Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich
  • »Sebo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 400

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Juli 2015, 10:35

#1 Gabriel Burns - KW 28: Der Flüsterer (1) & Die Brut (2)

Hiermit startet nun offiziell das erste Together Troughlistening, wie gewünscht, mit eigenem Thread. Mögen die Fahlen Orte mit uns sein. Ich bin ja mal gespannt, ob ich mir dann die Folgen jenseits von 28 noch kaufen werde. :sherlock: http://www.hoerspiel-board.de/index.php?…ard&boardID=100

2

Samstag, 4. Juli 2015, 14:46

Hm, ich weiß nicht, ob ein eigener Bereich und Thread mit der Nummer 1 etwas überambitioniert ist, aber was solls. ;)

Ich bin zuletzt bei Nummer 39 stehengeblieben, auf noch einen Soundtrack hatte ich keinen Bock. Das wird noch etwas dauern, bis wir dort ankommen.

@Sebo: Folge 28 ist ein interessanter Punkt um auszusteigen. Kurz danach kommt nämlich ein echt großes Ereignis in der Serie. Um dich mal wieder ein bisschen anzufixen...
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich
  • »Sebo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 400

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Juli 2015, 17:00

Ich wollte mit dem eigenen Bereich nur Schamis unaufhaltsamen Euphorismus mal belohnen. ;D
Nu bin ich aber mal gespannt auf Folge 1. Ist ja schon ewig her...

Flori1981

Zigeuner-John

  • »Flori1981« ist männlich

Beiträge: 240

Wohnort: Seevetal-Maschen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 4. Juli 2015, 21:28

Wollte eh wieder "Gabriel Burns" hören und schließe mich deshalb mal hier an. :daumen:
An Folge 1 kann ich mich noch gut erinnern, ich kam damals eigentlich durch Laura zur Serie.
Die wird ja von Jasmin Wagner (früher "Blümchen") gesprochen und ich war und bin immer noch ein Fan der 1. Stunde von ihr.
Die Folge hat mich dann auch voll in ihren Bann gezogen, allein wegen der beklammenden
Atmosphäre, die die komplette Serie bis heute einzigartig macht.

Freu mich auf's restliche Hören und den Austausch mit euch.

Hier noch zwei Bilder von den vielen Treffen, die ich mit Jasmin hatte.
Sie stellt ja seit ihrem Musikkarriereende sehr erfolgreich Theater.
»Flori1981« hat folgende Bilder angehängt:
  • FB_IMG_1435774746676.jpg
  • FB_IMG_1435774753320.jpg
Abonniert die Talker-Lounge auf iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/talk…d659910419?l=de

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. Juli 2015, 08:16

Folge 1 habe ich gestern gehört. Schon bei der Anfangsmelodie und dem Intro mit dem unvergesslichen Hans Paetsch, überzog mich eine wohlige Heimkehrmentalität.

Von Beginn bis Ende finde ich die Folge spannend. Es werden die ersten Rätsel aufgebaut, die Charaktere schön eingeführt, besser kann man eine Startfolge wohl kaum hinkriegen.

Die Musik und die Untermalung damit ist für mich immer noch eine der besten, die es auf dem Hörspielmarkt gab und gibt.

Ich konnte es wirklich kaum glauben, dass das Hörspiel schon 12 Jahre alt ist. Hier wurde wieder bewiesen, dass Hörspiele eine längere Halbwertszeit haben, als z.B. Filme. Ein Film aus dem vorigen Jahrzehnt wirkt aufgrund der technischen Verbesserungen oft alt, bei Hörspielen habe ich dieses Problem nicht.

Die Handlung überzeugt ebenso. Ich glaube, das liegt daran, dass eben doch irgendwie alles wahr sein könnte. Na ja, bis auf die grauen Engel vielleicht. ;) Aber auch die halte ich für eine der kreativsten und grusligsten Gestalten, die man in den letzten Jahren erdacht hat.

Das einzige, was mich etwas verwundert bei dieser Nachhörung ist, dass Steven die ganzen unglaublichen Vorkommnisse so schnell akzeptiert hat. Aber gut, solche Charaktere gibt es ja.

Und Ernst Meincke hätte für die Rolle des Bakerman echt einen Oscar verdient!

