Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 10. Juni 2007, 22:00

RE: easys Drei-???-Countdown

Zitat

Original von Spunky
e. die sprecherin der emily macht ihre sache wirklich überragend

die schlucht der dämonen ist wahrlich eine absurde story.das das buch noch langweiliger sein soll kann man kaum glauben


Ich hatte es mir vor dem Hörspiel angetan und kann nicht behaupten, dass es langweiliger ist. Es wird nicht so viel und so lang gelabert. Aber auch das ändert an der haarsträubenden Handlung nichts.
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

42

Montag, 11. Juni 2007, 09:21

RE: easys Drei-???-Countdown

Zuletzt gab es Panik im Park. Langweilig ist die Folge nicht, aber das war's auch schon mehr oder weniger. Ich hab glaub ich hab neulich erst in einem anderen Zusammenhang geschrieben, dass ich es nicht mag, wenn die drei instrumentalisiert werden, und das passiert ja hier extrem. Ein Anschlag auf das Leben aller mittels kosmischer Keime .... äh ja. Die Grundidee, den Park absperren zu lassen, damit man da ungestört Krach machen und einen Tresor knacken kann, find ich durchaus sehr drei ???, nur die Art und Weise nicht. Und der Security-Typ von der Bank ist mit das schlechteste, was je als Sprecher auf meine Ohren losgelassen wurde. :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 13. Juni 2007, 23:32

RE: easys Drei-???-Countdown

Lange Autofahrten bescherten mir einige Hörspiele. Z. B. Gefährliches Quiz, was um einiges erträglicher wäre, wenn der gute Herr Richter nicht so furchtbar rumstottern und merkwürdig betonen würde, vor allem im ersten Teil. Die Rätsel sind jetzt auch nicht wirklich schwer, wobei mir die "Rätselleichen" gefallen. Der zweite Teil auf der Halbinsel gefällt mir jedenfalls deutlich besser als der Show-Teil, aber richtig prall ist was anderes.

Die sieben Tore hat eine schöne Atmosphäre und eigentlich auch eine schöne Geschichte, aber es passiert ein bisschen wenig. Es kommen auch nur sehr wenige Personen vor, die als "Täter" in Betracht kommen. Übrigens ist mir nie klar, warum Justus gerade da kapiert, dass es um Narren und nicht um Türen geht, wenn er es kapiert. Was sagt Peter denn da, was anders wäre als das, was vorher immer gesagt wurde? ?(

Der Mann ohne Kopf, jaaaa ... um mich nach einem langen Tag auf einer langweiligen, leeren Autobahn wachzuhalten ist das Hörspiel schon recht gut geeignet. Ansonsten ist die Story total abstrus, das Disco-Thema bietet so überhaupt kein Drei-???-Flair und Amanda Lear kann immer noch kein Deutsch. Als spannende Drei-???-Folge taugt das Teil wenig, aber einen gewissen Unterhaltungswert hat es schon. Dazu brauch ich aber die richtige Laune, sonst geht's gar nicht.

Lieber im Bett als im Auto hab ich dann Die drei ??? und der Nebelberg gehört. Bobs Reisetagebuch finde ich bisweilen etwas zäh, aber ansonsten ist das 'ne prima Folge. Ein Phantom, der gruselige, einsame Berg, ein Goldschatz (auch wenn man von dem die meiste Zeit über nix weiß) ... nett. Nur Peters Wecker hör ich nie, wenn er am Anfang der Folge so penetrant piept. Ich weiß zwar, dass meine Lautsprecher ziemlich bescheiden sind, aber ich höre das Gepiepe wirklich nur, wenn ich mein Ohr direkt daran halte, und das tu ich zum Einschlafen dann doch nicht. *g*
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 14. Juni 2007, 20:06

RE: easys Drei-???-Countdown

Vielleicht ist ja jemandem aufgefallen, dass der Schatz der Mönche gefehlt hat. :D Ich hatte nämlich vergessen, dass meine mp3 ja kaputt war und mir seinerzeit beim Neuerstellen das Band gerissen war. Die MC war zwar schon längst ersetzt, steckte aber noch OVP im Regal. Als ich also neulich nachts die Folge hören wollte, war nach der Hälfte ungefähr Schluss und ich musste erst mal anderweitig weiterhören, bis ich Zeit fand, die Kassette neu umzuwandeln. Und die hatte ich jetzt, also gab's vorhin den zweiten Teil. Insgesamt ist das Hörspiel zu dialoglastig; die schöne Abwechslung von ruhigen und actionreichen Szene, die es im Buch gibt, fällt hier fast komplett flach. So wird die Geschichte, die ja durchaus Potenzial hat, leider zu langweilig und macht beim Hören nur wenig Spaß.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 14. Juni 2007, 20:16

RE: easys Drei-???-Countdown

Bei dieser Auflistung stelle ich fest, als wie langweilig ich all diese Folgen in Erinnerung habe. Die Einzige, auf die es nicht zutrifft ist Panik im Park. Die ist dafür völlig abstrus, aber immerhin nicht so schlimm wie Kartze auf Pferdefell.
"Die sieben Tore" gehört neben "Schatz der Mönche" zu den langweiligsten Drei ???-Hörspielen überhaupt. Gekrönt wird diese wundervolle Kombination für die schlechteste Folge aller Zeiten: "Mann ohne Kopf".
Schnitzel!

