Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Juli 2007, 17:59

Offenbarung 23 - (1) bis (20)

Nach Gabriel Burns habe ich angefangen, bei der Offenbarung 23 nach der Wahrheit zu forschen. Wer allerdings Gänsehaut oder abgedrehte Hackertricks erwartet, wird hier (zumindest zu Beginn) enttäuscht sein. Der Hauptakteur - T-Rex - agiert (noch) nicht gerade als Profi. Auch wenn oft von "Vertraue niemanden" gesprochen wird, so redet er doch munter mit Nachbarn im Flugzeug, im Internet-Cafe etc. Offenbarung 23 ist offenbar für Leute bis 23 konzipiert ;-).
Bin ich deshalb von dieser Serie enttäuscht? Nein. Ich siedle diese Serie eher bei Point Whitmark anstatt bei GB an. Offenbarung 23 verfügt über sehr gute Sprecher (ich höre David - Spike - Nathan sehr, sehr gerne zu), die Story ist stets (dank Zufällen ?!) flüssig erzählt, und T-Rex lernt immer mehr auf den Spuren des großen Tron zu wandeln.
Nun, ich habe Tron nie persönlich kennengelernt und gehe eigentlich nicht von einem "normalen" Selbstmord aus. Ich weiß allerdings nicht, ob man mit Medikamenten, Druck etc. nachgeholfen oder die "Arbeit" gleich selbst erledigt hat. Fest steht, dass durch sein mysteriöses Ableben sein Ruhm eher zugenommen hat und er sein Leben wie auch immer nicht retten / schützen konnte. Traurig, aber wahr.

Ich habe inzwischen die ersten vier Folgen gehört und fühle mich gut unterhalten.

Was haltet Ihr von der Offenbarung 23? Interessiert Ihr Euch für das Hacken von Systemen und das Entschlüsseln von Codes? Vergelicht Ihr diese Serie vielleicht gar mit den ???

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Belphanior« (13. Dezember 2007, 23:32)


The Mad Hatter

unregistriert

2

Freitag, 13. Juli 2007, 18:41

Ich kenne mittlerweile alle 16 Folgen, allerdings weder die Bücher, noch das Hörbuch. Insgesamt stehe ich der Serie ziemlich zwiegespalten gegenüber.

Einerseits sind die Theorien spannend umgesetzt, andererseits gibt es immer wieder Tiefschläge auf absoluten BLÖD-Niveau. Vor allem das Ende von Folge 12 und der Teaser mit Oliver Rohrbeck waren solche Tiefschläge, wo ich mich jedes mal gefragt habe, ob Autor und Produzent einfach durchgeknallt sind, oder ob das Gros der Fans wirklich so etwas will bzw. sogar glaubt.

Nichts desto trotz gefallen mir die einzelnen Hörspiele meist sehr gut. Die Sprecher sind top, die Spannung ist da und zumindest zur Unterhaltung taugen diese ganzen VTs auf jeden Fall etwas.

Natürlich gibt es Kritikpunkte. T-Rex ist meist eher passiv und wird von allen Seiten freigiebig mit Infos gefüttert, manche Theorien wie zB beim Handykomplott sind schon hart an der Grenze zur Comedy und die Gefahr das die Spannung zerlabbert wird, ist ständig präsent. Bei Folge 8 zB wurde dann aus der Gefahr Realität und das komplette Hörspiel hatte weniger Fahrt als die sonntägliche Ausgabe des Presseclubs auf ARD.

Ein Vergleich mit anderen Serien würde ich nicht ziehen. Dazu ist die Serie einfach zu andersartig aufgebaut. Eine Serie mit derartigen Bezug zur "Realität" ( ;) ) gibt's meines Wissens nach im Hörspiel-Sektor nicht. Gabriel Burns geht zwar auch in die Mystery-Richtung, hat aber zu viele Horror-Elemente um da als Vergleichsmaterial dienen zu können.

3

Freitag, 13. Juli 2007, 20:04

RE: Offenbarung 23 - (1) bis (4)

Zitat

Original von Belphanior
Der Hauptakteur - T-Rex - agiert (noch) nicht gerade als Profi.