Ich freue mich auf Folge 2!
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

6

Montag, 6. Juli 2015, 09:15

Den Flüsterer habe ich gestern und letzte Woche jeweils fragmenthaft gehört. Folge 1 war schon immer eine meiner Lieblingsfolgen der Serie. Was da in Eden Creek geschieht ist ein klasse Horror-Thriller, den ich mir auch super als Film vorstellen könnte. Besonders gut gefällt mir der geistige Verfall der Bewohner, beispielsweise Doc Harding. Ich liebe die Vorstellung, wie er neben dem schwerverletzten und blutüberströmten Sam steht und sich frohen Mutes daran erinnert, wie Sam als Kind mal mit einem Stinktier und einem Korken ankam. ;D Oder der durchgeknallte Frank Landon, der alle erschießen will - für mich vielleicht die beste Szene im ganzen Hörspiel.
Eine Sache hat mich beim Hören jedenfalls richtig überrascht: Es ist schon einige Jahre her, dass ich das letzte Mal eine GB-Folge gehört habe und konkret hätte ich mich nur noch an einige Szenen erinnern können. Als es dann aber losging, wirkten die Dialoge auf mich so vertraut, wie bei einer alten ???-Folge: Steven als Taxifahrer, die erste Begegnung mit Joyce, Daniels Verschwinden oder das erste Telefonat mit Sonny Heseltine. Da mitzusprechen war kaum ein Problem, Qualität vergisst man eben nicht so schnell.

@Flori1981: Na das ist doch nett mit Jasmin Wagner. Hast du sie auch mal gefragt, wie sie damals zu der Serie gekommen ist und was sie so zu der Serie/der Folge sagt?
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Juli 2015, 14:08

Genau dieses Erlebnis hatte ich auch @--nero--:

Das meinte ich mit der Heimkehrermentalität. :)
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. Juli 2015, 22:48

Interessant - mir ging es überhaupt nicht so. Dabei ist es wahrscheinlich bei mir nicht ganz so lang her, dass ich GB gehört habe, wie bei nero. Klar, die Zauberszene bei Daniels Geburtstag kann ich auch mehr oder weniger mitsprechen, aber die kommt ja auch sehr oft vor. Ansonsten bin ich erstaunlich (erschreckend?) wenig vertraut mit der Folge. Das mag ich auch daran liegen, dass ich sie nicht sooo gern mag. Zwar gibt es auch nicht schrecklich viel auszusetzen, aber irgenwie hat "Der Flüsterer" mich nie hundertprozentig geflasht. Beim ersten Hören haben mich die grauen Engel auch richtig abgeschreckt, die haben einfach gruselige Hohlbein-Assoziationen geweckt, obwohl sie auf jeden Fall sehr plastisch beschrieben werden mit der Optik von erkalteter Lava.
Trotzdem ist es natürlich eine gute Einstiegsfolge, in der die wichtigsten Figuren und auch einige zentrale Elemente (graue Engel, Wolfram) gut eingeführt werden.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich
  • »Sebo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 400

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Juli 2015, 09:55

Mein letzter Gabriel Burns Kontakt ist wie bei nero schon eine ganze Weile her. Nachdem ich jetzt die erste Folge durchgehört habe, bin ich wieder richtig stark angefixt. Eine richtig starke Eingangsfolge. Schon der Prolog hat mir sehr gut gefallen. Das heimelige Gefühl beim Hans Paetsch Intro hat auch mich ergriffen. Mir ist aufgefallen, dass Volker Sassenberg von seinen Schauspielern immer eine Top Leistung erfordert. Doc Harding ist so ein starker Sympathieträger...ging mir irgendwie total nah, wenn er plötzlich keine Hose mehr anhat und auf der Stelle einschläft und auch sonst keinen so frischen Eindruck mehr macht. Richtig gut finde ich auch Frank, wenn man ihn ständig kichern und glucksen hört. Später geht dieses Kichern in die Musik über und man hört ihn nur noch aus der Ferne. Besser kann man den Wahnsinn nicht darstellen. Ein bisschen blöd fand ich das Lispeln der Sekretärin, gleichzeitg aber auch irgendie lustig. Gastauftritte von Promis bei Gabriel Burns finde ich in der Regel nicht so dolle. Da macht auch leider Jasmin Wagner keine Ausnahme für mich. Insgesamt mag ich auch die Schnee, Eden Creek Atmosphäre richtig gerne. Das Ende empfand ich schon immer als ziemlich dick aufgetragen. Ich bin aber froh, dass ich 95% der Folge verstanden habe. ;D Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen, obwohl ich "Die Brut" als nicht so gut in Erinnerung habe.

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Juli 2015, 11:44

Ich habe mit "Die Brut" schon angefangen und muss Sebo direkt recht geben. Die Spannung, die mich bei Folge 1 sofort gepackt hat, lässt hier irgendwie auf sich warten. Ich muss mich konzentrieren, um mich während des Hörens nicht ablenken zu lassen.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Juli 2015, 12:41

Nach dem ich mit der Folge durch bin, haben wir doch wieder zueinander gefunden. Was vor allem am Kindmann lag. Irgendwie konnte er meine Sympathien erlangen.

