Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. April 2010, 18:55

Hörspiel als Download kaufen?

Aus gegebenem Anlass - Europa will die neuen Originale nur in Form von Downloads veröffentlichen - hier mal die Frage: Bezieht ihr Hörspiele auch als Download aus dem Internet in legaler Form für die dortigen Preise?
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

2

Donnerstag, 8. April 2010, 19:00

RE: Hörspiel als Download kaufen?

keine downloads, weder legal noch illegal.

ich bin ein sammler und möchte originale. :]

3

Donnerstag, 8. April 2010, 19:05

Ich sehe das genauso.
Es ist doch viel schöner, die Schätze komplett und im Idealfall auf MC im Regal stehen zu haben.
Zumal Downloads nicht viel weniger kosten als das Original (zumindest bei den mir bisher bekannten Musik-CD´s) - da kann man auch 2, 3 Euro mehr zahlen und hat was "schönes".
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Roger Thornhill

Zigeuner-John

  • »Roger Thornhill« ist männlich

Beiträge: 234

Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. April 2010, 22:25

Den Ausbau von Download-Angeboten finde ich prinzipiell gut, auch wenn ich selber im Moment und auch nicht in naher Zukunft auf solche Angebote zurückgreifen werde. Ich sehe es ebenfalls so, dass die Downloads im Vergleich zu den konventionellen Kaufangeboten noch einfach zu teuer sind. Eine CD hat einen Wiederverkaufswert, ich kann sie also notfalls weiterverkaufen. Bei einem Download dürfte dies nicht der Fall sein.

5

Donnerstag, 8. April 2010, 22:44

Downloads kommen bei mir in erster Linie nicht in Frage, weil ich nicht überlegen will, wie lange ich da an einem Hörspiel laden müsste. Aber auch mit einer schnelleren Internetverbindung wäre das nichts für mich, weil ich einfach was in der Hand haben will und es soll auch was im Regal stehen. Über den Computer höre sowieso nie Hörspiele.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 581

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. April 2010, 22:50

RE: Hörspiel als Download kaufen?

Auch wenn ich Hörspiele nach der Ersthörung fast ausschließlich über den Rechner höre, sind Downloads nichts für mich. Ich will das Teil im Regal stehen haben, mp3 (oder ein sonstiges Format) reicht mir einfach nicht.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


7

Donnerstag, 8. April 2010, 23:11

Da reihe ich mich doch mal ein. Auch für mich kommt ein Download als Alternative zur gekauften MC/CD nicht in Frage. Auch ich möchte das Hörspiel viel mit Hülle und Cover zum ins-Regal-Stellen haben. Außerdem hat man bei einer dann gebrannten CD nicht de schönen Aufdruck auf der CD selbst.
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 406

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. April 2010, 08:47

Wenn ich mir ein neues Hörspiel kaufe, dann wandert die CD / MC schon einige Minuten durch meine Finger. Ich betrachte unheimliche gerne Cover und lese mir auch gerne (sofern vorhanden) die Hintergrundinformationen im Inlay durch. Einem bezahlten Download kann ich ebenfalls überhaupt nichts abgewinnen. :kaffee:

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 655

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. April 2010, 11:32

Absolut keine Alternative für mich.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

10

Freitag, 9. April 2010, 13:22

Absolut nichts für mich, aus den von euch bereits genannten Gründen - in erster Linie bin ich Sammler und möchte gerne meine Hörspiele auch sehen und "anfassen" können.

Ich habe einmal schweren Herzens einen Download gekauft, und zwar Punktown III von Lausch, weil ich die Stories unbedingt hören wollte. Teil 1 und 2 sind Schmuckstücke, finde ich, und ich hätte weiterhin für solch schmucke 3er-Digipaks ein paar Euro mehr gezahlt. Eine Freundin war dann so nett und hat mir das Cover auf richtig gutem Papier ausgedruckt und sogar die CD belabelt, sieht jetzt aus wie eine gekaufte CD, wenn auch nicht im Digipak, sondern im Jewelcase....trotzdem: hmpf! Glücklich bin ich nicht damit.

Ich hab' im Lauf der Jahre ja sehr viele Platten und MCs digitalisiert...viele HSP höre ich dann auch im mp3-Format von der Sicherungs-CD an, habe aber auch hier die Angewohnheit, entsprechende LP oder MC rauszuziehen, um das Cover zu betrachten etc.

Im Übrigen habe ich nichts gegen legale DLs, jedem das seine, manche Leute wollen eben einfach nur hören und dabei Platz sparen. Ich finde allerdings auch den Preis viel zu hoch.

Speziell bei den Europa-Originalen fände ich es GANZ schade, denn die sind ja in erster Linie Sammlerobjekte, ich vermute, der größte Teil der potenziellen Kundschaft möchte diese HSP auf CD haben.
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

11

Freitag, 9. April 2010, 23:32

Zitat

Original von Sebo
... und lese mir auch gerne (sofern vorhanden) die Hintergrundinformationen im Inlay durch.


