Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Besen-Wesen

Ivan Kunaritschew

  • »Besen-Wesen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 976

Wohnort: Raum Hamburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Dezember 2009, 12:31

TKKG - Der Unsichtbare (167)

Na also, es geht doch noch! :]

Die beste Folge seit langer Zeit. Endlich ist die Handlung wieder Komplexer, es gibt mehrere Verdächtige und Fährten. Ich war selbst gespannt, wie es ausgeht, obwohl der Täteer relativ früh feststand. Zudem sind es im Grunde zwei Fälle - auch wenn sie letztendlich zusammenlaufen.
Rhea Harder als Gaby ist eine große umgewöhnung, weil die Stimme absolut nicht der von Veronika Neugebauer ähnelt. Sie ist einfach nicht tussig genug um die Gaby dazustellen, an die man sich anhand der Hörspiele gewöhnt hatte. Allerdings gefällt mir die Harder-Gaby besser, vielleicht passt sie auch besser von zu der ursprüglich von Stefan Wolf vorgesehenen Buch-Gaby.

So darf es auf jeden Fall weitergehen. :-) Ich bin gespannt auf die nächste Folge.
I don't kehr.

2

Montag, 14. Dezember 2009, 07:40

RE: TKKG - Der Unsichtbare (167)

Ich finde diese Folge auch wirklich gut. Sehr komplex und auch die Nebenrollen sind mit hochkarätigen Sprechern besetzt, z.B. Christian Rode als Museumswärter. Hat Spaß gemacht zuzuhören. Die neue Gaby fand ich auch ganz gut, sie spricht zwar anders als Veronika Neugebauer, aber sie macht ihre Sache wirklich gut. Echt spannende Folge!

3

Montag, 14. Dezember 2009, 09:27

Mein Fazit:
Einerseits kann man dem neuen Autor durchaus bescheinigen, eine für TKKG-Verhältnisse gute Kriminalgeschichte erzählt, andererseits das Drehbuch aber nicht allzu spannend und mitreißend gestaltet zu haben. Gerade letzteres ist ein Punkt, der mich schon bei Minningers Geschichten trotz der Vielzahl positiver Ansätze der letzten Zeit immer wieder gestört hat.


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de


Oheim Sigi

Das augenrollende Ungetüm

  • »Oheim Sigi« ist männlich

Beiträge: 1 757

Wohnort: Kiel

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:39

Mir hat es sehr gut gefallen. Rhea Harder halte ich aber für keine gute Besetzung für Gaby. ich hoffe, daß dies nur vorübergehen ist. Mit dieser Stimme kommt ihr Charakter ganz anders rüber.

Ansonsten wirklich hörenswert. Das mit dem nicht besonders spannendem Drehbuch steimmt sicher. Aber wenn man sich die letzten Folgen ansieht - die sind noch viel viel weniger spannend. Es liegen Welten dazwischen.
Schnitzel!

5

Samstag, 2. Januar 2010, 19:58

Zitat

Original von Oheim Sigi
Es liegen Welten dazwischen.


Also Welten sehe ich persönlich da auch nicht gerade.


Topaktuell informiert auf
HOERSPIEL3.de