur eine "halbwegs gute" Folge der neuen Ära. Als Folge der 100+-Zeit zwar immer noch eine der Top-Folgen, aber irgendwie hat die Story so gar nichts. Die Villa ist kein richtiges Geisterhaus, Mathildas Part lausig und die Atmosphäre kaum vorhanden. Da wäre mehr Potential drin gewesen.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 7. Juni 2007, 11:07

RE: easys Drei-???-Countdown

Das Auge des Drachen - aaaaah! Das Highlight der Folgen über 100. Die kleine Emily find ich gar zauberhaft und die Sache mit der Tetrachromasie ist total interessant, auch wenn man da von selbst nicht drauf kommen kann. Auf jeden Fall ist das ein Hörspiel, das ich richtig gern höre. =)

Im Gegensatz zur Schlucht der Dämonen. Die ist auch zum Einschlafen Käse, weil ich mich nicht recht auf sie konzentrieren kann. Dass irgendein vernünftiger Mensch diese Idee mit der Schatzkarte auf dem Pferd ernstnehmen kann, find ich doch ziemlich unwahrscheinlich, und es wird ein Mordsaufwand betrieben um ein Pferd zu stehlen. Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass das nicht einfacher gegangen wäre. Von der Absurdität mal abgesehen ist das Hörspiel auch noch einfach langweilig, wobei ich sagen muss, dass gegenüber dem Buch durchaus noch was aus der Geschichte rausgeholt wurde.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 10. Juni 2007, 11:27

RE: easys Drei-???-Countdown

Ich finde die Folen aus der Gegens alle nicht überzeugen. Aber natürlich gibt es auch da Qualitätsunterschiede. Ganz übel ist "Schlucht der Dämonen". Die Folge nimmt für mich einen Platz unter den ewigen Flop 3 ein. "Der geheime Schöüssel" gefällt mir wieder ganz gut. Über die Funktionsweise der Mobimecs hätte ich gerne mehr erfahren und auch die Handlung ist interessant. Insgesamt nervt aber in allen Folgen viel zu langes ausuferndes Gelaber.

Emily ist übrigens auch ganz niedlich, kann aber Anneliese :lovers: nicht das Wasser reichen. :zwinker:
Schnitzel!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oheim Sigi« (10. Juni 2007, 11:29)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 10. Juni 2007, 11:45

RE: easys Drei-???-Countdown

Ich hab jetzt vier Nächte für Die Höhle des Grauens gebraucht und bin froh, dass ich durch bin. Ich finde ja, dass die meisten Figuren - vor allem die männlichen - ziemlich blass bleiben; vielleicht kann ich mir deshalb die Handlung und wer wer ist so schlecht merken. Die Idee mit den ganzen Verweisen auf die Serie selbst gefällt mir aber inzwischen recht gut. Die Folge ist an sich ganz okay, verliert aber am Ende doch noch ganz schön, finde ich.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 10. Juni 2007, 11:57

RE: easys Drei-???-Countdown

Das mit dem Ende finde ich auch. Mir kommt es zu Lara Croft-mäßig vor. Irgendwie zu gewollt.
Schnitzel!

40

Sonntag, 10. Juni 2007, 14:50

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von eason
Das Auge des Drachen - aaaaah! Das Highlight der Folgen über 100. Die kleine Emily find ich gar zauberhaft und die Sache mit der Tetrachromasie ist total interessant, auch wenn man da von selbst nicht drauf kommen kann. Auf jeden Fall ist das ein Hörspiel, dass ich richtig gern höre. =)

Im Gegensatz zur Schlucht der Dämonen. Die ist auch zum Einschlafen Käse, weil ich mich nicht recht auf sie konzentrieren kann. Dass irgendein vernünftiger Mensch diese Idee mit der Schatzkarte auf dem Pferd ernstnehmen kann, find ich doch ziemlich unwahrscheinlich, und es wird ein Mordsaufwand betrieben um ein Pferd zu stehlen. Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass das nicht einfacher gegangen wäre. Von der Absurdität mal abgesehen ist das Hörspiel auch noch einfach langweilig, wobei ich sagen muss, dass gegenüber dem Buch durchaus noch was aus der Geschichte rausgeholt wurde.


das auge des drachens find ich auch nach wie vor sehr gelungen und ließ bei erscheinen kurz die hoffnung in mir aufkeimen, das es in der qualität weitergehen könnte. die sprecherin der emily macht ihre sache wirklich überragend

die schlucht der dämonen ist wahrlich eine absurde story.das das buch noch langweiliger sein soll kann man kaum glauben
Es gibt Suppe, Fettsack