Das ist auch noch ein weiterer Grund für mich, warum ich statt Downloads lieber die originalen CDs/MCs habe... ich möchte immer sofortigen Zugriff auf die Sprecherliste haben, wenn mir beim Hören eine Stimme zwar bekannt vorkommt, ich aber nicht auf den Namen komme.
Wer hat dir erlaubt hier so herumzuschreien?!

12

Sonntag, 11. April 2010, 08:57

Also ich bin ein Downloadkäufer. Ich habe, nachdem die John Sinclair Reihe nicht mehr auf MC erschienen ist, John Sinclair nur noch als Download erworben. Bei John Sinclair sind die Hintergrundinformationen im Inlay der MC sehr dürftig gewesen, das Cover habe ich die ersten Male noch ausgedruckt. Ich brenne mir die Hörspiele aber auf eine CD, da ich am Rechner Hörspiele hören blöd finde. Alle anderen Serien, (außer Dragonbound) kaufe ich aber weiterhin auf CD und die drei ??? natürlich auf MC, wobei mein Autoradio langsam aber sicher den Geist aufgibt und jede MC frißt. :-D

13

Sonntag, 11. April 2010, 14:16

Zitat

Original von dot
Ich habe einmal schweren Herzens einen Download gekauft, und zwar Punktown III von Lausch, weil ich die Stories unbedingt hören wollte. Teil 1 und 2 sind Schmuckstücke, finde ich, und ich hätte weiterhin für solch schmucke 3er-Digipaks ein paar Euro mehr gezahlt. Eine Freundin war dann so nett und hat mir das Cover auf richtig gutem Papier ausgedruckt und sogar die CD belabelt, sieht jetzt aus wie eine gekaufte CD, wenn auch nicht im Digipak, sondern im Jewelcase....trotzdem: hmpf! Glücklich bin ich nicht damit.



lohnt es sich von den Stories her denn?... bin auch ein großer Fan der ersten 6 Punktown Geschichten und war doch etwas traurig das es die dritte Ausgabe nur als Download gibt, zumal ich das Digipak mehr als gelungen finde.. somit kommt für mich der Download nicht in Frage und finde es schade, da ich so nicht in den Hörgenuss kommen werde von den 3 vielleicht doch guten Stories...

aber auch ich brauche was in den Händen und im Regal... ebenso auch bei der Musik, da habe ich noch nicht eine mp3 auf meinem Rechner, bin da eher altmodisch und kaufe mir die Musik die ich gerne höre auf CD, alles andere kann ich auch im Radio hören oder es ist eben nicht hörenswert. Aber so wie viele ganze Festplatten mit millionen von mp3s zu besitzen, da habe ich auch garkein Interesse dran...

gruß
Derby1 Fahrer

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. April 2010, 21:34

Zitat

Original von bloodykeeper
lohnt es sich von den Stories her denn?... bin auch ein großer Fan der ersten 6 Punktown Geschichten und war doch etwas traurig das es die dritte Ausgabe nur als Download gibt, zumal ich das Digipak mehr als gelungen finde.. somit kommt für mich der Download nicht in Frage und finde es schade, da ich so nicht in den Hörgenuss kommen werde von den 3 vielleicht doch guten Stories...


Also, ist ja immer eine Geschmacksfrage...ICH persönlich halte Teil 3 für die beste Folge der Serie, nicht zuletzt wegen "Tanz des Ugghiutu" - eine waschechte, grauenvolle Story a'la Lovecraft, die ich mir als großer HPL-Liebhaber schon nicht entgehen lassen wollte :] Von mir also klare Kaufempfehlung, trotz Download - aber vllt wartest du noch mal, Eva von Lausch hat nämlich in einem Chat verlauten lassen, dass evtl. Hoffnung für eine CD-VÖ besteht :]
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. April 2010, 22:34

Mir geht es so wie der großen Mehrheit: Ein Hörspiel muss für mich ein Gegenstand sein, das man in Händen halten kann. Neben Cover, Inlay etc. ist für mich der Hauptgrund, dass es ein Element der Gesamtsammlung ist, und diese kann man nicht rein digital erfassen. (Die MC funktioniert da für mich auch immer noch besser als die CD.)
Unabhängig davon könnte ich mir von Downloads mehr versprechen, wenn sie denn dann auch erheblich günstiger wären als die nicht-elektronische Ware. Aber das ist meiner Meinung nach leider nicht der Fall, sodass ich nicht mal dort einen Vorteil sehen kann.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Lapicida

Mumm, der Kopfschmeißer

  • »Lapicida« ist männlich

Beiträge: 53

Wohnort: NRW nähe Dortmund

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. Mai 2010, 20:05

Ich habe vor ein paar Tagen bei Europa tatsächlich überlegt, mir Dragonbound 1 für knapp 4 Euro zu saugen. Habe ich aber nicht gemacht, da ich lieber ein paar Euro drauflege und die CD mit Original-Cover im Regal stehen haben möchte.

