Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Hörspiel-Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eason

Rebellenhühnchen und Hörspiel-Nerd 2012

  • »eason« ist weiblich
  • »eason« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 556

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Juli 2017, 11:04

Die drei ??? - 186 - Insel des Vergessens

Ein Wiederhören mit Ben Peck! Im Allgemeinen bin ich ja kein allzu großer Fan von wiederkehrenden Figuren aus ewig zurückliegenden Folgen, aber bei Ben Peck mache ich eine Ausnahme, schließlich hat ja bekanntlich jeder einen Großvater und das nicht nur für eine einzige Folge. Bemerkenswert und schön, dass Wolfgang Völz die Rolle noch einmal übernommen hat.
Los geht's damit, dass eine Mitarbeiterin eines Altenheims bei den Shaws anruft, weil Ben Peck verschwunden ist - und Peter fällt aus allen Wolken, weil er nicht wusste, dass sein Opa überhaupt in ein Pflegeheim gezogen ist. Und dann bringen die Nachrichten auch noch einen Bericht über einen Tankstellenübefall, in der Rolle des Räubers: Ben Peck! Klar, dass die die drei ??? das nicht einfach so ignorieren können. Schön, dass die Motivation, eine Sache zu untersuchen, nicht so völlig aus dem Nichts kommt, sondern ganz natürlich - wenn der Opa verschwindet, angeblich dement ist und eine Tankstelle überfallen hat, dann wird man aktiv, das ist ja klar.

Das Hörspiel hat mir jedenfalls gut gefallen, es passiert einiges, dafür wird nicht ganz so viel geschwafelt wie in manch anderen Folgen. Die Glaubwürdigkeit der Charaktere ist zwar mehr so lala, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt. :) Und ja, die ewig lange Szene mit Jürgen Thormann als schwerhörigem Nachbar ist ziemlich nervig, viel zu gewollt und auch viel zu lang. Aber innerhalb des Hörspiels ist es trotzdem nur eine kleine Szene, die den guten Gesamteindruck für mich kaum schmälert.
Humankind cannot bear very much reality.
(T. S. Eliot)


2

Donnerstag, 3. August 2017, 16:50

Ich find's ganz gut

Endlich mal wieder eine Folge die so komplett anders ist als andere.

Sehr lobenswert, dass Peters Opa endlich mal wieder in einer Folge auftaucht nach dem unsichtbaren Gegner!
Und noch schöner ist, dass er mit der richtigen Stimme wieder zu hören ist. Wolfgang Völz ist halt schon klasse.


Die Szene mit Jürgen Thormann finde ich nur göttlich *ggg* hat schon was von Bienlein von Tim und Struppi


Leider fehlen mir die spannenden Passagen in dem Hörspiel, die im Buch noch vorhanden waren (Verfolgung,
Beschattung, spannendes Finale).



Leider kein Top 10 Kandidat, aber an sich schon ganz nett
* Wir sind Deutschland ?*
??!
* Ich wär lieber He-Man !*

Schamane

Der Pfarrer mit den Laseraugen

  • »Schamane« ist männlich

Beiträge: 6 525

Wohnort: Marl

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. August 2017, 07:49

Ganz nett ist für die Bewertungen der aktuellen Folgen im Grunde ja schon ein Gut. ;)
Wer nicht sehen will, muss hören! :-)

http://olis-weite-welt-des-wahns.blogspot.com



One way ticket und Grüße an den Rest