Das wird sich auch zukünftig eher nicht ändern.

Zitat


Was haltet Ihr von der Offenbarung 23? Interessiert Ihr Euch für das Hacken von Systemen und das Entschlüsseln von Codes? Vergelicht Ihr diese Serie vielleicht gar mit den ???

Mit den drei ???. Ne, beim besten Willen kann ich da keine großen Ähnlichkeiten feststellen.

Insgesamt kann ich Schleicher in vielen Punkten zustimmen.
Die Serie ist ein ziemliches auf und ab. Von stinklangweilig über völlig blöde bis hin zu richtig klasse ist eigentlich alles dabei.
Die allerneuesten Folgen habe ich zwar noch nicht gehört, aber die Richtung seit Folge 12 gefällt mir ehrlich gesagt nicht mehr wirklich übermäßig.
In meinen Augen gibt es aktuell genug andere Serien auf dem Markt, die es insgesamt eher verdient hätten gehört zu werden.


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juli 2007, 14:11

Unter meinen aktuellen Top3 war die Serie lange, mittlerweile wird die Luft aber dünner. Ich hänge aber auch zwei Staffeln hinterher, letzte gehörte war Folge 9, die gefiel mir nicht all zu gut.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

5

Montag, 16. Juli 2007, 18:04

RE: Offenbarung 23 - (1) bis (4)

Zitat

Letzendlich hat ja jeder Hörer seine Lieblingserien, die er gerne hört. Trotzdem darf man mal auch eine neue Serie ausprobieren :-).

Klar. Ausprobieren kann man selbstredend alles mal. Dass ich eher andere Serien empfehlen würde ist halt meine Sicht der Dinge. Muss ja jeder selbst wissen, was er sich so alles zumutet :zwinker:


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Juli 2007, 18:31

RE: Offenbarung 23 - (1) bis (4)

Zitat

Original von DRY
Klar. Ausprobieren kann man selbstredend alles mal. Dass ich eher andere Serien empfehlen würde ist halt meine Sicht der Dinge. Muss ja jeder selbst wissen, was er sich so alles zumutet :zwinker:


Der Fußball-Gott scheint Dir ja dennoch sehr gut gefallen zu haben. Ich suche momentan eine (für mich neue) Serie, die mich wie GB packt. Vampira (1) und EAP (1) waren beim Reinhören alles andere als fesselnd...Offenbarung 23 ist wenigstens flüssig erzählt...

7

Montag, 16. Juli 2007, 19:17

RE: Offenbarung 23 - (1) bis (4)

Zitat

Original von Belphanior

Zitat

Original von DRY
Klar. Ausprobieren kann man selbstredend alles mal. Dass ich eher andere Serien empfehlen würde ist halt meine Sicht der Dinge. Muss ja jeder selbst wissen, was er sich so alles zumutet :zwinker:


Der Fußball-Gott scheint Dir ja dennoch sehr gut gefallen zu haben.

Ja, hat es. Richtig gut fand ich z.B. auch Folge 11. Aber dazwischen tummeln sich halt leider auch ziemliche Grotten :(

Zitat

Ich suche momentan eine (für mich neue) Serie, die mich wie GB packt. Vampira (1) und EAP (1) waren beim Reinhören alles andere als fesselnd...Offenbarung 23 ist wenigstens flüssig erzählt...

Hast du die Schwarze Sonne von Lausch schon mal angetestet?


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


8

Montag, 16. Juli 2007, 21:41

Bei EAP würde ich nach Folge 1 nicht sofort aufgeben. Bei mir hat es bis Folge 4 oder 5 gedauert, bis der Funke richtig übergesprungen ist. Erst dann geht auch die eigentliche Geschichte so richtig los.
You cannot swim for new horizons, until you have courage to lose sight of the shore...

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: München-Obermenzing

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Juli 2007, 00:02

Offenbarung 23 ist meiner Meinung nach leider keine geeignete Serie, um wie bei Gabriel Burns oder Edgar Allan Poe gepackt zu werden. Auch wenn Burns mal einen Tiefpunkt hat, so bin ich doch durchgehend von der Serie begeistert. Selbiges gilt für Poe.