Bisher sauge ich bisher nur bei audible im Monatsabo. Vor allem exklusive Hörbücher.

Lap

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lapicida« (19. Mai 2010, 20:05)


Claude1986

Katarina v. Dölmhorst-Meiswitz

  • »Claude1986« ist weiblich

Beiträge: 37

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. Juni 2010, 15:02

Ich bin ebenfalls für Originale...
es ist nur schön sie als MP3 zu besitzen wenn man mal in Urlaub fährt und dann nicht 40 MCs oder 20 CDS dabei hat.
Ich hab die dann immer schön auf dem MP3-Player

aber ich würde nie darauf verzichten wollen, nur in digitaler Form diese zu haben....Wo soll ich mir denn dann die schönen Cover angucken können?
Lang lebe das Hörspiel

18

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 17:28

Hörspiele nur bestehend aus 1 und 0. Niemals. Ich brauche etwas was ich in der Hand halten kann.

Freundliche Grüße Öhrchen

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 20:34

Ein eindeutiges Urteil. Meiner Meinung nach erfreulich. :)

Mich würde brennend interessieren, ob die Download-Aktion der Europa-Originale ein Erfolg für Europa ist. Da dies vermutlich wenig Kosten verursacht, sicherlich nicht. Aber ob die Nachfrage so groß ist? Und ob man mehr Geld machen könnte, wenn man die Staffel normal fortgesetzt hätte? Das halte ich auch für fraglich; ich vermute, dass die Serie stark an Nachfrage verloren hat mit den neueren Staffeln. Die Auswahl war nicht mehr so überzeugend.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

dot

Dr. Tod

  • »dot« ist männlich

Beiträge: 725

Wohnort: Winzenbutzhausen / Koenigshausen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 07:11

Ich vermute auch, dass du damit richtig liegst, Puem. Es wurden eben zuerst die ganzen, hm...sagen wir mal: TOP-Titel rausgehauen, in Form der Sagen, Abenteuer und Jugendklassiker, die den erwachsenen HSP-Fan am Ehesten interessieren dürften.

Ob und in welchem Maße sich die Originale an Neukunden, also an die heutigen Kids, verkauft haben, wäre schon mal interessant zu wissen.

Hätte man von Serienstart an pro Staffel 1 oder 2 Märchen beigepackt, hätte man heute eben noch Titel wie zB 20000 Meilen unter dem Meer für neue Staffeln übrig...andererseits gibts ja auch Leute, die sehr scharf auf gewisse Märchen-Folgen sind. Ich zum Beispiel ;D

Das mit den Downloads ist schon traurig. Es erscheint die schöne Wassiljissa, Väterchen Frost...die hätte ich wieder sofort als CD gekauft. Sehr schade. Als DL brauche ich die null, habe die Schallplatten und jeweils digitalisierte Versionen davon, die der DL-Qualität in Nichts nachstehen.

Nebenbei: ich finde die Preisentwicklung der CDs auch unschön. Natürlich ist EUROPA / Sony etc. ein Unternehmen und will GELD machen...und nicht den geliebten Fans 1000 Gefallen tun, das ist schon klar. Aber: Anfangs waren die Originale auch eine "Rückkehr der Preisklassiker". CDs aus Staffel 1 kosteten 4,99 Euro. Das war ein toller Preis und erinnerte an die alten Europa-Zeiten mit 6 oder 6.95 DM pro MC oder Platte. Jetzt kosten die Dinger 7 oder 8 Euro, und genau deshalb habe ich dann auch nicht mehr ALLE Folgen gekauft, sondern nur noch ausgewählte - es war mir einfach zu teuer.

Wenn man bedenkt, dass die Produktionskosten minimal gewesen sein müssen - es waren ja alle Sprachaufnahmen vorhanden! Ein bißchen remastering, das Ganze auf CDs kloppen, kleiner Aufpreis für die Vinyl-Optik....und fertig. Nicht zu vergleichen mit dem zeitlichen und finanziellen Aufwand eines Hörspieles, welches zuerst noch geschrieben und dann von diversen Sprechern eingesprochen, also komplett produziert werden muss.

Die Zahlen, die du erwähnst, Puem, würden auch mich interessieren. Schade, dass wir die wohl nie erfahren werden, weil wir nicht in den heiligen Hallen der HSP-Auserwählten wandeln, die ihre Infos persönlich und von ganz oben bekommen, hehe ;D
>> Dans le dünkel, c'est bon münkel! :klugscheisser: <<

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dot« (17. Dezember 2010, 05:07)