Ich tu mich mit Dr. Philipps aber immer noch schwer. Ist sie jetzt von Anfang an besessen? Oder erst später? Das bleibt bei mir, trotz Bakermans Erklärungen am Ende, unklar. Könnt ihr mal weiter helfen?

Mir ist vor allem aufgefallen, dass die grauen Engel ja ganz plastische und aktive Gegner sind. Das war mir gar nicht mehr bewusst. Ich hatte sie mehr so als gruselige Bedrohung im Hintergrund im Kopf.

Ich bin jetzt gespannt auf Folge 3, an die ich mich kaum erinnere.
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

12

Mittwoch, 8. Juli 2015, 16:11

Bei "Die Brut" hatte ich immer den Eindruck, dass die Folge bei den Fans nicht allzu beliebt ist. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Messlatte durch Folge 1 sehr hoch platziert wurde. Ich mochte die Folge eigentlich immer recht gerne und so war es auch beim gestrigen Durchhören. Klar, ein Poltergeist im Haus ist nicht ganz so spannend wie ein komplett wahnsinnig gewordenes Dorf, aber auch diese Folge hat ein spannende Story, tolle Musik (gerade die Untermalung des Finales) und erinnerungswürdige Szenen und Zitate: Der Täter hat Stiche, die zu einem schnellen Exitus führen, bewusst vermieden. Super. ;D Dr. Phillips mag ich wirklich gerne. Schade, dass man gleich am Anfang erfährt, dass ihre Weste nicht ganz weiß ist. Das wäre für mich eine ziemliche Überraschung am Ende gewesen.
Allerdings beginnt für mich in Folge 2 schon das Phänomen, dass sich wie ein roter Faden durch die Serie zieht: Ich bin mir nicht sicher, ob ich alles mitbekommen bzw korrekt aufgefasst habe, deshalb starte ich jetzt eine kleine Unterreihe in diesem Projekt:

Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Also, Dr. Phillips wurde bei einer Operation ein nicht genauer definierter Fremdkörper eingepflanzt (Welche Ärzte das genau waren und deren Intention ist noch unbekannt), welcher dafür sorgte, dass ein (nicht genauer definierter) böser Geist Besitz von ihr ergreift. Die grauen Engel wollen/benötigen junge Kinder (wofür genau ist auch noch unklar). Die bessesenne Dr. Phillips will verhindern, dass der Geist von Amanda Garners ungeborener Zwillingsschwester den Plan der grauen Engel vereitelt und tötet deshalb Anne Price und versucht, den Geist zu vertreiben. Der Kindmann opfert (?) sich, um die Kinder zu retten und die Bedeutung/Herkunft des Rattenhundes ist auch noch unklar.

Bitte korrigiert mich, wenn ich hier schon irgendwas falsch verstanden habe. Meine Hauptmotivation ist es ja tatsächlich, hinterher behaupten zu können, die Story von GB verstanden zu haben. Das ist mir fast noch wichtiger, als einfach mal wieder die Folgen zu hören.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Juli 2015, 17:39

Wie passt Anne Price denn hier eigentlich hinein? War sie ein zufälliges Opfer? Denn scheinbar hab ich auch schon wieder nicht alles mitbekommen. Was hat Anne Price gemacht, was Dr. Philips bei ihrem Plan gestört hat?
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich
  • »Sebo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 400

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. Juli 2015, 19:06

Die Folge hat mir jetzt doch ganz gut gefallen. Ich glaube ich habe früher nie verstanden, dass in der Halle am Ende ein grauer Engel die Kinder bedroht. So explizit wird das ja nie gesagt. Die Poltergeistsezenen sind spannend und auch die Mordszenen sind angenehm gruselig. Jürgen Kluckert als Erzähler ist einfach grandios. Mal ist er mitfühlend, mal beschreibt er fiese Dinge mit neutraler Stimme. Und am Ende muss ich nero wieder recht geben. Bei der musikalischen Untermahlung bekomme ich ernsthaft Gänsehaut. Und Dr. Philips ist für mich das Highlight der Folge. Ich kenne kein Hörspiel, in dem Barbara Ratthey besser gesprochen hätte. Auf jeden Fall ist die Vorstellung fies, dass sie alle Morde mitbekam, die der Fremdkörper durch sie begangen hat.


Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Anne Price passt für mich auch nicht so recht ins Bild. Dr. Philips möchte den Geist von Amandas ungeborener Zwillingsschwester töten, weil dieser Amanda warnen wollte. Die Kinder (die Brut) sind laut Dr. Philips das kostbarste der Menschen, was man ihnen nehmen kann (warum auch immer?). Woher der Rattenhund kommt ist nicht klar. Der Kadaver des Tiers ist nicht mehr auffindbar und wurde weggeschafft. Über die Identität des Kindmanns weiß man auch so wenig. Seine Mama näht im Hosen und er hat den Verstand eines 4 Jährigen. Außerdem malt er mit Kreide abgefahrene, realistische Bilder von Feuer und auch die grauen Engel hat er an die Wand im Keller gemalt. Am Ende opfert er sich für die Kinder.
Trotzdem ist es natürlich eine gute Einstiegsfolge, in der die wichtigsten Figuren und auch einige zentrale Elemente (graue Engel, Wolfram) gut eingeführt werden.
Wann wird denn in Folge 1 Wolfram erwähnt? :laugh: Oh man, geht ja wieder gut los.

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Juli 2015, 20:27

Der Flüsterer sagt zu Steven am Handy Wolfram. Allerdings mit dieser Flüsterstimme, dass es auch "Goooohlfstroooohm" heißen könnte. ;D
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich
  • »Sebo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 400

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Juli 2015, 22:49

:lachtot: Da hör ich immer weg.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich

Beiträge: 6 551

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. Juli 2015, 23:32

Trotzdem ist es natürlich eine gute Einstiegsfolge, in der die wichtigsten Figuren und auch einige zentrale Elemente (graue Engel, Wolfram) gut eingeführt werden.
Wann wird denn in Folge 1 Wolfram erwähnt? :laugh: Oh man, geht ja wieder gut los.

Der Flüsterer sagt zu Steven am Handy Wolfram. Allerdings mit dieser Flüsterstimme, dass es auch "Goooohlfstroooohm" heißen könnte. ;D

Das auch, aber den Flüsterer versteh ich so gut wie nie, wenn's nur das wäre, hätte ich es wohl auch nicht mitbekommen. Steven wiederholt das allerdings noch ein paar Mal, und es ist eine alte Wolframmine, in der Steven Bernard Cardieux findet. Das ist aber irgendwie ein typisches Burns-Phänomen - man bekommt die Hälfte der wichtigen Sachen gern überhaupt nicht mit. :laugh:

Zur Brut: Hmm ja, auch noch keine Lieblingsfolge von mir. Das liegt auch daran, dass sie etwas zusammenhanglos im GB-Kosmos schwebt. Der Poltergeist erscheint mir auch fast zu profan, so was gibt's einfach zu häufig. Gut umgesetzt ist es trotzdem, und Dr. Philips in der Rolle des Aua machenden Kindes/Mörders ist ganz schön creepy. Warum sind Polizisten eigentlich so gern Idioten? ;D Das Ende ist jedenfalls ordentlich dramatisch, inklusive grandioser Musik.

Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Mir ist auch völlig unklar, wieso Anne Price umgebracht wird. Der Kindergarten spielt doch anschließend gar keine Rolle mehr, oder? Und wird das Feuer in der Schule gelegt, damit der Neubau früher bezogen wird - eignet der sich besser dafür, sich der Kinder zu bemächtigen? Hier verstehe ich längst nicht alles, und aus der Erinnerung ist mir auch nicht so, als würde das alles in späteren Folgen noch aufgelöst. Warum buchstabiert der Poltergeist mit Mehl und Wein "Kindmann", und wieso findet sich in der Brandruine ein Knopf des Kindmanns? Ist er für [wen auch immer] eine solche Bedrohung?
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


18

Donnerstag, 9. Juli 2015, 00:08

Ist er für [wen auch immer] eine solche Bedrohung?


Ich weiß nicht, ob der Kindmann für die grauen Engel eine wirkliche Bedrohung war. Ich habe ihn immer als so eine Art Wächter wahrgenommen, der die grauen Engel (wie auch immer) in Schach hält und das Wohlergehen der Kinder gewährleistet. Der Schriftzug an der Wand soll wohl einfach darauf hindeuten, dass er eine wichtige Rolle spielt.

Keine Ahnung, warum das unbedingt im neuen Schulgebäude passieren musste, oder warum die Grauen Engel sich die Kinder nicht einfach woanders schnappen.
Haschimitenfürst.de

Das mag schon sein, aber wo ist der Bus mit den Leuten, die das interessiert?

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 517

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. Juli 2015, 11:21

Hängt vielleicht mit der Aula zusammen. Liegt die nicht im Inneren der Schule und ist darum nicht so lichtdurchströmt?
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest

Sebo

Der einzigartige Gabbo

  • »Sebo« ist männlich
  • »Sebo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 400

Wohnort: Windeck

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. Juli 2015, 11:38

Könnte gut sein. Die grauen Engel mögen kein Licht. Daher gehen auch die Jalousien runter, bevor ein grauer Engel ein Kind mit seiner langen Zunge belutscht. Die Vorstellung ist echt eklig.

Ähnliche Themen