Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Oktober 2009, 16:39

Die drei ??? - 134 - Der tote Mönch

Eigentlich gibt es in der Geschichte nichts Neues. Mithilfe von Spuk (oder der Behauptung, dass es da einen Geist gibt) sollen Menschen von einem Grundstück vertrieben werden, damit der Verbrecher durch den Gang ins Nachbarhaus gelangen kann, wo es natürlich jede Menge Schätze zu stehlen gibt. Das ist allerdings ganz gut umgesetzt, so dass das Hörspiel nicht schlecht ist. Aber spätestens bei der Erwähnung des steinreichen Nachbarn war mir klar, worauf das alles hinausläuft, also hielt sich die Spannung in sehr engen Grenzen.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Oktober 2009, 17:32

RE: Die drei ??? - 134 - Der tote Mönch

Innovativ ist die Geschichte nicht und ich muss easy auch zustimmen, dass man schon bald weiß, worum es geht. Insgesamt kann ich aber sonst dem Hörspiel ebenfalls eine gute Bewertung ausstellen. denn an sich ist die Geschichte sehr gut umgesetzt.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

3

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 17:44

RE: Die drei ??? - 134 - Der tote Mönch

Ich finde die Geschichte ebenfalls sehr gut umgesetzt. Klar, als der reiche Nachbar ins Spiel kam wußte man worum es geht. Das dieser aber von "Indy Jones" Wolfgang Pampel gesprochen wurde, war ein Knaller, der kann ja auch so richtig angenervt klingen. Fand ich super! :D

4

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 14:37

Ja, eason hat eigentlich schon alles wesentliche gesagt.

Am Anfang hat mich das Hörspiel sehr an das Gespensterschiff erinnert, dann später noch an ein paar andere und insgesamt natürlich an den verschwundenen Schatz.
all the hanson brothers are married and have kids, and i made some noodles last night. where is my life going?

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 413

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 16:53

Wolfgang Pampel hat mich auch sehr überrascht.
Sehr geiler Sprecheinsatz, auch wenn ich ständig Indy vor Augen hatte.
Ich mag angepisste Charaktere und der Gefühlvolle Peter merkt das ja auch sofort. :D

Mir hat das Hörspiel sehr gut gefallen. Ich wage mal die Behauptung, dass dies mit eines der einzigen ganz neuen Hörspiele sein wird, die ich mich auch öfter mal zum einschlafen reinzihen kann. Sie war alle mal besser als Fels der Dämonen.

6

Freitag, 9. Oktober 2009, 19:45

Ich fand die Umsetzung auch ganz okay. Die Szenen, in denen der Mönch auftrat, waren ganz gut, mit der Orgelmusik. Spannung war gut, und eigentlich auch richtig gekürzt.
Mecki ist Konga - Konga heisst Mecki

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 683

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Mai 2016, 16:14

Ich habe seit Tagen dem Hörspiel gelauscht. Aber irgendwie alle Szenen mit dem Mönch verschlafen. :laugh:

Und habt ihr auch das Gefühl, dass Lo Wang sehr leise spricht? Da muss ich mich immer anstrengen beim zuhören.
Gestolpert bin ich dann über die "gelben Seiten", die Justus in der Auflösung anspricht. Gibt es in den USA überhaupt?
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. Mai 2016, 17:15

Jou, die Yellow Pages gibt es in den USA auch.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 683

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. Mai 2016, 23:06

Hatte ich auch irgendwie im Hinterkopf. Aber beim hören klang es komisch für mich. :)
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest