Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flori1981

Zigeuner-John

  • »Flori1981« ist männlich
  • »Flori1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 240

Wohnort: Seevetal-Maschen

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. September 2012, 11:43

Dragonbound - 10 - Herzen aus Finsternis

Titel: Dragonbound - 10 - Herzen aus Finsternis

Label: Europa

Medium: 2 CD's

Sprecher: Bettina Zech, Claudia Urbschat-Mingues, Martin Sabel, Chrisitian Rudolf, Jann Oltmanns u.a.

Inhalt:

Lea entdeckt endlich das Portal in ihre Welt und zehrt zusammen mit ihren Freunden zurück nach Norland.
Während alle mit großen Abschiedsschmerz zu kämpfen haben, taucht plötzlich Sandrina auf, die aus dem
Gefängnis entfliehen konnte und nun ihren Mordauftrag zu Ende bringen will. In den finsteren verschlungenen
Gängen eines unterirdischen Labyrinths kommt es zur letzten tödlichen Konfrontation...

Die Fantasyserie erfährt ihr bombastisches und stannendes Finale. Wie in allen Folgen ist auch auch in der 10. Folgen eine deutliche Steigerung vorhanden.
Die Story fesselt von Anfang an wobei die klasse Musikuntermalung, Geräuschkulisse und Atmosphäre wieder ihr Bestes dazu tut.
Toll finde ich den Auftritt von Schandmaul, klasse dass Europa die Band für die Folge gewinnen konnte,
Der Song "Dein Augenblick" passt durch das mittelalterliche Flair super in die Feier der Geschichte.

Sprecher:


Alle inkl der alterbekannte Garde um Bettina Zech, Chrisitian Rudolf, Jann Oltmanns und Martin Sabel machen ihre Sache wieder klasse.
Wie in allen Folgen habe ich mit den Figuren in jeder Situation hintgefieber, gelitten und gefüllt.

Ausstattung:

Die Cover halten ihr tolles Niveau, das Frontbild mit Telon, der bewusstlosen Lea in seinen Armen und Sandrina in Hintergrund finde ich genial
Im Booklet gibt's wie immer das Sprechercast und die Beschreibung der Hautcharaktere.
Die Landkarte ist auch eine tolle und witzige Idee.

Fazit:

Ein würdiges, bombatisches und tolles Finale in Doppellänge.
Auch der Bogen für eine Fortsetzung ist gut gesponnen, ich hoffe inständig darauf und laut Martin Sabel sieht ja gut aus.
Auch der Covertext lässt dies erahnen.
Für mich ist die Serie auf jeden Fall ein Fantasyhighlight, mit jeder Folge wurde es besser. Ich werde mir nun alles nochmal
von vorne anhören und freue mich jetzt schon drauf.

Über Feedback und andere Meinungen würde ich mich freuen.
Abonniert die Talker-Lounge auf iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/talk…d659910419?l=de

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich

Beiträge: 3 415

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. September 2012, 08:01

Danke für die schöne kleine Rezension, @Flori1981: !

Ich besitze nur die erste Folge, die ich mal bei Europa gewonnen habe. Die hat mir aber ziemlich gut gefallen.
Aus Angst, dass es der Serie ähnlich wie der "Das schwarze Auge" Serie geht (erinnert sich überhaupt noch jemand an die?), habe ich die Serie nicht mehr weiter verfolgt. Es freut mich aber, dass zumindest ein würdiges Ende einer Serie geschaffen wurde, selbst wenn es weiter gehen sollte.