Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 13. Oktober 2012, 18:49

Wer wirklich meint, dass ein Autor vor Arbeitsbeginn erst 167 Bücher lesen kann der weiß nicht wie so ein Autorenleben ablauft. Wenn ich nicht gerade Stephen King oder jemand in dem Level bin und es reicht wenn ich alle zwei Jahre ein Buch auf den Markt bringe, dann muss ich eine Menge kleinere Sachen schreiben um davon zu leben oder ich muss noch einen normalen Alltagsjob haben um überleben zu können.


Mag sein, dass mir nicht klar ist, wie das im Autorengeschäft abgeht, aber ich würde mich als Autor schämen, wenn mein Korrekturleser mich darauf aufmerksam machen müsste, dass das, was ich schreibe, inhaltlich so gar nicht zu dem passt, was bislang in der Serie gelaufen ist.

Ich schätze, wir werden da auf keinen gemeinsamen Nenner mehr kommen, für mich ist das schlampige Arbeit und ich bleibe dabei, dass Reynolds angeblich nie wieder Kontat zu den ??? hatte, ist kein 'kleines Detail', das man mal eben im Arbeitseifer übersehen kann, schließlich ist dem EIN GANZES BUCH gewidmet...

*EDIT* Ich hatte etwas falsch gelesen (Danke, Halbi für den Hinweis!) und daher einen falschen Autor genannt, den Teil habe ich entfernt.
* BINGO *

"Niemand isst meine Ulla - egal, mit welcher Soße!" :laugh: :clap: :daumen:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »saurier« (13. Oktober 2012, 19:10)


Halbi

Konga, der Menschenfrosch

  • »Halbi« ist weiblich

Beiträge: 2 354

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

22

Samstag, 13. Oktober 2012, 18:54

"Die brennde Stadt" ist allerdings von Christoph Dittert, der laut wikipedia erst seit 2011 für Die drei ??? schreibt.
Parole: Warten!

23

Samstag, 13. Oktober 2012, 19:05

Sorry, wenn ich da etwas missverstanden habe, aber ich dachte, es ginge um diese Bücher
Europa hat nun die neuen VÖ-Termine für die drei ??? verkündet:

und der Feuergeist (158) am 30.11.
Nacht der Tiger (159) am 11.01.


Habe jetzt noch einmal nachgelesen und festgestellt, dass ich da wohl tatsächlich etwas verwechselt habe, das tut mir leid, aber ich stehe trotzdem dazu - wenn ich etwas mache (auch und vor allem im Beruf), dann sollte das schon Hand und Fuß haben - denn, wie gesagt, wir sprechen ja jetzt nicht über ein kleines Detail, sondern über einen ganzen Fall/ein ganzes Buch ;).
* BINGO *

"Niemand isst meine Ulla - egal, mit welcher Soße!" :laugh: :clap: :daumen:

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 703

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:25

Noch mal zum Inhalt und dem möglichen Fehler: Der Fall spielt acht Jahre vor dem tödlichen Kurs. Wird zumindest hier behauptet:

http://diedreifragezeichen.wikia.com/wik…brennende_Stadt

Ich glaube, ich werde das Buch noch einmal lesen, das verwirrt mich gerade.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

25

Montag, 15. Oktober 2012, 14:45

Noch mal zum Inhalt und dem möglichen Fehler: Der Fall spielt acht Jahre vor dem tödlichen Kurs.


Ne, der Fall spielt einfach nur vor "Auf tödlichem Kurs" und dieses Buch ist vor acht Jahren erschienen.
all the hanson brothers are married and have kids, and i made some noodles last night. where is my life going?

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

26

Montag, 15. Oktober 2012, 18:05

Na wenn es vor "Auf tödlichem Kurs" spielt, ist es ja wirklich kein inhalticher Fehler. (Wobei ich es etwas überraschend finde, dass Handlungen zurückverlegt werden. Für mich waren die Folgen bisher immer chronologisch.)

