Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 11:21

Rufus Beck

Rufus Beck


Kurz zur Person
Rufus Beck wurde am 23. Juli 1957 in Heidelberg geboren. Nach seinem Abitur 1976 und dem darauffolgendem Zivildienst studierte er Islamwissenschaften, Ethnologie, Philosophie an der Universität Heidelberg. Ab 1976 war er als Schauspieler und Musiker an verschiedenen Theatern zu sehen. Als "Nachwuchsschauspieler des Jahres" 1989 ging er mit Schillers Die Räuber auf Tournee durch die Sowjetunion. 1991 reiste er mit Miss Sara Sampson durch Südamerika, 1994 mit Tabaluga durch Deutschland.
Im selben Jahr drehte er den Kinofilm Der bewegte Mann und erhielt für seine ihn deutschlandweit bekannt machende Rolle Waltraut den Bambi.
Seit 1999 liest Rufus Beck die deutschen Harry Potter-Hörbücher, durch die er vor allem im jüngeren Publikum bekannt wurde. Im Jahre 2000 ging er gemeinsam mit der Harry Potter-Autorin Joanne K. Rowling auf eine Lesereise durch Deutschland. Für seine Sprecherleistungen als Vorleser der Potter-Bände erhielt er vier goldene und vier Platin-Schallplatten, den Hörkules und den Preis "Kinder-Hörbuch des Jahres 2000".
Als Synchronsprecher ist er unter anderem in beiden Shrek-Verfilmungen zu hören.

Seine Rollen (Auswahl)
  • Vorleser bei Harry Potter
  • Vorleser bei Schreckenstein
  • Ein Sprecher bei Der Herr der Ringe
  • Erzähler (4-6) bei Lemony Snicket
  • Ismael, 1. Erzähler bei Moby Dick (Der Hörverlag)


Und ihr?
Was haltet ihr von Rufus Beck als Sprecher? Mögt ihr seine Stimme? Feuer frei!

Dateianhang entfernt.
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

2

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 12:16

Ein absolut sympatischer Schauspieler und Sprecher von Hörbüchern und Hörspielen.

In Harry Potter läuft er zur Höchstform auf und auch seine Burg Schreckenstein Lesungen sind ein wahrer Genuss (beides Hörverlag). Er verleiht wirklich jedem Charakter eine eigene Stimme und lässt den Hörer so ganz schnell vergessen, dass es sich "nur" um ein Hörbuch handelt. Auch in Hörspielproduktionen hat mich Beck immer überzeugt.

:1a:

3

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 12:23

ein grandioser sprecher. beck ist der einzigste sprecher, der ein komplettes hörspiel alleine sprechen könnte, ohne das es langweilig wäre oder sich die stimmen wiederholen würden. ich denke, das harry potter ohne ihn nur halb so gelungen wäre und der hörer sich sehr viel mehr anstrengen müßte dem hörbuch zu folgen. aber mit seiner abwechslungsreichen stimme machen diese megalangen werke einfach spaß.
Treffen sich 2 Planeten. Sagt der eine :" Meine Güte du siehst aber Scheiße aus." Antwortet der andere :" Kein Wunder ich hab mir Homosapiens eingefangen." Planet 1 :" Keine Sorge. Das geht vorbei."

4

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 14:02

Nicht zu vergessen, dass er auch Sprecher von insgesamt 5 Jules Verne Hörbüchern ist! Davon sind alleine in diesem Jahr 4 erschienen.

Dateianhang entfernt.
Jules Verne: Hörspiele - Comics - Club

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eason« (17. März 2010, 14:55)


Rumpelmuck

Konga, der Menschenfrosch

  • »Rumpelmuck« ist weiblich

Beiträge: 2 434

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 16:12

Ich hab Rufus Beck damals als "Magier" beim Tabaluga & Lilli Musical kennengelernt udn fand ihn total super*g* Vorlesen kann er wirklich klasse und ich glaube auch, dass niemand besser Harry Potter vorliest, als er. Ich mag den.

Rumpel

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 16:57

Wie schon sehr treffend gesagt wurde, ist Rufus Beck die Idealbesetzung für Harry Potter. Die unglaublich fesselnde Schreibweise von Joanne K. Rowling in Verbindung mit der unschlagbaren Vielseitigkeit von Becks Stimme machen die Harry Potter-Hörbücher zum Top-Ereignis des Jahrhunderts. Dass Harry Potter an sich schon endgeil ist, zeigt die Nachfrage an den Büchern, aber die Hörbücher mit Rufus Beck holen aus den Geschichten den letzten Rest raus. Mit einem anderen Sprecher wären die Hörbücher sicherlich nicht halb so erfolgreich wie jetzt.

Rufus Beck, das ist ein total geiler Sprecher, bei dem das Zuhören nie langweilig wird. Und dazu ein netter Charakterkopf. :D

In dem Sinne: Harry Potter Hörbuch 6 - Der Countdown läuft...
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 18:23

Man hört ja eigentlich nur Lobeshymnen, und die Hörprobe deutet auch auf eine schöne Stimme hin. Nun hör ich aber keine Hörbücher und so bleibt mir der Genuss von Rufus Beck (den ich sonst auch eigentlich nicht so wirklich mag) verwehrt.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


8

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 18:36

Bald werde ich wohl mein erstes Harry Potter Hörbuch in den Händen halten. Dann bin ich mal gespannt, ob der hochgelobte Beck wirklich so klasse vorlesen kann. Als Schauspieler mag ich ihn nicht sonderlich.