Bei Offenbarung 23 ist das aber gar nicht so. Auch wenn einige Folgen echt klasse sind und die Verschwörungstheorien ganz gut umgesetzt werden, so war's das aber auch. Und dabei gibt es immer wieder Ausreißer nach unten, darüber hinaus wird die Luft bei den neuen Folgen immer dünner.

Gegen Burns oder Poe kann die Serie nicht anstinken, auch wenn ich sie sicherlich weitersammeln werde.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

The Mad Hatter

unregistriert

10

Dienstag, 17. Juli 2007, 10:47

Zitat

Original von Puempel
darüber hinaus wird die Luft bei den neuen Folgen immer dünner.


Würd' ich nicht sagen. Die letzten beiden Staffeln waren eigentlich recht gut umgesetzt und aus meiner Sicht stärker als die ersten beiden. Klar hat der Schlußf von Folge 12 massiv reingehauen und Folge 13 ist nicht jedermanns Sache, aber insgesamt hat die Serie für mich erst ab Folge 9 so richtig Fahrt aufgenommen.

11

Dienstag, 17. Juli 2007, 13:27

Zitat

Original von Herr Schleicher

Zitat

Original von Puempel
darüber hinaus wird die Luft bei den neuen Folgen immer dünner.


Würd' ich nicht sagen. Die letzten beiden Staffeln waren eigentlich recht gut umgesetzt und aus meiner Sicht stärker als die ersten beiden. Klar hat der Schlußf von Folge 12 massiv reingehauen und Folge 13 ist nicht jedermanns Sache, aber insgesamt hat die Serie für mich erst ab Folge 9 so richtig Fahrt aufgenommen.


Nicht jedermanns Sache ist ja doch deutlich untertrieben. Folge 13 ist dramaturgisch einfach nur ein Totalausfall.


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Juli 2007, 16:09

Zitat

Original von Tipsy
Bei EAP würde ich nach Folge 1 nicht sofort aufgeben. Bei mir hat es bis Folge 4 oder 5 gedauert, bis der Funke richtig übergesprungen ist. Erst dann geht auch die eigentliche Geschichte so richtig los.


Ganz aufgeben wollte ich EAP ohnehin nicht, habe ja ca. zehn Folgen, aber es packte mich noch nicht...Mal sehen...

The Mad Hatter

unregistriert

13

Mittwoch, 18. Juli 2007, 00:15

Zitat

Original von DRY

Zitat

Original von Herr Schleicher

Zitat

Original von Puempel
darüber hinaus wird die Luft bei den neuen Folgen immer dünner.


Würd' ich nicht sagen. Die letzten beiden Staffeln waren eigentlich recht gut umgesetzt und aus meiner Sicht stärker als die ersten beiden. Klar hat der Schluß von Folge 12 massiv reingehauen und Folge 13 ist nicht jedermanns Sache, aber insgesamt hat die Serie für mich erst ab Folge 9 so richtig Fahrt aufgenommen.


Nicht jedermanns Sache ist ja doch deutlich untertrieben. Folge 13 ist dramaturgisch einfach nur ein Totalausfall.


Mir hat's gefallen. Aber ich geb dir recht. Sollte es da, wie bei den Dr3i, jemanden geben der für die Dramaturgie zuständig ist, dürfte der, genau wie bei den Dr3i, sehr ausgiebige Mittagspausen machen. Zum Schluß gab's zwar noch mal einen Höhepunkt, aber der war nicht wirklich gelungen. Wer sich nicht für das Thema interessiert hat, der dürfte Folge 13 nicht sonderlich mögen.

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Juli 2007, 17:11

Zitat

Original von Herr Schleicher
Natürlich gibt es Kritikpunkte. T-Rex ist meist eher passiv und wird von allen Seiten freigiebig mit Infos gefüttert, manche Theorien wie zB beim Handykomplott sind schon hart an der Grenze zur Comedy und die Gefahr das die Spannung zerlabbert wird, ist ständig präsent.


Das Handykomplott war wirklich nur unter Comedy-aspekten zu ertragen..hoffe, es geht wieder aufwärts....

15

Donnerstag, 19. Juli 2007, 17:25

Zitat

Original von Belphanior

Zitat

Original von Herr Schleicher
Natürlich gibt es Kritikpunkte. T-Rex ist meist eher passiv und wird von allen Seiten freigiebig mit Infos gefüttert, manche Theorien wie zB beim Handykomplott sind schon hart an der Grenze zur Comedy und die Gefahr das die Spannung zerlabbert wird, ist ständig präsent.


Das Handykomplott war wirklich nur unter Comedy-aspekten zu ertragen..hoffe, es geht wieder aufwärts....


Wie schon gesagt, läuft das eher auf ein ziemliches auf und ab hinaus ;)
Auf ähnliche bzw. noch wesentlich schlimmere Folgen darfst du dich also schon mal gefasst machen.


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Juli 2007, 18:29

Der Fußball-Gott ist auf jeden Fall besser als das Handykomplott, aber eine Sache fällt doch auf: Wenn Tron den Laptop der Lichtgestalt, des Kaisers - sprich des Franz Beckenbauers (haben die etwa Angst, verklagt zu werden, wenn sein Name fällt ;-) ) vor seinem Tode gehackt hat, ist es dann wahrscheinlich, dass man mit diesen Informationen fünf Jahre später den Rechner noch knackt? Wohl kaum, denn DIESEN RECHNER GIBT ES NICHT MEHR (zumindest nicht in München)! Welcher vermögende Mensch behält seinen Laptop samt Betriebssystem und sonstigen Daten über einen so langen Zeitraum??? Dass ein Bettelstudent wie T-Rex über Jahre das selbe Gerät nimmt, mag noch halbwegs nachvollziehbar sein, aber hier stimmt etwas nicht: Oder hat Tron nach seinem fingierten Tod den Rechner gehackt? Bitte nicht, denn das würde ja bedeuten, dass Boris F zumindest in der Serie (evtl. als Ian G lebt). So gern ich auch wünsche, dass er noch am Leben wäre, aber das wäre doch ein Schritt zuweit in die falsche Richtung. Mal sehen, was die nächsten Folgen so bringen.

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Juli 2007, 19:37

Hat Nolo Ian G. nicht schon mal gesehen?
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

The Mad Hatter

unregistriert

18

Montag, 23. Juli 2007, 23:23

Das ein Mensch wie der Kaiser über fünf Jahre seinen Laptop behält erscheint mir wesentlich wahrscheinlicher, als das er fünf Jahre ein Password benutzt, wovon er weiß das es schon ein mal geknackt wurde.

Insgesamt aber eine sehr "unsaubere Stelle".

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 24. Juli 2007, 16:21

Zitat

Original von Herr Schleicher
Das ein Mensch wie der Kaiser über fünf Jahre seinen Laptop behält erscheint mir wesentlich wahrscheinlicher, als das er fünf Jahre ein Password benutzt, wovon er weiß das es schon ein mal geknackt wurde.

Insgesamt aber eine sehr "unsaubere Stelle".


Das mit dem passwort ist absoluter Humbug, schließlich hat er in der Zeit auch seine Frau gewechselt, oder ;-). Aber wie ich das verstanden hatte, war sein Rechner gehackt, und dazu kann auch mehr als nur ein Passwort zu einem User gehören (also selbst wenn er das Passwort von Schatzi1 auf Schatzi2 geändert hat ;.), könnte Trons Hack noch seine Wirkung zeigen...aber wie Schleicher sagte: unsauber....

Belphanior

Schergen-Toni

  • »Belphanior« ist männlich
  • »Belphanior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 684

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 24. Juli 2007, 16:22

Zitat

Original von Schamane
Hat Nolo Ian G. nicht schon mal gesehen?


Während der Hörspiel-Szenen (bis einschließlich Folge 6): Nein (oder habe ich da was verpasst??)