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 525

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 14. Juni 2007, 21:00

Ich schwenke die Fahne für den Mann ohne Kopf! :D
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

47

Donnerstag, 14. Juni 2007, 22:17

ich mag die sieben tore sehr gerne. fällt mir zugegebenermaßen schwer das zu begründen. gerade die wenigen handelnden personen machen mir das teil sympathisch
Es gibt Suppe, Fettsack

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 14. Juni 2007, 22:47

Ich finde die sieben Tore auch super und persönlich auch für absolut nicht langweilig. Die Geschehnisse aus der Vergangenheit, die Rätsel - klasse.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

49

Samstag, 16. Juni 2007, 13:10

RE: easys Drei-???-Countdown

Inzwischen habe ich auch Gift per E-Mail gehört. Hmm joa ... ich mag die Folge irgendwie nicht so richtig. Ich mein, ich würde wegen eines Computervirus natürlich auch sofort Detektive engagieren, versteht sich. *g* Davon abgesehen geht's eigentlich, aber ich werde mit der Folge trotzdem nicht recht warm.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

50

Samstag, 16. Juni 2007, 13:34

RE: easys Drei-???-Countdown

Das ist mal eine Folge über 100, die ich noch ganz gerne höre. Sie ist nicht spätestens nach dem 1. Hören langweilig und auch von der Handlung auch ganz in Ordnung. Dick Perry finde ich ganz amüsant. Detektive für einen Virus ist zwar blöd, aber insgesamt fühle ich mich doch ganz gut unterhalten.

Da ich die Folgen über 100 eher langweilig finde und nicht so gern höre sei mir die Frage gestattet, in welcher Dick Perry noch auftaucht. Mir war so, als wäre da etwas. Ich meinte immer, es sei "Der finstere Rivale" gewesen, aber das scheint nicht zu passen. ?(
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

51

Samstag, 16. Juni 2007, 14:34

RE: easys Drei-???-Countdown

Ich wüsste jetzt nicht, dass er noch in einer anderen Folge auftaucht. Höchstens vielleicht in einem der Bücher, aber auch da wüsst ich jetzt nicht. Die hab ich aber auch nicht alle gelesen.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

52

Samstag, 16. Juni 2007, 14:42

RE: easys Drei-???-Countdown

Hm, die Bücher, Das wäre ein Möglichkeit. Obwohl ich mir einbilde, ihn zu hören. Er verfolgt in der Folge, die ich meine die Drei ??? über eine lange Zeit hinweg mit dem Auto und ist immer dort, wo sie auch sind.

Edit: manchmal ist es gut fürs Gedächtnis, es zu schreiben. Soben kam ich selbst darauf. Ein Blick ins Bücherregal bestätigte, dass es sich um "Der Geister-Canyon" handelt.
Schnitzel!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oheim Sigi« (16. Juni 2007, 14:43)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 17. Juni 2007, 11:13

RE: easys Drei-???-Countdown

Weiter ging's mit Das Erbe des Meisterdiebes. Einiges an der Geschichte mag ich nicht besonders (das ist im Großen und Ganzen die Brittany-Sache), anderes ist klasse. Die Rätsel um die Bilder gefallen mir z. B. sehr gut, und Peters trockener Sarkasmus beim "Aubeigemenittjun" ist großartig. Die Atmosphäre stimmt auch und letztlich überwiegen die positiven Aspekte bzw. ich bin bei dem Hörspiel immer bereit, die negativen etwas zu verdrängen, so dass ich die Folge gern höre.

Ich erinnere mich übrigens noch, wie bei Erscheinen der Folge auf verschiedenen Internetseiten Panik geschoben wurde, man würde jetzt mit E-Mail-Lawinen überschüttet. Weil's ja Kettenmails vorher noch nicht gegeben hatte. :D Hat einer von euch mal eine Mail bekommen, die Teil einer E-Mail-Lawine war?
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 17. Juni 2007, 14:48

RE: easys Drei-???-Countdown

Das Erbe des Meisterdiebs mag ich im großen und ganzen auch. Aber die langen Ausführungen zu Justus Liebesleben und Brittany stören mich ein wenig.

Von E-Mail Lawinen überschwemmt? Wer weiß? ;-) Oder siehst Du Dir Deine ganzen Spam-Mails genauer an? :-D
Schnitzel!

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 21. Juni 2007, 11:09

RE: easys Drei-???-Countdown

Weiter ging's mit Doppelte Täuschung. Nach dem ersten Hören ist die Luft leider ein bisschen raus, wobei ich mir das mit den Drillingen schon sehr früh gedacht hatte. Trotzdem mag ich die Folge, sie hört sich sehr angenehm, ich find die Musik gut und es ist eigentlich 'ne schöne Geschichte.

Danach kam das Hexen-Handy dran. Urgh, daran ist so viel blöde, dass ich keine Lust habe, alles aufzuzählen. Einen gewissen Unterhaltungswert hat die Folge, aber dazu muss ich in der richtigen Stimmung sein und das war ich dieses Mal leider nicht.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 21. Juni 2007, 13:40

RE: easys Drei-???-Countdown

Bei "Doppelte Täuschung" ist es bei mir umgekehrt. Je öfter ich sie höre (das war, zugegeben, bisher nicht allzu oft der Fall), umso interessanter finde ich sie. Insgesamt erinnert sich mich an "Der doppelte Pedro" und "Die Tür mit den sieben Schlössern"

"Hexenhandy" gehört für mich zu den allerletzten Folgen in meiner Gunst.
I don't kehr.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

57

Samstag, 23. Juni 2007, 12:42

RE: easys Drei-???-Countdown

Es folgte die Toteninsel. Normalerweise würde mir eine derart groß aufgezogene Geschichte mit Raketensprengköpfen, CIA usw. eher nicht gefallen; dieses Hörspiel aber mag ich. Auf der ersten Kassette wird ganz schön ermittelt, anschließend wird es richtig spannend, die Atmosphäre ist überzeugend. Die Sprecherleistungen sind größtenteils sehr gut und bis auf den für meinen Geschmack einfach zu großen Rahmen und das etwas kitschige Ende habe ich an der Geschichte wenig auszusetzen. Eine in meinen Augen würdige Folge 100.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 24. Juni 2007, 15:39

RE: easys Drei-???-Countdown

Schnell mal zu Ende gehört: Rufmord. Nicht nur der Titel überzeugt mich nicht ganz, die Rufmord-Geschichte ist schließlich gar nicht der eigentliche Fall. Thomas Bug ist als Radio-Moderator leider überhaupt nicht gut, und wenn er die Schimpftirade auf die Dame am Empfang loslässt, möchte ich immer vorspulen, der absolute Ohrhorror. Clarissa Franklin ist allerdings eine gute Kandidatin für einen zweiten Auftritt, auch sprechertechnisch. Ich verstehe allerdings nie, wieso Bob sich so leicht von ihr "verarschen" lässt - natürlich würde sie ihm gegenüber alles abstreiten, was hat er denn erwartet? ?( Alles in Allem eine ziemlich durchschnittliche Folge mit guten Ansätzen.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 26. Juni 2007, 15:35

RE: easys Drei-???-Countdown

Zuletzt ging's wieder ein bisschen flotter voran bei mir:

Tal des Schreckens ist irgendwie eine komische Folge, bei der ich nie recht weiß, ob ich sie mag oder nicht. Der Auftrag gefällt mir, herauszufinden, was in der Zeit passiert ist, an die sich Ms Sullivan nicht mehr erinnern kann, ist spannend. Aber am Ende driftet es so ins Bizarre ab, mit diesem Katzen-Club und seinen Spielchen ... hmmm. Hört sich dennoch ganz okay.

Insektenstachel mochte ich auch mal mehr. Laura geht mir von Mal zu Mal mehr auf den Geist mit ihrer gepflegten Ausdrucksweise (zumal ich Regina Lemnitz eh nicht soo gern höre). Am Ende dann die Enthüllung und keiner hat's gewusst - na ja. Und natürlich gelingt es nicht richtig, die Schrägbalken ganz unauffällig zu erwähnen, wer benutzt dieses Wort schon ständig im normalen Leben? :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 26. Juni 2007, 16:58

RE: easys Drei-???-Countdown

Tal des Schreckens gefällt mir richtig gut - is das Ende kommt. Das finde ich sehr enttäuschend. Es reißt die ganze Folge hinunter.

Insektenstachel finde ich sehr, sehr langweilig. Irgendwie passiert da nur sehr wenig, alles ist leicht durchschaubar. :zzz: Atmosphärisch gelunge, aber das allein reicht nicht.
Schnitzel!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oheim Sigi« (26. Juni 2007, 16:59)