Puempel

Der schieläugige Kutscher

  • »Puempel« ist männlich
  • »Puempel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 453

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 18:50

Als Schauspieler kenn ich ihn gar nicht. :D

Im Grunde ist Harry Potter für mich gar kein Hörbuch in dem Sinne. Klar, es ist nur ein Sprecher und so, aber Beck ist so vielseitig, dass es quasi ganz viele Stimmen sind. Einfach ganz große Klasse!

Panny, ich denke schon, aber die Voraussetzung ist wohl, dass du auch Harry Potter spannend findest. ;)
I put my hands in the air. And you were there. (c) Pharrell Williams, 2014

10

Samstag, 22. Oktober 2005, 13:17

da ich die potter-hörbücher nicht habe muß ich auf die schreckenstein-vertonungen zur meinungsbildung zurückgreifen. auch dort glänzt er mit einer erstaunliche vielseitigkeit und vermag es den einzelnen protagonisten etwas individuelles einzuhauchen.


der spunk
Es gibt Suppe, Fettsack

Mephisto

unregistriert

11

Sonntag, 30. Oktober 2005, 23:33

Ich kenne ihn nur aus diversen TV-Produktionen und nun ja ... ich gehöre wahrscheinlich zu einer Minderheit, denn ich kann mit ihm als Sprecher/Erzähler nicht sonderlich viel anfangen. 8o

12

Donnerstag, 5. Januar 2006, 22:57

Auch wenn ich hier gegen die Strenge schlage, ich mag seine Stimme nicht sonderlich.

Eigentlich kenne ich ihn nur aus den Harry Potter Lesungen, als aus dem Film 'Der bewegte Mann'.

Man kann seine Stimme noch so schön verstellen, sie klingt bei ihm dennoch irgendwie immer gleich.

Ich kann damit nichts anfangen. :(
Gruß Pirat!

Zitat

"Ihr werdet nie den Tag vergessen, an dem ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet"

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 5. Januar 2006, 23:52

Da ich ja inzwischen das erste Harry-Potter-Hörbuch kenne, kann ich sagen: Macht er gut. Macht er wirklich gut. Ich komme fast drüber weg, dass ich ihn eigentlich nicht mag. Fast. :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Rumpelmuck

Konga, der Menschenfrosch

  • »Rumpelmuck« ist weiblich

Beiträge: 2 434

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. Januar 2006, 09:02

Ähm, soll ich Dir das zweite Hörbuch auch noch ausleihen? *ggg*

Rumpel

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 588

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. Januar 2006, 16:05

Zitat

Original von Rumpelmuck
Ähm, soll ich Dir das zweite Hörbuch auch noch ausleihen? *ggg*

Rumpel


Also da sag ich doch nicht nein. :D
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


16

Freitag, 6. Januar 2006, 19:53

Frag mich mal... ;)
Gruß Pirat!

Zitat

"Ihr werdet nie den Tag vergessen, an dem ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet"

17

Freitag, 6. Januar 2006, 19:59

Zitat

Original von JackSparrow
Frag mich mal... ;)


...und dann passiert was? :D
* BINGO *

"Niemand isst meine Ulla - egal, mit welcher Soße!" :laugh: :clap: :daumen:

18

Freitag, 6. Januar 2006, 20:06

Ich mach mich dann auch mal unbeliebt, denn ich mag ihn auch überhaupt nicht! Er ist der Grund, weshalb ich mir garantiert nie einen Potter anhören werde.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)

19

Freitag, 6. Januar 2006, 20:10

Zitat

Original von Molochos
Ich mach mich dann auch mal unbeliebt, denn ich mag ihn auch überhaupt nicht! Er ist der Grund, weshalb ich mir garantiert nie einen Potter anhören werde.


Bevor ich den ersten HP gehört habe, war ich auch nicht gerade begeistert von ihm, da ich ihn -zugegeben- auch nur aus dem Film "Der bewegte Mann" kannte, aber danach war ich echt begeistert. Ich finde, man kann Dinge erst dann als "gut" oder "schlecht" einstufen, wenn man sie ausprobiert hat (gilt nicht nur für Hörspiele *gg*). Hast du schon mal in einen Potter reingehört? :D Aber ich denke, nur, weil du ihn nicht unbedingt toll findest, wirst du noch nciht gleich gesteinigt :streichel:
* BINGO *

"Niemand isst meine Ulla - egal, mit welcher Soße!" :laugh: :clap: :daumen:

20

Freitag, 6. Januar 2006, 20:17

Ich hab schon mehere Produktionen mit ihm gehört, aber da wird sich bei mir nichts mehr ändern. So wie Manfred Steffen mir das Telefonbuch von Köln vorlesen könnte (so gerne höre ich ihm zu) ist Beck für mich nicht zu ertragen.
Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene, aber was sind sie nun? Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
(Erich Kästner 1899-1974)