Zum generellen Thema möchte ich noch sagen:
Dass das Lektorat bei so etwas aufmerksam werden muss, steht für mich außer Frage. Nur weil das (meiner Meinung nach) bis zu einem gewissen Umfang auch ein Job des Autors ist, entbindet das den Lektor ja nicht von seinen Pflichten.
Ich verstehe die Problematik, dass 167 Bücher viel sein kann und dass es bei Heftromanserien den Rahmen sprengt. Meine Lösung ist dann allerdings nicht eine Problemakzeptanz ("geht halt nicht anders"), sondern eine Alternativenfindung. Die amerikanischen Autoren der drei ??? benutzten ja beispielsweise eine Serienbibel. Da trägt man die gesamten Details zu allen Charakteren und Orten etc. zusammen und hat so von vornherein ein Nachschlagwerk, ohne dass erst der Lektor aktiv wird. Ich schätze auch mal, dass sowas verwendet wird. Zumindest mit so einer Materie sollte man sich auseinandersetzen.
Und schließlich bleibe ich bei der Meinung, dass wenn ein Autor für eine Reihe schreibt, dann hat er sich auch damit auszukennen. Im Grunde ist es mir egal, wie viele Bücher er wirklich liest - wenn er einen anderen Weg einschlägt (Beispiel Zusammenfassungen, Kontakt zu Kollegen oder Fans oder Lektorat oder oder oder), der funktioniert, passt es ja auch. Letztendlich will ich nur, dass das Produkt meinen Anforderungen genügt (und das Recht habe ich als Käufer ja auch), und da zählt neben der Geschichte an sich auch die Einbettung in die Reihe mit. Ich finde das auch nicht zu viel verlangt: ich sage nicht, dass es wenig Arbeit ist, aber ich sage, dass man beim Unterschreiben eines solchen Arbeitsvertrags diese Leistungsverplichtung eingeht (wenn man das nicht will, muss man sich halt nach Alternativen umschauen). Ein Jurist wird auch nicht in Internetforen verteidigt, wenn er innerhalb von zwei Tagen Gesetzestexte vom Umfang von 167 Drei-???-Bücher einverleiben muss. ;)
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 703

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

27

Montag, 15. Oktober 2012, 19:04

Es wird mit Sicherheit sowas geben wie eine Serienbibel oder ähnliches. Und wenn es wirklich vor tödlichem Kurs spielt ist ja auch alles korrekt.

Und den Vergleich mit dem Juristen finde ich etwas weit hergeholt, denn da geht es doch um deutlich wichtigere Sachen. ;)

Wenn jeder neue Autor diesen Anforderungen entsprechen müsste, dann könnte bald keiner mehr so ein Buch schreiben. Und vor allem nicht, falls die Reihe wirklich mal komplexer werden sollte.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 16. Oktober 2012, 01:03

Naja, bisher finde ich eigentlich, dass es den Autoren der drei ??? doch recht gut gelingt. Ein derartiger Fehler (bzw. vermeintlicher Fehler) kommt ja eigentlich nie vor. Nur weil ich solche harten Anforderungen stelle, heißt es ja nicht gleich, dass ich das nun auch konkret ankreide. ;)
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

29

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 07:46

Die Autoren sind ja schließlich auch nicht verpflichtet, alte Charaktere wieder aufleben zu lassen. Wenn ich in meiner Geschichte einen Kommissar Reynolds wieder erwähne, dann sollte ich schon informiert sein, in welcher Folge er zuletzt auftauchte und wie da die Begegnung endete. Wenn man davon keine Ahnung habt, dann sollte man sowas lassen.
Und dass die Folge vor "Auf dem tödlichem Kurs" spielt, klingt doch ziemlich nach einer Ausrede.
all the hanson brothers are married and have kids, and i made some noodles last night. where is my life going?

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 23:46

Eben darum freu ich mich ja auf "Die brennende Stadt" (165) und "Geheimnisvolle Botschaften" (160). Das waren die letzten beiden von mir gelesenen und gerade die brennende Stadt war super und das Hörspiel könnte fantastisch werden. Ein Hoch auf den Autor! :jubel

Insgesamt sind es im Moment 167 Bücher.

Hab das Hörspiel gehört und fand es sehr gut. Wenn die Folgen auf diesem Niveau sind, machen sie mir richtig Spaß.
Ich bin gespannt, wie du die Umsetzung fandest. Du hattest dich seinerzeit sehr drauf gefreut.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 703

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 10:32

Ich werde mich auf das Hören umso mehr freuen, weil ich dann endlich meine Stereoanlage zurück habe. Die liegt nun schon seit Wochen in der Reparatur ...
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest